Ressortarchiv: Schongau

Bauphase zwei an Bernbeurens Ortsdurchfahrt

Bauphase zwei an Bernbeurens Ortsdurchfahrt

Bernbeuren – Die erste von drei Phasen ist abgeschlossen, nun steht bis voraussichtlich Ende November die nächste an. Und die verlagert den Ausbau der Kreisstraße WM 3 seit Montag mitten ins Herz von Bernbeuren hinein.
Bauphase zwei an Bernbeurens Ortsdurchfahrt
Jagdhund schnappt nach Zweijährigem

Jagdhund schnappt nach Zweijährigem

Wildsteig – Ein Jagdhund hat am Freitagabend in Wildsteig einem kleinen Kind ins Gesicht gebissen. Der zweijährige Bub hatte das Tier bei einem Festessen erschreckt. Nach dem Zwischenfall musste der Junge mit dem Rettungshubschrauber ins Garmischer Krankenhaus geflogen werden.
Jagdhund schnappt nach Zweijährigem
Doppelter Grund zum Feiern in Rottenbuch

Doppelter Grund zum Feiern in Rottenbuch

Rottenbuch – Doppelten Grund zum Feiern gab es am Donnerstag in Rottenbuch: Die Schüler der Fachakademie für Sozialpädagogik erhielten ihre Abschlusszeugnisse und die Stiftung ScheuKlappen verlieh ihren diesjährigen Preis an drei Projekte von engagierten jungen Menschen.
Doppelter Grund zum Feiern in Rottenbuch
4.000 Trachtler feiern in der Wies

4.000 Trachtler feiern in der Wies

4.000 Trachtler feiern in der Wies
Vereidigungsappell in Ingenried

Vereidigungsappell in Ingenried

Ingenried – Sie sind bereit, Verantwortung zu übernehmen, unmittelbar gegenüber Menschen und dem Auftrag, für Recht und Freiheit des deutschen Volkes einzutreten bis zur letzten Konsequenz, und haben – nach eigener Bewertung von Oberstleutnant Roland Pietzsch – „den schönsten Beruf ergriffen, indem Sie Menschen führen wollen“: Im Rahmen eines feierlichen Appells wurden am vergangenen Mittwoch die Soldaten der 1. Kompanie des Feldwebel-/Unteroffiziersanwärter-Bataillons 3 vereidigt.
Vereidigungsappell in Ingenried
Heimatverbundener Weltenbummler

Heimatverbundener Weltenbummler

Schongau – Nicht in die Trickkiste, sondern in den Umzugskarton, hat Schongaus neuer evangelischer Pfarrer Jost Herrmann am Dienstag beim Gemeindenachmittag gegriffen. Dabei kamen vielerlei Memorabilia seines bisherigen Lebens hervor, anhand derer er sich näher vorstellte.
Heimatverbundener Weltenbummler
Orgelsanierung in Rottenbuch endlich in den Startlöchern

Orgelsanierung in Rottenbuch endlich in den Startlöchern

Rottenbuch – Sie ist das Schmuckstück der ehemaligen Rottenbucher Stiftskirche: die im Jahr 1747 von Balthasar Freywis (etwa 1710 bis 1783) erbaute Orgel. Doch sie bedarf auch dringend einer Restaurierung. Seit Jahren laufen die Vorbereitungen, auch jetzt kam es erneut zu einer Verzögerung. Der anvisierte Termin ist nun Mitte Oktober. Dann wird das riesige Instrument in Abertausende Einzelteile – allein über 3.000 Pfeifen – zerlegt und in die Werkstatt der Orgelbau-Firma Klais nach Bonn transportiert. 2020 soll sie im Gotteshaus in Rottenbuch wieder erklingen.
Orgelsanierung in Rottenbuch endlich in den Startlöchern
Bau-Start auf der Umgehung Schongau/Peiting naht

Bau-Start auf der Umgehung Schongau/Peiting naht

Peiting/Schongau – Nach den vielen Maßnahmen an Straßen und Brücken in und um Schongau wird heuer sogar noch die Umgehung zur Baustelle. Von Mitte September bis Ende Oktober soll diese Hauptverkehrsader auf der sieben Kilometer langen Trasse von der Ausfahrt Peiting-West bis nach Hohenbrand saniert werden. Nächstes Jahr werden dann die Deckschicht und die Binderschicht vom Osten der Lechtalbrücke bis kurz vor Hohenfurch erneuert.
Bau-Start auf der Umgehung Schongau/Peiting naht
Aktuelle Ergebnisse des Schongauer Einzelhandelskonzepts

Aktuelle Ergebnisse des Schongauer Einzelhandelskonzepts

Schongau – Lange war es still um das Schongauer Einzelhandelskonzept. Eigentlich sollte der Stadtrat alle drei bis vier Monate über den aktuellen Stand der Maßnahmen informiert werden. Wegen dem Weggang der Wirtschaftsförderin Yvonne Voigt aus familiären Gründen, geschah das zuletzt aber nicht. Ihre Nachfolgerin Meike Petro, die seit Mai im Amt ist, holte dies nun nach und konnte dabei schon einiges an Positivem berichten.
Aktuelle Ergebnisse des Schongauer Einzelhandelskonzepts
Sparkasse will Gebäude in der Münzstraße neu gestalten

Sparkasse will Gebäude in der Münzstraße neu gestalten

Schongau – In einheitlichem Weiß und Grau soll künftig die Sparkasse Oberland in der Schongauer Münzstraße erscheinen. Diese Pläne stellten Architektin Lisa Scharl und Robert Christian Mayer, bei der Bank für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, in der Bauausschusssitzung am Dienstag vor. Mit 6:1 Stimmen segnete das Gremium die Fassadengestaltung sowie die Errichtung neuer Werbeanlagen ab.
Sparkasse will Gebäude in der Münzstraße neu gestalten
Den Blutmond gibt's um 22.22 Uhr

Den Blutmond gibt's um 22.22 Uhr

Landkreis - Das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen: Am Freitag Abend lohnt es sich, den Fernseher und Computer auszuschalten und hinaus ins Freie zu gehen. Die längste totale Mondfinsternis wird dann zu sehen sein und der Mond erstrahlt in einem schönen Rot. Zeitgleich ist der Mars der Erde so nahe, wie nur selten. Es ist Blutmond-Zeit.
Den Blutmond gibt's um 22.22 Uhr
Leblos im Lugenauer See

Leblos im Lugenauer See

Böbing – Dramatische Szenen haben sich am Mittwochnachmittag am Lugenauer See bei Böbing abgespielt: Aufmerksame Badegäste zogen dort gegen 17.30 Uhr einen leblosen Mann aus dem Wasser und reanimierten den 69-Jährigen gemeinsam mit den eintreffenden Rettungskräften.
Leblos im Lugenauer See
Mitglieder-Zuwachs beim DAV und seinen Sektionen im Altlandkreis

Mitglieder-Zuwachs beim DAV und seinen Sektionen im Altlandkreis

Landkreis – Der Deutsche Alpenverein (DAV) boomt. 2017 legte er im Vergleich zum Vorjahr um knapp 50.000 Mitglieder zu und weist damit das in Relation gesetzt mit Abstand größte Wachstum aller Spitzenverbände auf. Das geht aus Zahlen des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) hervor. Doch wie stellt sich die Lage der Sektionen im Altlandkreis Schongau dar? Profitieren auch sie vom Run auf die Berge?
Mitglieder-Zuwachs beim DAV und seinen Sektionen im Altlandkreis
Das 95. Lechgautrachtenfest in Peiting in Bildern

Das 95. Lechgautrachtenfest in Peiting in Bildern

Das 95. Lechgautrachtenfest in Peiting in Bildern
BBV-Kreisverband stellt Feldrandschilder vor

BBV-Kreisverband stellt Feldrandschilder vor

Sachsenried – Die einen wollen Kulturlandschaft in Ruhe genießen, die anderen prägen sie. Den einen ist sie Freizeit-Tummelplatz, den anderen Arbeitsplatz: Das Miteinander zwischen Bauern und Mitbürgern ist nicht immer frei von Konflikten. Mit 56 sogenannten Feldrandschildern, die jetzt überall im Landkreis stehen, sucht der Bauernverband den Dialog.
BBV-Kreisverband stellt Feldrandschilder vor
Steingadener Mittelschule verabschiedet 49 Abschlussschüler

Steingadener Mittelschule verabschiedet 49 Abschlussschüler

Steingaden – Vier Dutzend Mittelschüler haben in Steingaden ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Dafür haben sie lange hingearbeitet, so Schulleiter Jürgen Jahrsdörfer, der anerkennend meinte, dass diese Noten ganz allein das Verdienst der Schüler sei. Mit ein bisschen Unterstützung durch Eltern und Lehrer. Aber: „Die Noten darauf habt ihr, mit mehr oder weniger, Aufwand erarbeitet“.
Steingadener Mittelschule verabschiedet 49 Abschlussschüler
Schongauer Realschüler am "Anfang eines neuen Weges"

Schongauer Realschüler am "Anfang eines neuen Weges"

Schongau – Die Abschlussfeier der Pfaffenwinkel-Realschule war geprägt von Stolz: Schüler, Eltern und Lehrer blickten in der Lechsporthalle am vergangenen Freitag gemeinsam zurück und in die Zukunft voraus. Zum krönenden Abschluss durften 151 Absolventen ihr Zeugnis in Empfang nehmen.
Schongauer Realschüler am "Anfang eines neuen Weges"
Zwei junge Männer aus Halblech sterben bei Verkehrsunfall

Zwei junge Männer aus Halblech sterben bei Verkehrsunfall

Steingaden – Zu Tode gekommen sind zwei junge Männer, die am frühen Sonntagmorgen bei Steingaden in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt waren. Beide hatten sich nicht angeschnallt. Ihr 19-jähriger Beifahrer überlebte das Unglück, bei dem das Auto gegen eine Baumgruppe prallte, mit leichten Verletzungen.
Zwei junge Männer aus Halblech sterben bei Verkehrsunfall
Ab morgen: Wieder freie Fahrt auf Hohenpeißenberger Umgehung

Ab morgen: Wieder freie Fahrt auf Hohenpeißenberger Umgehung

Hohenpeißenberg – Pendler und Anwohner können wieder aufatmen: Pünktlich, nach dreiwöchiger Bauzeit, wird zum morgigen Freitag, 20. Juli, die Ortsumgehung von Hohenpeißenberg wieder für den Verkehr freigegeben. Aufgrund des reibungslosen Bauablaufs sowie der günstigen Witterung in den vergangenen drei Wochen konnten die Arbeiten jetzt termingerecht abgeschlossen werden, so Alois Stapf vom Staatlichen Bauamt Weilheim.
Ab morgen: Wieder freie Fahrt auf Hohenpeißenberger Umgehung
Berufsfachschulen verabschieden 67 erfolgreiche Absolventen

Berufsfachschulen verabschieden 67 erfolgreiche Absolventen

Schongau – Einen Tag nach den Berufsschülern haben am Mittwochabend auch die Absolventen der Berufsfachschulen ihre Abschlusszeugnisse im Jakob-Pfeiffer-Haus entgegen genommen. Die 67 Absolventen dürfen ab jetzt die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter „Kinderpfleger“, „Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer“, „Helfer für Ernährung und Versorgung“ oder „Kaufmännischer Assistent“ führen. Einmal wurde die Traumnote 1,00, einmal die 1,07 erreicht.
Berufsfachschulen verabschieden 67 erfolgreiche Absolventen
Berufsschule Schongau entlässt 161 erfolgreiche Azubis ins Berufsleben

Berufsschule Schongau entlässt 161 erfolgreiche Azubis ins Berufsleben

Schongau – Der erste Schritt für eine Karriere ist getan, wie es nun weitergeht, hängt von jedem Einzelnen ab. Doch ob die Schüler in ihrem Ausbildungsbetrieb bleiben, studieren oder erst einmal Berufserfahrung sammeln, dieser Abend gehörte ganz den Absolventen des Prüfungsjahrgangs Sommer 2017/18. Am Dienstag gab es die Zeugnisse der staatlichen Berufsschule Schongau für 161 Prüflinge.
Berufsschule Schongau entlässt 161 erfolgreiche Azubis ins Berufsleben
Polizei vermutet Brandstiftung

Polizei vermutet Brandstiftung

Schongau – Zwei Autos sind in der vergangenen Woche in der Wilhelm-Köhler-Straße komplett ausgebrannt (wir berichteten). Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden von 70.000 Euro. Ein technischer Defekt könne zwar nicht ausgeschlossen werden, jedoch erscheint die Möglichkeit einer vorsätzlichen Brandstiftung durchaus gegeben, so Alexander Huber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Die Kriminalpolizei Weilheim bittet um Hinweise unter Tel. 0881/640-0.
Polizei vermutet Brandstiftung
Küche nicht ganz kalt

Küche nicht ganz kalt

Schongau – Dass die Küche im Restaurant der „Blauen Traube“ in Schongaus Altstadt künftig geschlossen bleibt und das Hotel seine Gäste nur noch kalt verpflegt, hatte in der Juni-Sitzung des Stadtrats für Wirbel gesorgt. Nun steht fest: Immerhin zu ausgewählten Anlässen gibt es Warmes.
Küche nicht ganz kalt
Fort von daheim für drei Jahre und einen Tag

Fort von daheim für drei Jahre und einen Tag

Schwabbruck – Es ist ein guter alter Brauch, den Roman Horner aus Schwabbruck pflegt: Drei Jahre lang wird er als Bäckergeselle auf Wanderschaft sein, auf der Walz. Plus einen Tag. Weit weg von zuhause, weit weg von der Familie. Der Kreisbote war dabei, als der 26-Jährige Abschied nahm.
Fort von daheim für drei Jahre und einen Tag
Fünfte Auflage des Kulinarik-Flashmobs

Fünfte Auflage des Kulinarik-Flashmobs

Schongau – Es gibt sie, die besonderen idyllischen Plätze in der Lechstadt. Für die Spontanveranstaltung „Dinner in Weiß“ wurden in den vergangenen vier Jahren wunderschöne Ecken der Altstadt gefunden, um dort miteinander in abendlicher Runde stilvoll zu dinieren. Schwanenweiher, Marienplatz, Dr. Leonhard Zill Platz und Schlossplatz waren bisher ausgewählt worden. Und wo traf man sich in diesem Jahr?
Fünfte Auflage des Kulinarik-Flashmobs
"Bayern-Retter" aus Schongau

"Bayern-Retter" aus Schongau

Schongau – Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Denn erstere hatten sie genug, die Schongauer Kämpfer gegen die Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs). Über 30 Montags-Demos hielten sie ab. Mit Erfolg, zumindest in Bayern. Das wurde am Montag im Brauhaus gefeiert.
"Bayern-Retter" aus Schongau
Brennende Autos in Schongau

Brennende Autos in Schongau

Brennende Autos in Schongau
Geparkte Autos brennen aus

Geparkte Autos brennen aus

Schongau – Flammen in der Wilhelm-Köhler-Straße: In der Nacht von Montag auf Dienstag sind dort zwei geparkte Autos in Brand geraten.
Geparkte Autos brennen aus
Kein Ganztagsunterricht an der Pfaffenwinkel-Realschule

Kein Ganztagsunterricht an der Pfaffenwinkel-Realschule

Landkreis – Es war eine der erstrebenswerten Neuerungen, die der neue Anbau mit sich bringen sollte: Zum Schuljahr 2018/19 wollte die Pfaffenwinkel-Realschule endlich eine Ganztagsklasse anbieten. Doch wie jetzt feststeht, kommt das nicht zustande. Es fehlt an der Nachfrage.
Kein Ganztagsunterricht an der Pfaffenwinkel-Realschule
Schlampige Markierungsarbeiten bei Kinsau

Schlampige Markierungsarbeiten bei Kinsau

Kinsau – Aufmerksamen Autofahrern ist es aufgefallen: Zwar ist die Baumaßnahme auf der B17 bei Kinsau, auf Höhe der Tankstelle, weit fortgeschritten, doch so richtig sauber gearbeitet scheinen die neuen Markierungen teilweise nicht. Das Staatliche Bauamt in Weilheim kennt das Problem und macht die beauftragte Firma dafür verantwortlich.
Schlampige Markierungsarbeiten bei Kinsau
Rottenbuch verabschiedet Haushaltsplan 2018

Rottenbuch verabschiedet Haushaltsplan 2018

Rottenbuch – Die Gemeinde Rottenbuch steht in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen, die mit entsprechenden Investitionen verbunden sind. Besonders die Planungskosten für die Projekte schlagen zu Buche. Großes Thema ist immer noch der Breitbandausbau. Die Gemeinde profitiert hierbei von Null-Zins-Krediten, mit denen jedoch auch Eigeninvestitionen verbunden sind. Auch der Neubau des Bauhofs und der Vereinsräume für Musik und Feuerwehr stehen an. Da die vorangegangenen Jahre sehr gut verlaufen sind, kann Rottenbuch nun von den angesammelten Ersparnissen zehren. Der Gemeinderat segnete das Zahlenwerk in der vergangenen Woche ab.
Rottenbuch verabschiedet Haushaltsplan 2018
Schongaus neues Aushängeschild

Schongaus neues Aushängeschild

Schongau – Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Doch genau das taten Schongaus Stadträte am vergangenen Dienstag – und zwar ausgiebig. Am Ende setzten sich die anderen Fraktionen gegen die CSU durch. Denn es ging es längst nicht mehr nur um Farbgebung und Schriftband, sondern um den ganzen Entstehungsprozess des neuen Aushängeschilds.
Schongaus neues Aushängeschild
Gründung der Stiftung Lebensraum Lechtal e.V.

Gründung der Stiftung Lebensraum Lechtal e.V.

Burggen – Am vergangenen Freitag war es soweit – die Stiftung Lebensraum Lechtal feierte ihre Gründung auf dem Biohof Lechbauer in Burggen mit Vertretern aus Kommunalpolitik, Behörden, Landwirtschaft und Ehrenamt.
Gründung der Stiftung Lebensraum Lechtal e.V.
Exhibitionist am Steingadener Weiher

Exhibitionist am Steingadener Weiher

Steingaden – Die Idylle an einem Badeweiher bei Steingaden am Montagabend empfindlich gestört hat ein pakistanischer Asylbewerber aus dem Altlandkreis.
Exhibitionist am Steingadener Weiher
Solarauto SION erstmals in Schongau vorgestellt

Solarauto SION erstmals in Schongau vorgestellt

Schongau – Der Slogan stammte zwar von einem Erdöl verarbeitenden Konzern, doch für die Energiewende darf man ihn sicher ausborgen: Es gibt noch viel zu tun. Die Ladeinfrastruktur für Elektroautos muss, ebenso wie die Zahl der Photovoltaik- und Solarthermieanlagen, noch ausgebaut und Gebäude weiter thermisch ertüchtigt werden, damit die Abhängigkeit von den fossilen Brennstoffen abnimmt. Beim Thema Elektromobilität ist man da schon einen Schritt weiter, ein Start-up-Unternehmen aus der Region zeigte jetzt anlässlich der bundesweiten „Woche der Sonne“ den fast schon produktionsreifen SonoMotors SION.
Solarauto SION erstmals in Schongau vorgestellt
Siebte Pfaffenwinkel Gewerbeschau

Siebte Pfaffenwinkel Gewerbeschau

Peiting – Nach der dritten Durchführung einer Sache darf man von Tradition sprechen. Traditionell zeigte sich auch die indirekt siebte Auflage der Pfaffenwinkel Gewerbeschau, die am vergangenen Wochenende in Peiting Station gemacht hat. Die durchschnittlich 5.000 Besucher der letzten Jahre dürften es auch diesmal gewesen sein.
Siebte Pfaffenwinkel Gewerbeschau
Ampeln mit K(n)öpfchen

Ampeln mit K(n)öpfchen

Schongau – Der Baustellen-Wald in Schongau lichtet sich. Zumindest teilweise. Nach einer Bauzeit von rund neun Monaten inklusive Winterpause sind die Arbeiten an der Schongauer Bahnhofstraße mit den Schwerpunkten Butterwerks- und Münztorkreuzung sowie Spinne abgeschlossen. Die Verantwortlichen von Stadt und Staatlichem Bauamt sind zufrieden, wie sie beim Pressetermin erkennen ließen.
Ampeln mit K(n)öpfchen
Altbewährtes und Neuigkeiten beim Schongauer Sommer

Altbewährtes und Neuigkeiten beim Schongauer Sommer

Schongau – Der Countdown für den Schongauer Sommer 2018 läuft, in rund vier Wochen vollzieht die Stadt wieder eine Zeitreise ins Mittelalter. Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen, wie Organisator Manfred Wodarczyk, der auch wieder einige Überraschungen und Highlights bereit hält, gegenüber dem Kreisboten sagt. Außerdem blickt der Vorsitzende des Vereins Schongauer Sommer auch bereits voraus aufs nächste Jahr, in dem er Großes vorhat.
Altbewährtes und Neuigkeiten beim Schongauer Sommer
Beim Ehrenamtsempfang auf dem Hohen Peißenberg

Beim Ehrenamtsempfang auf dem Hohen Peißenberg

Hohenpeißenberg – Die jährliche Einladung des CSU-Kreisvebandes an die Vereinsvorsitzenden, Initiativen und kirchlichen Gruppen ins Terrassen-Café auf dem Hohen Peißenberg hat Tradition.
Beim Ehrenamtsempfang auf dem Hohen Peißenberg
Ein neuer Marienplatz

Ein neuer Marienplatz

Altenstadt/Schwabniederhofen – Bereits im Rahmen der Bürgerversammlung gab es Verheißungsvolles zu sehen und zu hören. Nun können Interessierte Einblick nehmen in das ambitionierte Unterfangen zur Dorferneuerung: Von Montag, 9. Juli, bis Freitag, 13. Juli, sind die Planungsentwürfe sowohl für die Neugestaltung des Altenstadter Marienplatzes als auch des Sport- und Spielgeländes auf dem Sportplatz Schwabniederhofen im Sitzungssaal des Rathauses ausgestellt und die Bürger um ihre Meinung gebeten.
Ein neuer Marienplatz
"Hupf" in den Lech am Schongauer Lido

"Hupf" in den Lech am Schongauer Lido

Schongau – Seit 2005 springen jedes Jahr zum Europäischen Flussbadetag Menschen – an verschiedenen Orten, aber zur gleichen Zeit – in ihre Gewässer, um ein Zeichen für saubere Seen und lebendige Flüsse zu setzen. „Big Jump“ nennt sich diese Aktion. 2018 findet der Big Jump am morgigen Sonntag, 8. Juli, um 13 Uhr auch am Lido in Schongau statt.
"Hupf" in den Lech am Schongauer Lido
Breitseite vom Vorgänger für die Landrätin

Breitseite vom Vorgänger für die Landrätin

Schongau – Ganz im Zeichen der erfahrenen Garde stand die Jahreshauptversammlung der Schongauer SPD – Heini Forster, Barbara Karg und auch Friedrich Zeller. Letzterer berichtete über die Verschuldung des Landkreises und Heini Forster –„der Mann, der uns immer knallhart die Meinung sagen kann“–, hielt die Laudatio für die verdiente Genossin Karg, die seit 20 Jahren die Geschicke der Partei vor Ort mitbestimmt. Die Jugend in Form des neugewählten Vorstandes Daniel Blum ließ ebenfalls von sich hören, fehlt der Ortsgruppe doch der Nachwuchs. Auch um die Wahlen ging es in der Versammlung im Brauhaus.
Breitseite vom Vorgänger für die Landrätin
Nach Klettergarten auch die Welfenburg freigegeben

Nach Klettergarten auch die Welfenburg freigegeben

Schongau – Attraktiver sollte er werden, der Spielplatz an der Säulingstraße. Das ist geglückt: Am Ende des ersten von insgesamt zwei Bauabschnitten, der rund 57.000 Euro kostete, locken ein nagelneuer Kletterwald und eine Welfenburg zum Austoben.
Nach Klettergarten auch die Welfenburg freigegeben
Eine Antwort für Gott

Eine Antwort für Gott

Landkreis – Zwischen 700 und 800 junge Gläubige, vornehmlich aus den Landkreisen Weilheim-Schongau, Landsberg, Füssen, Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz und Starnberg machen sich auf den Weg: Am kommenden Samstag, 7. Juli, findet die diesjährige Jugendwallfahrt in die Wies statt.
Eine Antwort für Gott
Blick aufs Abfall-Jahr

Blick aufs Abfall-Jahr

Erbenschwang – 523 Kilogramm produziert jeder Einwohner des Landkreises jährlich im Schnitt – und zwar an Rest- und Biomüll sowie dem Grüne-Punkt-Müll. Stabil bleibt die Wiederverwertungsquote bei 90 Prozent, so Fritz Raab, Geschäftsführer der Erbenschwanger Verwertungs- und Abfallentsorgungs-GmbH (EVA). Auf niedrigem Niveau verharrt das Hausmüllaufkommen, dafür nimmt die Menge der an den Wertstoffhöfen abgegebenen Abfallarten zu. Probleme bereitet die illegale Müllentsorgung und mittlerweile auch die Papiersammlung.
Blick aufs Abfall-Jahr
Abi-Abschied vom WGS

Abi-Abschied vom WGS

Schongau – Wieder verlässt eine große Schar junger Menschen das Schongauer Welfen-Gymnasium mit dem Abi in der Tasche. Nochmals einen Blick zurück auf ihren Werdegang an der Schule zu werfen und ihnen viele gute Wünsche mit auf den weiteren Weg zu geben, stand bei der Zeugnis-Verleihung am Freitag in der Lechsporthalle auf dem Programm.
Abi-Abschied vom WGS
Start für ept-Erweiterung

Start für ept-Erweiterung

Peiting – Nach einem komplizierten und langwierigen Genehmigungsverfahren kann die Firma ept in Peiting das Werk erweitern. Der Anbau im Osten hat eine Fläche von 3.100 Quadratmetern. Weil es zum Teil zwei Stockwerke sind, wird die Nutzfläche mit 4.600 Quadratmetern deutlich größer ausfallen.
Start für ept-Erweiterung
Festakt zu "50 Jahre Bergwerkschließung" in Peiting

Festakt zu "50 Jahre Bergwerkschließung" in Peiting

Peiting – Am 28. Juni 1968 schlossen sich die Türen der Schachtanlage Peiting als Zweig des Kohlebergwerks Peißenberg für immer; ein Ereignis, das für die damaligen Bergleute als Trauertag in die örtliche Geschichte eingehen sollte. Nun, 50 Jahre später, gedachte der Markt Peiting diesem Datum. Mit einem Festakt, aber auch einem Rückblick auf die Geschichte des Bergbaus und seine Auswirkungen auf das örtliche Leben. Als sichtbares Zeichen der Erinnerung an diese entbehrungsreiche, aber durchaus schöpferische Zeit konnte zeitgleich am vergangenen Samstag am Kreisel an der Bahnhofstraße ein Kunstwerk eingeweiht werden.
Festakt zu "50 Jahre Bergwerkschließung" in Peiting