Ressortarchiv: Schongau

Peiting investiert 7,77 Millionen

Peiting investiert 7,77 Millionen

Peiting – Dreimal die Sieben: Die Marktgemeinde Peiting investiert heuer 7,77 Millionen Euro. Dazu gehören auch die zwei Fußballplätze beim Feuerwehrhaus, für die allein 1,4 Millionen Euro veranschlagt sind. 1,3 Millionen Euro werden für Breitband-Versorgung ausgegeben, der gleiche Betrag folgt auch im nächsten Jahr. Und für die neue Drehleiter der Peitinger Feuerwehr sind heuer 685.000 Euro eingeplant.
Peiting investiert 7,77 Millionen
"Schongau belebt!" stellt Jahresprogramm vor

"Schongau belebt!" stellt Jahresprogramm vor

Schongau – Weihnachten hat die Initiative Schongau belebt! erst eine neue Bücherzelle geschenkt. Die Planung für Aktionen, die die Altstadt attraktiver machen sollen ist trotzdem schon voll im Gange.
"Schongau belebt!" stellt Jahresprogramm vor
"Musik in Peiting" unter neuem Vorsitz

"Musik in Peiting" unter neuem Vorsitz

Peiting – Die Ensemblearbeit zu fördern, sei das Ziel des Vereins Musik in Peiting. Da möchte er gern Bewährtes weiterführen und auch was mit anschieben, bekundet Alexander Schnackenberg, der als neu gewählter Vorsitzender erste Erfahrungen in diesem Amt sammeln konnte. Der 46-jährige Peitinger hat die Nachfolge von Dr. Hans Piehler angetreten, der den Verein fünf Jahre geführt hatte, ehe er im Herbst letzten Jahres plötzlich verstarb – im Alter von 73 Jahren. Alexander Schnackenberg ist dessen Schwiegersohn.
"Musik in Peiting" unter neuem Vorsitz

Die Geschichte kennen

Schongau – Nur wer die Geschichte kennt, kann die Zukunft besser gestalten. Unter diese Maxime kann man Zitate bedeutender Dichter und Denker wie Goethe oder Humboldt subsummieren. Und in der Tat muss man die Geschichte, etwa des Staates Israel, kennen, um die aktuelle Situation zu verstehen und wie es dort weitergehen könnte. Eine Vorarbeit dazu geleistet haben drei Schülerinnen des Welfengymnasiums, die sich explizit in ihren wissenschaftlichen Seminararbeiten mit Israel und den Kurden beschäftigt haben. Vorgestellt wurde beim historischen Seminar auch eine P-Seminararbeit, dabei wurden Audioguides entwickelt.
Die Geschichte kennen
Leiterin verlässt Musikschule

Leiterin verlässt Musikschule

Schongau – Seit vergangener Woche ist es offiziell: Leiterin Kristina Kuzminskaite verlässt die Musikschule Pfaffenwinkel – nach nur vier Monaten. Auch als Lehrerin wird sie der Musikschule nicht mehr zur Verfügung stehen, wie Vorstand Dr. Erwin Krauthauf auf Nachfrage mit Bedauern bestätigt. Kommissarisch übernimmt Stellvertreter Marcus Graf die Leitung.
Leiterin verlässt Musikschule
19 neue Appartements für "Menschen mit seelischer Erkrankung"

19 neue Appartements für "Menschen mit seelischer Erkrankung"

Peiting – Ehe im Laufe der Woche die ersten Bewohner in das neue Appartementhaus von Herzogsägmühle in Peiting einziehen können, erfolgte die feierliche Einweihung. Das neue Gebäude in der Münchener Straße bietet 19 Menschen mit einer seelischen Erkrankung oder der Doppeldiagnose Psychose und Lernbehinderung ein neues Zuhause. Doch lagen auch einige Stolpersteine auf dem Weg bis zur Eröffnung.
19 neue Appartements für "Menschen mit seelischer Erkrankung"
Krebsaktionstag im Krankenhaus

Krebsaktionstag im Krankenhaus

Schongau – Schon einmal etwas von „Onko-Walking“ gehört? Unter anderem über diese Sportart für Krebspatienten können sich Interessierte beim Krebsaktionstag im Schongauer Krankenhaus informieren. Der findet im Rahmen des Weltkrebstages am kommenden Sonntag, 4. Februar, von 11 bis 16 Uhr statt. Zentraler Punkt wird eine Typisierungsaktion darstellen.
Krebsaktionstag im Krankenhaus
Eine Servicestelle für Vereine

Eine Servicestelle für Vereine

Schongau – Dass die Stadt seit Beginn des Jahres auf den Posten des Asylkoordinators verzichtet, hat bei den Asylhelfern teilweise zu Unverständnis geführt. CSU-Stadtrat Michael Eberle will deshalb, dass sich die Stadt nochmals mit dem Thema im Rahmen der Haushaltsberatungen auseinander setzt.
Eine Servicestelle für Vereine
"Hätte vermieden werden können"

"Hätte vermieden werden können"

Schongau – Es war das zweite Mal innerhalb weniger Monate: Am unbeschrankten Bahnübergang bei der Papierfa­brik UPM kommt es am Dienstag zum Zusammenstoß eines Zuges mit einem Lastwagen. Welche Maßnahmen nun ergriffen werden sollen, darüber berieten Polizei, Feuerwehr, Vertreter der Firma UPM und der Stadt bereits einen Tag nach dem Unglück.
"Hätte vermieden werden können"
Pfunde für die CSU

Pfunde für die CSU

Peiting – Von den guten Vorsätzen, zu denen am Jahresanfang bei vielen Leuten das Abnehmen gehört, hatte Peitings CSU-Vorsitzender Norbert Merk beim Neujahrsempfang gesprochen, als er die 180 Besucher im vollen Sparkassensaal begrüßte. Die Rednerin an diesem Abend, die stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, große Statur und schlank, bekannte gleich zu Beginn: „Ich möcht‘ zunehmen.“ Im nächsten Satz erklärte sie freilich: Damit meine sie die CSU, die im Vergleich zum schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl im September 2017 heuer bei der Landtagswahl in Bayern deutlich zulegen müsse.
Pfunde für die CSU
Gar witzige "Opern auf Bayrisch"

Gar witzige "Opern auf Bayrisch"

Schongau – Es war ein heiterer Abend, bei dem das Publikum viel zu lachen hatte an den Darbietungen der Profis: „Opern auf Bayrisch“ machte in Schongau Station. 370 Besucher kamen ins Jakob-Pfeiffer-Haus und erlebten ein anspruchsvolles, aber dennoch kurzweiliges und witziges Programm. Für die drei Schauspieler und für die zwölf Musiker war es – bei aller Routine – ein ganz besonderer Abend: Denn es war der erste Auftritt nach dem Tod von Werner Hofmeister, der als Perkussionist an vielen Instrumenten das Ensemble gut ein Jahrzehnt mitgeprägt hat.
Gar witzige "Opern auf Bayrisch"
Großeinsatz wegen Zugunglück

Großeinsatz wegen Zugunglück

Großeinsatz wegen Zugunglück
Zug kollidiert mit Lkw

Zug kollidiert mit Lkw

Schongau – Erneut ist es an dem unbeschrankten Bahnübergang in der Friedrich-Haindl-Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Zug gekommen. Am heutigen Dienstag um 7.35 Uhr miss­achtete ein 60-jähriger Fahrer eines Sattelzuges das Rotlicht und fuhr auf die Gleise. Ein ähnlicher Unfall hatte sich erst im September ereignet.
Zug kollidiert mit Lkw
Privat darf‘s auch Bach sein

Privat darf‘s auch Bach sein

Schwabsoien – Erst 2016 haben sie ihr Debütalbum veröffentlicht und im Dezember haben sie den Kulturpreis des Landkreises abgeräumt – es läuft rund für die vier Jungs der Schwabsoier Band „Mary Lou“. Im Gespräch mit dem Kreisboten erzählen sie, wie es überhaupt zu „Mary Lou“ kam, von der harten Arbeit im Studio und kreativen Schaffenspausen.
Privat darf‘s auch Bach sein
"Ausbildung auf neuem Niveau"

"Ausbildung auf neuem Niveau"

Altenstadt – Mit zahlreichen militärischen und zivilen Gästen begrüßte man in der vergangenen Woche in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne in Altenstadt das neue Jahr. Dazu gehörte natürlich auch ein Rückblick auf das vergangene sowie ein Ausblick auf das kommende Jahr, das einige Neuerungen für den Bundeswehr-Standort bereithält.
"Ausbildung auf neuem Niveau"
Bieterverfahren für das Kreuzerhaus

Bieterverfahren für das Kreuzerhaus

Peiting – Das Anwesen an der Schongauer Straße 3, das so genannte Kreuzerhaus in der Ortsmitte, soll veräußert werden. Ein Käufer soll über ein Bieterverfahren gefunden werden, das in zwei Etappen ablaufen wird. So haben es die Gemeinderäte beschlossen.
Bieterverfahren für das Kreuzerhaus
Was im Juze angesagt ist

Was im Juze angesagt ist

Peiting – Dass zwei Drittel der Burschen und Mädchen, die im Peitinger Jugendzentrum „Go in“ ein- und ausgehen, die Mittelschule besuchen, dass die meisten davon in der Marktgemeinde zu Hause sind, dass heuer zwei Konzerte mehr als letztes Jahr organisiert werden (zehn statt acht), dass ein Bandcontest stattfinden soll oder dass – nach drei Jahren Pause – wieder der Zirkus „Schweinsgalopp“ kommt und ein fünftägiges Mitmachprogramm bietet: All das und noch viel mehr erfuhren die Peitinger Marktgemeinderäte, als der Jahresbericht für 2017 gegeben wurde und zudem auf die Aktivitäten 2018 vorausgeblickt wurde.
Was im Juze angesagt ist
Café-Betreiber darf seine Schilder nicht aufhängen

Café-Betreiber darf seine Schilder nicht aufhängen

Schongau – Wieder einmal beschäftigte die Werbesatzung in der Altstadt den Schongauer Bauausschuss. Dieses Mal ging es um ein Schild für ein neues Café am Marienplatz. Obwohl alle Mitglieder sich einig waren, dass das Café ein Gewinn für die Altstadt sein wird, die zwei geplanten Schilder darf der Betreiber so nicht anbringen.
Café-Betreiber darf seine Schilder nicht aufhängen
Absage an Lebensmittel- und Getränkemarkt

Absage an Lebensmittel- und Getränkemarkt

Schongau – Braucht Schongau in der Marktoberdorfer Straße 35 einen weiteren Lebensmittel- und Getränkemarkt? Der Bauausschuss beantwortete das mit großer Mehrheit mit „nein“. Viel wichtiger wäre auf dem Areal stattdessen Wohnbebauung, so die Ansicht des Gremiums.
Absage an Lebensmittel- und Getränkemarkt
Per U-Bahn nach Schongau

Per U-Bahn nach Schongau

Schongau – Ein märchenhaft aussehendes, aber gewitztes Prinzenpaar, ein atemberaubender Showtanz und ein neues Ehrenmitglied. Die Schongauer Faschingsgesellschaft feierte den Auftakt der närrischen Zeit mit einer rauschenden Ballnacht am Samstagabend im Jakob-Pfeiffer-Haus.
Per U-Bahn nach Schongau
Ab Montag: Patientenarmbänder

Ab Montag: Patientenarmbänder

Schongau – Wer ab kommendem Montag als Patient ins Krankenhaus muss, bekommt gleich bei der Aufnahme ein sogenanntes Patientenarmband angelegt. Auf dem Bändchen sind persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum, Patienten-ID und Fallnummer aufgedruckt. Vor allem soll es der eindeutigen Identifikation dienen, aber auch den Arbeitsalltag von Pflegekräften und Ärzten erleichtern.
Ab Montag: Patientenarmbänder
Hybrid auf dem Vormarsch

Hybrid auf dem Vormarsch

Peiting/Schongau – Das Versuchszentrum des Hoerbiger-Unternehmensbereich Drive Technology (Antriebstechnik) in Peiting ist um zwei Prüfstände erweitert worden. Sie werden für die Erprobung von Komponenten und Systemen für Elektro- und Hybrid-­Antriebe eingesetzt. Auf den beiden Anlagen testet das Unternehmen neue Anwendungen und Produkte. Damit will man dem Trend in Richtung Hybridisierung (Kombi aus Batteriebetrieb und Verbrennungsmotor) und in Richtung Elektroautos Rechnung tragen.
Hybrid auf dem Vormarsch
Vermisster Mann gestern bei Rottenbuch tot aufgefunden

Vermisster Mann gestern bei Rottenbuch tot aufgefunden

Landkreis – Das Wochenende begann für die Einsatzkräfte der Wasserwacht, der Feuerwehren und der Polizei mit der Suche nach einem Vermissten auf und neben der Ammer. Am gestrigen Dienstag wurde die vermisste Person vom Hubschrauber aus gesichtet und im Bereich Rottenbuch tot geborgen, wie Polizeisprecher Herbert Kieweg von der Schongauer Inspektion auf Nachfrage bestätigte.
Vermisster Mann gestern bei Rottenbuch tot aufgefunden
Darf‘s SOG sein?

Darf‘s SOG sein?

Landkreis – Im neuen Jahr 2018 jährt sich der Startschuss der sogenannten Kennzeichenliberalisierung zum fünften Mal. Seit August 2013 steht es wieder allen Landkreisbürgern frei, bei ihrem Nummernschild zwischen den Kürzeln WM und SOG zu wählen. Der Kreisbote hat sich mit Alexander Maier, dem stellvertretenden Leiter der Zulassungsstelle, unterhalten und erfahren, wie groß die Beliebtheit, derer sich das damals teils heiß ersehnte SOG erfreut, wirklich ist.
Darf‘s SOG sein?
Bernbeuren kämpft weiter

Bernbeuren kämpft weiter

Bernbeuren – Die Entscheidung ist gefallen. Weil das Landrats­amt den Abriss des denkmalgeschützten Schnitzer-Stadels im Herzen Bernbeurens wohl untersagen wird, bereiten Gemeinde, Grundstückseigentümer und Investorseite eine Petition vor. Ihr Ansinnen: die Ansiedlung eines neu zu bauenden Feneberg-Verbrauchermarkts auf dem alten Anwesen. Die Zeichen stehen auf Konflikt, auch Bürgermeister Martin Hinterbrandner legt auf der Gemeinde-Homepage in Richtung Landrats­amt nach.
Bernbeuren kämpft weiter
Interkommunale Entwicklung: Bürger gefragt

Interkommunale Entwicklung: Bürger gefragt

Landkreis – Auf dem Weg zu den städtebaulichen Fördertöpfen ist die gemeinsame Entwicklung des interkommunalen Entwicklungskonzepts (IKEK), ein wichtiger Schritt für Steingaden, Böbing, Rottenbuch, Wildsteig, Prem, Burggen und Bern­beuren. Aktuell geht es darum, die Bürger zu beteiligen. Sie können ihre Sicht auf die Ortsentwicklung via Postkarte bekunden.
Interkommunale Entwicklung: Bürger gefragt
Mit dem Kanapee bergab

Mit dem Kanapee bergab

Peiting – Zuletzt hatte die Peitinger Landjugend 2015 Glück mit dem Wetter, sodass das Kanapee Schlittenrennen stattfinden konnte. In den letzten beiden Jahren spielten die Schneeverhältnisse einfach nicht mit. Das Rennen ist in diesem Jahr für diesen Sonntag, 7. Januar, angesetzt. Eigentlich.
Mit dem Kanapee bergab
Hundeentführung vorm Supermarkt

Hundeentführung vorm Supermarkt

Schongau – Nur rund zehn Minuten war das Herrchen eines schwarzen kroatischen Schäferhunds am Samstagabend im Schongauer Penny-Markt in der Bernbeurener Straße einkaufen. Doch diese kurze Zeitspanne reichte einem Unbekannten, um den Vierbeiner zu entführen.
Hundeentführung vorm Supermarkt