Ressortarchiv: Schongau

Berufsschule Schongau entlässt 112 Absolventen

Berufsschule Schongau entlässt 112 Absolventen

Schongau – 112 Absolventen der Berufsschule Schongau konnten am Dienstag nach einer zweieinhalb- bis dreieinhalbjährigen Ausbildung ihr Zeugnis in Empfang nehmen. Gleich sechs Schülerinnen durften sich über die Traumnote 1,0 und damit über einen Staatspreis freuen.
Berufsschule Schongau entlässt 112 Absolventen
Bedenken zum Kreisel am Schongauer Schulzentrum

Bedenken zum Kreisel am Schongauer Schulzentrum

Schongau – Der geplante Kreisverkehr am Schongauer Schulzentrum mitsamt Hol- und Bringzone war erneut Thema in der jüngsten Bauausschusssitzung. Während in der zweiten Abwägung zum Bebauungsplan „Schulen und Kindertageseinrichtungen am Gartenweg“ von Seiten der Behörden und Träger öffentlicher Belange nur noch wenige Einwände kamen, befürchteten einige Gremiumsmitglieder Staugefahr.
Bedenken zum Kreisel am Schongauer Schulzentrum
Der Faschingsumzug 2019 in Schwabsoien

Der Faschingsumzug 2019 in Schwabsoien

Schwabsoien – Seit nunmehr 26 Jahren veranstaltet der Faschingsclub Schwabsoien e.V. zum Ende der Faschingssaison einem Umzug im Dorf. Eine Veranstaltung mit Tradition also, die in diesem Jahr wieder am Faschingssamstag, den 02. März 2019 stattfindet. Nicht nur bekennende Faschingsfans sollten sich dieses Datum im Terminkalender vormerken, denn die interessanten Programmpunkte bieten so einiges. Es lohnt sich, am besten gleich mit der ganzen Familie an diesem Tag nach Schwabsoien zu kommen.
Der Faschingsumzug 2019 in Schwabsoien
Wie der Peitinger Knotenpunkt an der Blauen Sparkasse entzerrt werden soll

Wie der Peitinger Knotenpunkt an der Blauen Sparkasse entzerrt werden soll

Peiting – Kein Verkehrskreisel, sondern eine Fußgängerampel soll mitten in Peiting am Knotenpunkt, wo Freistraße, Bahnhofstraße, Friedhofstraße und Azamstraße zusammentreffen, die Situation an der Kreuzung vor der Blauen Sparkasse künftig entzerren. Dafür haben die Marktgemeinderäte in der letzten Sitzung per Beschluss quasi grünes Licht gegeben.
Wie der Peitinger Knotenpunkt an der Blauen Sparkasse entzerrt werden soll
Am Schongauer Münzgebäude haben die Arbeiten begonnen

Am Schongauer Münzgebäude haben die Arbeiten begonnen

Schongau – Startschuss am Münzgebäude: Am vergangenen Montag rückten die Arbeiter an, um das denkmalgeschützte Haus zu sanieren. Die Maßnahmen werden voraussichtlich bis Februar 2020 andauern. Die veranschlagten Kosten für das Großprojekt liegen bei rund 2,9 Millionen Euro.
Am Schongauer Münzgebäude haben die Arbeiten begonnen
Segen für die Peitinger Drehleiter

Segen für die Peitinger Drehleiter

Peiting – Die neue Drehleiter sei „wirklich genial“. Diese Worte münzte der evangelische Pfarrer und Notfallseelsorger Dirk Wollenweber auf das neue Fahrzeug bei der Peitinger Feuerwehr, bevor er mit Pfarrer Robert Kröpfl den Segen spendete. Die Drehleiter kostet 630.000 Euro. Sie ist an den sechs Standorten im Landkreis Weilheim-Schongau zusammen mit dem Fahrzeug in Peißenberg die neueste.
Segen für die Peitinger Drehleiter
Die besten Bilder vom Faschingsumzug in Bernbeuren

Die besten Bilder vom Faschingsumzug in Bernbeuren

Nur alle paar Jahre findet in Bernbeuren ein Faschingsumzug statt, aber die Zahl der Teilnehmer konnte sich sehen lassen: Auf Wagen und zu Fuß waren 17 Gruppen unterwegs. Die Themen reichten von der Auerberghalle-Verpachtung bis hin zum Zebrastreifen-Wunsch. Dazwischen jede Menge bunter Tiere beim Kindergarten und fleißige Bauarbeiter bei der Musikkapelle. Im Anschluss bewirtete der Trachtenverein am Sportplatz die Narren bis spät in den Abend hinein.
Die besten Bilder vom Faschingsumzug in Bernbeuren
Nächtliche Gaudi im Lichterglanz

Nächtliche Gaudi im Lichterglanz

Hohenfurch – Faschingsumzüge blicken zum Teil auf eine lange Tradition zurück und es gibt viele davon im Oberland. Seit 20 Jahren kennt man einen ganz besonderen Umzug, bei dem die Narren die Nacht zum Tag machen. Alle zwei Jahre findet in der Schönachgemeinde ein Nachtfaschingsumzug statt, bei dem ideenreiche Beleuchtungen im Fokus der Zuschauer stehen. Ein Jubiläum in diesem Jahr: Zum zehnten Mal schlängelte sich dieser Gaudiwurm durch die Straßen der Gemeinde.
Nächtliche Gaudi im Lichterglanz
Henkerstochter-Darsteller bekommen ihre Kostüme

Henkerstochter-Darsteller bekommen ihre Kostüme

Schongau– Egal ob tragende Rolle oder Statist, für die Darsteller, die im Juli in „Die Henkerstochter und das Spiel des Todes“ mitwirken, wird es ernst. In den letzten drei Wochen ging es für sie alle ans einkleiden. Im Kostümfundus unter dem Dach von Hl. Geist ist eine große Auswahl an Gewändern und Accessoires vorhanden. In allen Farben, in fast allen Größen. Was nicht passt, wird passend gemacht. Von Profis. Denn: Nicht nur das Fallbeil, auch die Falten müssen richtig fallen.
Henkerstochter-Darsteller bekommen ihre Kostüme
Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren

Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren

Bernbeuren – Der Sage nach birgt der Auerberg einen uralten Schatz. Ist das so, hütet den in Zukunft aber jemand anderes: Bernbeurens Kämmerer Maximilian Moll wechselt Anfang April seinen Job, die Verwaltungsgemeinschaft ist zur Nachfolgersuche gezwungen.
Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren
Sozialraumanalyse deckt Defizite in Schongau auf

Sozialraumanalyse deckt Defizite in Schongau auf

Schongau – Viele Alleinerziehende, viele Hartz IV-Empfänger und ein hoher Anteil an Mietwohnungen – so könnte man die Sozialraum­analyse, die der Landkreis alle drei Jahre durchführt, für Schongau zusammenfassen. Diese stellten Claudia Sam-Doess und Jürgen Wachtler vom Jugendamt in der jüngsten Stadtratssitzung vor, die die Zahlen jedoch durchaus positiv interpretierten. Das Fazit im Gremium fiel allerdings nicht ganz so rosig aus.
Sozialraumanalyse deckt Defizite in Schongau auf
Schongauerin tötet ihren Mann und begeht anschließend Selbstmord

Schongauerin tötet ihren Mann und begeht anschließend Selbstmord

Schongau - Am gestrigen Donnerstag ist der Polizei ein Ehedrama mitgeteilt worden. Die 64-jährige Ehefrau tötete wohl ihren Ehemann und nahm sich anschließend das Leben. Ihre Leiche hatte man am Donnerstagvormittag an der Schongauer Lechbrücke gefunden. Die Kripo Weilheim übernahm die weiteren Ermittlungen.
Schongauerin tötet ihren Mann und begeht anschließend Selbstmord
Initiative "Schongau belebt" sucht Unterstützung

Initiative "Schongau belebt" sucht Unterstützung

Schongau – Sie haben viele Aktionen geplant und durchgeführt, Ideen erarbeitet und wichtiges Netzwerken betrieben: Jetzt allerdings müssen die Mitglieder der Gruppe Schongau belebt ein wenig zurückschrauben – aufgrund fehlender Manpower.
Initiative "Schongau belebt" sucht Unterstützung
Schongau erlässt Taubenfütterungsverbot 

Schongau erlässt Taubenfütterungsverbot 

Schongau – Die vielen Tauben in der Altstadt sind einigen Bürgern ein Dorn im Auge. Aus diesem Grund hat der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstag nun eine Taubenfütterungsverbotsverordnung erlassen. Diese soll verhindern, dass der Bestand weiter anwächst.
Schongau erlässt Taubenfütterungsverbot 
Frauenleiche an Schongauer Lechbrücke entdeckt

Frauenleiche an Schongauer Lechbrücke entdeckt

Schongau – An der Schongauer Lechbrücke ist am Donnerstagvormittag eine Tote entdeckt worden. Mithilfe eines Aluminiumbootes der Feuerwehr wurde sie aus dem Wasser geborgen. Die 64-Jährige stammte aus Schongau.
Frauenleiche an Schongauer Lechbrücke entdeckt
Die Bergstraße ruft

Die Bergstraße ruft

Hohenpeißenberg – Eine ganze Palette an Mängeln weist die Kreisstraße WM 22 im Bereich der Bergstraße auf. Um die Situation dort zu verbessern, soll der Landkreis für einen Teilausbau einschließlich der Erneuerung der Straßenentwässerung nun etwas tiefer in die Tasche greifen.
Die Bergstraße ruft
Neues Hilfsangebot in Hohenpeißenberg

Neues Hilfsangebot in Hohenpeißenberg

Hohenpeißenberg – Vorträge, Bastelnachmittage, Bewegungskurse, Elterntreff, Seniorencafé, Dorffrühstück: Im HOP, dem sozialen Treffpunkt im Schächen, gibt es ein breites Angebot. Nun soll ein neuer Mitarbeiter Menschen aus der ganzen Region helfen.
Neues Hilfsangebot in Hohenpeißenberg
Gaudiwurm der Nacht in Hohenfurch

Gaudiwurm der Nacht in Hohenfurch

Hohenfurch – In diesem Jahr gibt es ihn wieder! Heiß herbeigesehnt, von Groß und Klein: Der Hohenfurcher Nachtfaschingsumzug. Alle zwei Jahre wälzt sich diese närrische Lawine durch das Oberdorf der Schönachgemeinde. Am 23. Februar ist es wieder soweit. Um 18 Uhr beginnt der Startschuss zu dem beliebten Spektakel.
Gaudiwurm der Nacht in Hohenfurch
Musikschule Pfaffenwinkel präsentiert "Kunterbuntes aus Oper und Operette" 

Musikschule Pfaffenwinkel präsentiert "Kunterbuntes aus Oper und Operette" 

Schongau – „Kunterbuntes aus Oper und Operette“, war das Motto des ersten Faschingskonzerts der Musikschule Pfaffenwinkel e.V. zugunsten des Musikunterrichts im Sparkassenforum. Neben begeistertem Applaus konnte die Musikschule eine Spende und der Förderverein sechs neue Mitglieder verbuchen.
Musikschule Pfaffenwinkel präsentiert "Kunterbuntes aus Oper und Operette" 
So feiert Hohenfurch!

So feiert Hohenfurch!

So feiert Hohenfurch!
Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg

Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg

Steingaden – Steingadens Gemeinderat musste sich erneut mit dem Flächennutzungs- und dem Bebauungsplan für das „Sondergebiet Verbrauchermarkt am Kellerberg“ befassen. Für erheblichen Unmut sorgte dabei die Stellungnahme durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege. Das Amt hatte für den Bau des Feneberg-Marktes etliche Änderungen und Empfehlungen vorgeschlagen.
Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg
Peitinger Bienenretter gesucht

Peitinger Bienenretter gesucht

Peiting – Das Volksbegehren Artenvielfalt war erfolgreich. Eine Rekordzahl an Bayern trug sich in die Listen ein (mehr dazu auf der Titelseite des Schongauer Samstag-Kreisboten und hier). Allein in Peiting setzten 1.930 Bürger ihre entsprechende Unterschrift. Dazu, nicht nur zum Kugelschreiber zu greifen, sondern gleich selbst zu pflanzen, jäten und pflegen, rufen die BBV-Ortsverbände (Bayerischer Bauernverband) Peiting und Birkland auf.
Peitinger Bienenretter gesucht
Schongauer Bauausschuss gegen Mähboot am Lido

Schongauer Bauausschuss gegen Mähboot am Lido

Schongau – Dass ein Mähboot eingesetzt wird, um die Wasserpflanzen am Schongauer Lido im Sommer im Zaum zu halten, wünschte sich Stadträtin und Umweltreferentin Bettina Buresch (ALS). Einen entsprechenden Antrag lehnte der Bau- und Umweltausschuss am vergangenen Dienstag allerdings ab. Etwa 3.000 Euro pro Einsatz erschienen den meisten einfach unverhältnismäßig.
Schongauer Bauausschuss gegen Mähboot am Lido
Schongauer Hoteliers gegen Boardinghouse

Schongauer Hoteliers gegen Boardinghouse

Schongau – Das geplante Boardinghouse in der Bernbeurener Straße (wir berichteten) stößt den ortsansässigen Hoteliers offenbar auf. Sie wandten sich mit einem Schreiben an Bürgermeister Falk Sluyterman. In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses versprach der den Hotelbetreibern in der Lechstadt ein klärendes Gespräch. Rein rechtlich ist aber nichts zu machen.
Schongauer Hoteliers gegen Boardinghouse
"Jugend forscht"-Regionalentscheid in Schongau

"Jugend forscht"-Regionalentscheid in Schongau

Schongau – Der Countdown läuft: Ende Februar starten die Wettbewerbe „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ in der Region Voralpenland. 105 Teilnehmer präsentieren am 27. und 28. Februar der Jury ihre Projekte in der Lechsporthalle. Sieben von ihnen stammen aus der Region Schongau. Sie treten mit insgesamt vier Forschungsarbeiten beim Regionalentscheid an. Hoerbiger unterstützt den Wettbewerb bereits zum 15. Mal als Patenunternehmen.
"Jugend forscht"-Regionalentscheid in Schongau
Landfrauen im Landkreis Weilheim-Schongau wollen im Dialog bleiben

Landfrauen im Landkreis Weilheim-Schongau wollen im Dialog bleiben

Bernbeuren – Wie auch in den zurückliegenden Jahren haben sich in der vergangenen Woche über 200 Landfrauen und weitere geladene Gäste aus dem hiesigen Umland ganz getreu dem Jahresthema „Im Dialog bleiben” zum Landfrauentag in der Auerberghalle in Bernbeuren eingefunden. Die musikalische Einleitung durch den Landfrauenchor Pfaffenwinkel unter Leitung von Andrea Taffertshofer stellte den Beginn einer gut organisierten und für alle anwesenden Mitglieder und Gäste inhaltlich interessanten Veranstaltung dar.
Landfrauen im Landkreis Weilheim-Schongau wollen im Dialog bleiben
Dringender Sanierungsbedarf bei Bernbeurens Trinkwasserversorgung

Dringender Sanierungsbedarf bei Bernbeurens Trinkwasserversorgung

Bernbeuren – Die Wasserversorgung im Ort wird den Bernbeurer Gemeinderat in nächster Zeit noch öfter beschäftigen. Die etwa 30 Jahre alte Trinkwasserversorgung muss nämlich dringend saniert werden. Die Kosten dafür, so schätzt Bürgermeister Martin Hinterbrandner, liegen im hohen sechsstelligen Bereich.
Dringender Sanierungsbedarf bei Bernbeurens Trinkwasserversorgung
Musikschule Pfaffenwinkel gibt Faschingskonzert in Schongau

Musikschule Pfaffenwinkel gibt Faschingskonzert in Schongau

Schongau – Eine alte Tradition will die Musikschule Pfaffenwinkel wieder aufleben lassen: das Faschingskonzert. Am kommenden Freitag, 15. Februar, geht es unter dem Motto „Kunterbuntes aus Oper und Operette“ im Sparkassenforum über die Bühne. Wer dabei sein will, muss sich beeilen – es gibt nur noch wenige freie Plätze.
Musikschule Pfaffenwinkel gibt Faschingskonzert in Schongau
Schongauer CSU probiert den Schockerbock

Schongauer CSU probiert den Schockerbock

Schongau – Eine neue Ära des Schockerbock Bier-Anzapfens hat begonnen. Man spricht seit Donnerstagabend vom „Funke-Anstich“, einer ganz besonderen Version, bei der man weder Schlegel noch Hämmerchen braucht. Die Kornelia hat den Dreh raus. Die Fraktionsvorsitzende der CSU drückt einfach den Zapfhahn mit zarter weiblicher Brachialgewalt in das Spundloch – und der Käs ist gegessen. Anzapfen ohne zu klopfen und ohne einen Tropfen zu verlieren. Eben Funke-Anstich.
Schongauer CSU probiert den Schockerbock
Kompromiss um Basilika

Kompromiss um Basilika

Schongau/Altenstadt – Von besinnlicher Weihnachtsstimmung konnte im Dezember zwischen der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Schongau und der katholischen Gemeinde Altenstadt nicht gerade die Rede sein. Der Grund: Altenstadts Pfarrer Karl Klein hatte die Evangelische Gemeinde da­rum gebeten, ihre Christvesper in einem anderen Gottes­haus zu feiern und nicht, wie seit 40 Jahren üblich, in der Basilika St. Michael (der Kreisbote berichtete). Nun haben sich die beiden Kirchengemeinden auf einen Kompromiss geeinigt. Der bedeutet eine Änderung für die Protestanten.
Kompromiss um Basilika
Platz für Gaplast-Erweiterung

Platz für Gaplast-Erweiterung

Peiting – Zu einem Kompromiss ist es in der Frage gekommen, wie das Überschwemmungsgebiet nördlich der B472 mit Erweiterungsflächen für die Firma Gaplast vereinbart werden kann. Dazu gab es ein Gespräch im Wasserwirtschafts­amt, bei dem Bürgermeister Michael Asam sowie Fabian Kreitl und Bettina Habersetzer vom Marktbauamt die Peitinger Belange darstellten.
Platz für Gaplast-Erweiterung
Kehrtwende bei der Basiliwiese

Kehrtwende bei der Basiliwiese

Peiting – Kehrtwende im Fall des Baugebiets Basiliwiese in Peiting! Nachdem die Marktgemeinde letzte Woche die Verhandlungen für eingestellt erklärt hatte (wir berichteten), ist die Eigentümerin zusammen mit ihren drei Töchtern, die alle in Peiting zu Hause sind, nun doch mit dem Verkauf der Grundstücke einverstanden. Die Zusage erfolgte am Sonntag bei einer Tasse Kaffee, als Bürgermeister Michael Asam und dessen Stellvertreter zur besten Frühschoppenzeit bei den Eigentümern zu Gast waren.
Kehrtwende bei der Basiliwiese
Kreisel gegen komplizierte Kreuzung?

Kreisel gegen komplizierte Kreuzung?

Peiting – „Da müssen wir uns was einfallen lassen.“ Diesen Satz bezieht Gemeinderat Herbert Salzmann (SPD) auf die komplizierte Situation an der Kreuzung im Osten Peitings, wo die Sandgrubenstraße und die Birkenriedstraße nahe des Lidl-Verbrauchermarktes in die Münchner Straße einmünden.
Kreisel gegen komplizierte Kreuzung?
Peiting liegt bei Steuerkraft im vorderen Landkreis-Drittel

Peiting liegt bei Steuerkraft im vorderen Landkreis-Drittel

Peiting – Bemerkenswert am Peitinger Haushalt für 2019 ist nicht nur, dass er ein Rekordvolumen von gut 33 Millionen Euro erreicht. Im Etat spiegelt sich vor allem wider, dass es bei der Steuerkraft in den letzten Jahren deutlich aufwärts geht. Sie steigt heuer auf knapp 950 Euro je Einwohner. Damit belegt Peiting den Prognosen zufolge Platz zwölf unter den 34 Gemeinden im Landkreis Weilheim-Schongau.
Peiting liegt bei Steuerkraft im vorderen Landkreis-Drittel
Das Programm für Schongaus Mittelaltermarkt 2019 steht

Das Programm für Schongaus Mittelaltermarkt 2019 steht

Schongau – Das Programm des Mittelaltermarkts 2019 ist fix. Zumindest in ersten Zügen. „Es wird sich sicherlich noch etwas tun“, sagt Macher Manfred Wodarczyk vom Verein Schongauer Sommer mit Blick auf die Tage im August, während derer Schongau vom 9. bis 18. auf dem Volksfestplatz seine Reise in die Vergangenheit antritt.
Das Programm für Schongaus Mittelaltermarkt 2019 steht
Unabhängige Marktgemeinderäte Peiting gehen bei Ausschussplatz-Vergabe leer aus

Unabhängige Marktgemeinderäte Peiting gehen bei Ausschussplatz-Vergabe leer aus

Peiting – Es war kein Start nach Maß, sondern ein Start ohne Losglück für die Fraktion mit dem Namen „Unabhängige Marktgemeinderäte Peiting“, die Christian Lory und Alfred Jocher gebildet haben. Gleich zweimal hatten die beiden Pech: Erstens, als es um einen Sitz im achtköpfigen Bau- und Umweltausschuss ging. Und zweitens, als der Platz im Rechnungsprüfungsausschuss vergeben wurde.
Unabhängige Marktgemeinderäte Peiting gehen bei Ausschussplatz-Vergabe leer aus