Ressortarchiv: Schongau

Alles aus der Gitarre rausholen

Alles aus der Gitarre rausholen

Schongau – Das Prädikat des Wunderknaben wird schnell verliehen. Doch daran, dass er über außergewöhnliche Fähigkeiten an der Gitarre verfügt, hat Dustin Tomsen schon im frühen Kindesalter keine Zweifel aufkommen lassen. Am kommenden Freitag, 22. November, startet der heute 15-jährige Musiker aus Oberammergau seine Gitarren-Konzert-Tournee, gleichzeitig steigt im Musikhaus Kirstein die Release-Party seines neuen Albums.
Alles aus der Gitarre rausholen
Schongauer Bauausschuss lehnt Sichtschutzwand in der Sonnenstraße ab

Schongauer Bauausschuss lehnt Sichtschutzwand in der Sonnenstraße ab

Schongau – Eine alte Thuja-Hecke in der Sonnenstraße soll weg. Stattdessen würde der Hausherr gerne eine Sichtschutzwand errichten. Das gefiel dem Bauausschuss jedoch nicht, er lehnte die Wand mit 4:4 Stimmen ab. Der Hauseigentümer wird nun wieder eine Hecke pflanzen müssen und das, obwohl ein Nachbar bereits eine ähnliche Sichtschutzwand errichtet hat – ohne Genehmigung.
Schongauer Bauausschuss lehnt Sichtschutzwand in der Sonnenstraße ab
Es geht voran bei der Entwässerung auf dem Hohen Peißenberg

Es geht voran bei der Entwässerung auf dem Hohen Peißenberg

Hohenpeißenberg – Die Tage der grünen Rohre, mit denen die Wallfahrtskirche auf dem Hohen Peißenberg seit 2016 versehen war, sind gezählt. Der morgige Volkstrauertag soll bereits ohne die optischen Störelemente begangen werden.
Es geht voran bei der Entwässerung auf dem Hohen Peißenberg
Schongaus erstes Tinyhouse?

Schongaus erstes Tinyhouse?

Schongau – Sind aller guten Dinge drei in Sachen Tinyhouse in der Lechstadt? Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr beschäftigte sich der Bauausschuss mit solch einem kleinen Häuschen. Im Mai musste sich das Gremium mit einem Schwarzbau auseinandersetzen, ein im Juli bewilligtes Vorhaben in der Aggensteinstraße hat das Landratsamt abgelehnt. Nun lag eine Bauvoranfrage für die Amselstraße vor.
Schongaus erstes Tinyhouse?
Marianne Sägebrecht kommt zur Lesung ins Schongauer Brauhaus

Marianne Sägebrecht kommt zur Lesung ins Schongauer Brauhaus

Schongau – Wenn es ihr um eins geht, dann ist es alles – und das bringt sie auch auf die Bühne, egal ob als Schauspielerin oder bei einer Lesung. Wie jetzt am Freitag, 6. Dezember, wenn Marianne Sägebrecht im Schongauer Brauhaus auftritt.
Marianne Sägebrecht kommt zur Lesung ins Schongauer Brauhaus
HAWE verlässt Altenstadt

HAWE verlässt Altenstadt

Altenstadt – Nach der heuer im Mai erfolgten Übernahme des in Altenstadt befindlichen Geschäftsbereichs der Firma Hoerbiger durch die Firma HAWE wird der Standort bis Ende 2020 komplett nach Kauf­beuren verlagert. Dort erhoffe man sich nach Firmenaussage bessere Synergieeffekte.
HAWE verlässt Altenstadt
Beschluss zum Peitinger Marienheim ruht

Beschluss zum Peitinger Marienheim ruht

Peiting – Vorerst ruhen lässt die Gemeinde den Beschluss, dem Marienheim auf einem Grundstück am Bühlach einen Neubau zu ermöglichen. Laut Bürgermeister Michael Asam kommt es noch im November zu einem Gespräch der Heimleitung, der Arbeiterwohlfahrt und der Gemeinde mit dem Landratsamt, mit dem Bezirk und mit der Regierung von Oberbayern. Asam: „Davon hängt viel ab“.
Beschluss zum Peitinger Marienheim ruht
Übergangslösung am Kindergarten Regenbogen in Schongau

Übergangslösung am Kindergarten Regenbogen in Schongau

Schongau – Drei Notgruppen fangen derzeit die Kindergarten- und Krippenkinder auf, die keinen regulären Platz bekommen haben. Während zwei Gruppen in der Außenstelle des Kindergartens Luftballon untergebracht sind, besetzt die dritte Gruppe den Mehrzweckraum im Kindergarten Regenbogen. Dort soll nun ein Container Abhilfe schaffen (wir berichteten), was erneut zu einer Diskussion im Bauausschuss führte.
Übergangslösung am Kindergarten Regenbogen in Schongau
So steht es um die Barrierefreiheit in Schongau

So steht es um die Barrierefreiheit in Schongau

Schongau – Die spezielle Topografie Schongaus macht das Thema Barrierefreiheit an vielen Ecken zu einem schwierigen. Gerade für Senioren oder körperlich eingeschränkte Personen stellt das häufig ein Problem dar. Wie es um die Barrierefreiheit in der Lechstadt steht, darüber informierten Bürgermeister Falk Sluyterman sowie Stadtbaumeister Sebastian Dietrich in der vergangenen Woche den Seniorenbeirat.
So steht es um die Barrierefreiheit in Schongau
SPD Schongau feiert ihr 100-jähriges Bestehen

SPD Schongau feiert ihr 100-jähriges Bestehen

Schongau – Wenn jemand einen runden Geburtstag hat, dann ist das zumeist auch ein Grund zu feiern. Am vergangenen Samstag gab es solch ein Geburtstagskind. Die Schongauer SPD konnte an diesem Tag auf genau 100 Jahre seit ihrer Gründung zurückblicken und die Parteioberen hatten mit dem gebührenden Stolz zu einem öffentlichen Festabend ins Ballenhaus eingeladen.
SPD Schongau feiert ihr 100-jähriges Bestehen
40. Traditionsritt in der Lechstadt zu Ehren des Heiligen Leonhard

40. Traditionsritt in der Lechstadt zu Ehren des Heiligen Leonhard

Schongau – Es ist gelebte und geliebte Tradition. Das Wort Leonhardiritt klingt wie eine Zauberformel für alle Pferdebegeisterten. In der Lechstadt wurde dieser zu Ehren des Heiligen Leonhard veranstaltete Brauch in diesem Jahr zum 40. Mal veranstaltet. Und die Begeisterung dafür hat sich in all den Jahren enorm gesteigert.
40. Traditionsritt in der Lechstadt zu Ehren des Heiligen Leonhard
Festakt zum 60-jährigen Bestehen des Karl-Eberth-Hauses in Steingaden

Festakt zum 60-jährigen Bestehen des Karl-Eberth-Hauses in Steingaden

Steingaden – Es war in der neugegründeten Bundesrepublik das erste seiner Art und ist heute das letzte Rüst­zeitenheim der evangelischen Kirche. Gebaut als Sommersitz der Familie Dürckheim-Montmartin hat das Erholungsheim eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Nun wurde das 60-jährige Bestehen mit einem Festakt gefeiert.
Festakt zum 60-jährigen Bestehen des Karl-Eberth-Hauses in Steingaden
Zukunft der Fuchstalbahn: Beschlüsse in Kreis- und Landtag

Zukunft der Fuchstalbahn: Beschlüsse in Kreis- und Landtag

Schongau/Landkreis – Aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden ist die Fuchstalbahn trotz der Einstellung des regelmäßigen Personenverkehrs im Jahr 1984 nie. Derart im Fokus wie in den letzten Tagen stand sie allerdings schon lange nicht mehr: Nachdem der Kreistag sich Ende Oktober mit ihr beschäftigte, lud am Mittwoch vergangener Woche Schongaus Stadtoberhaupt Falk Sluyterman zur Bürgermeister-Runde ein. Sein Ziel: das Abklopfen der Stimmungen in den Anrainergemeinden. Am Donnerstag behandelte dann auch noch der Bayerische Landtag einen Antrag seiner FDP-Fraktion. Diese sann auf eine Neubewertung der Reaktivierungskriterien.
Zukunft der Fuchstalbahn: Beschlüsse in Kreis- und Landtag
Der Apfeldorfer Pflegebedarf der Zukunft

Der Apfeldorfer Pflegebedarf der Zukunft

Apfeldorf – Die Menschen werden älter – auch in Apfeldorf. In der jüngsten Sitzung war Pajam Rais-Parsi vom Landrats­amt Landsberg zu Besuch. Er stellte die Fortschreibungen der Pflegebedarfsplanung im Landkreis vor – und was dies für die Zukunft der Gemeinde Apfeldorf bedeuten könnte.
Der Apfeldorfer Pflegebedarf der Zukunft
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Der KREISBOTE verlost einen exklusiven Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für vier Personen mit Übernachtung in einem der 4-Sterne-Themenhotels inkl. reichhaltigem Frühstück mit Ed Euromaus und seinen Freunden, Begrüßungsdrink, Obstteller auf dem Zimmer und VIP-Zutritt zum Europa-Park 30 Minuten vor offizieller Öffnung.
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Es riecht was faul im Schongauer Westen

Es riecht was faul im Schongauer Westen

Schongau – Im Schongauer Westen stinkts bisweilen bis zum Rande des Ertragbaren und mitunter darüber hinaus. Dieser Meinung sind Teile des Stadtrats bei dessen Sitzung am Dienstag gewesen. Während ein Gutachten nahelegt, wer dafür verantwortlich sein dürfte, haben einige Stadträte eine ganz andere Geruchsquelle ausgemacht. Und weil eben deren vermeintlicher Urheber, die Emter GmbH/Ökopower GmbH, seinen Standort an der B 472 auf Altenstadter Flur erweitern will, sahen sie nun die Gelegenheit gekommen, ihren Unmut kundzutun.
Es riecht was faul im Schongauer Westen
Schongau in Sachen Tourismus ein "weißer Fleck" oder "enorm weit"?

Schongau in Sachen Tourismus ein "weißer Fleck" oder "enorm weit"?

Schongau– Bürgermeister Falk Sluyterman will hier im Falle einer zweiten Amtszeit so richtig anpacken, Herausforderer Hans Rehbehn wähnt das Thema im Dornröschenschlaf und wenn es darum geht, die Altstadt zu beleben, sieht das ein oder andere Gremiumsmitglied ihn im Stadtrat regelmäßig als großen Hoffnungsträger: Die Rede ist vom Tourismus in Schongau. Wie es um ihn aktuell bestellt ist, dazu gab Ursula Diesch stellvertretend für Tourist Information und Tourismusverein bei der Stadtratssitzung am Dienstag einen Überblick.
Schongau in Sachen Tourismus ein "weißer Fleck" oder "enorm weit"?
Bratwurst to go am Marienbrunnen?

Bratwurst to go am Marienbrunnen?

Schongau – Mit Speck lockt man Mäuse an, mit Bratwurst Menschen in die Altstadt? Ob es sich die Stadt nicht zur Aufgabe machen wolle, einen Gastronomen zu finden, der im Winter den Marienbrunnen dauerhaft bewirtschaftet, fragte SPD-Fraktionsvorsitzende Ilona Böse bei der Sitzung am Dienstag an.
Bratwurst to go am Marienbrunnen?
Hebauf am Münzgebäude

Hebauf am Münzgebäude

Schongau – Einen weiteren Schritt in die Zukunft ist am Freitag das historische Münzgebäude gegangen: Nach zehn Jahren Beinahe-Leerstand und acht Monate nach dem Spatenstich, feierte man nun Hebauf der Sanierung. Bis März 2020 soll hier die Seniorenbehörde des Landratsamtes einziehen.
Hebauf am Münzgebäude
Tradition hoch zu Ross in Rottenbuch

Tradition hoch zu Ross in Rottenbuch

Tradition hoch zu Ross in Rottenbuch
Nächste Aktion "Peiting blüht auf"

Nächste Aktion "Peiting blüht auf"

Peiting – Bereits jetzt, während sich die Natur schön langsam für den anstehenden Winterschlaf vorbereitet, läuft die nächste Aktion von „Peiting blüht auf“ an. Denn der Zeitpunkt, um etwas zu bewirken, sei ein äußerst guter, erklären die Verantwortlichen.
Nächste Aktion "Peiting blüht auf"
100 Jahre SPD in Schongau

100 Jahre SPD in Schongau

Schongau – Im Gedenken an die Gründung der SPD Schongau vor 100 Jahren pflanzte der sozialdemokratische Ortsverein eine Sommerlinde auf dem Brahmsplatz in Schongau-West. Außerdem steht ein Festabend an, auch eine Festschrift wird es geben.
100 Jahre SPD in Schongau