Ressortarchiv: Schongau

Fehlt es in Peiting an Fachärzten?

Fehlt es in Peiting an Fachärzten?

Peiting – Bei den Fachärzten habe Peiting in den letzten – vom Allgemeinmediziner über den Gynäkologen bis zum Internisten – einen „starken Aderlass“ hinnehmen müssen. Dies sagte Gerhard Heiß (CSU) im Gemeinderat.
Fehlt es in Peiting an Fachärzten?
Fastenaktion: "Sieben Wochen bewusst leben"-Challenge

Fastenaktion: "Sieben Wochen bewusst leben"-Challenge

Schongau – Noch ist die fünfte Jahreszeit in vollem Gang. Doch bekanntermaßen ist am Aschermittwoch Schluss mit der närrischen Zeit und eine andere bricht an: die Fastenzeit. Wie bereits im vergangenen Jahr ruft auch heuer Pfarrer Jost Herrmann zum Plastikfasten auf – und er sucht Mitstreiter. Ein erstes Treffen ist am kommenden Mittwoch, 26. Februar, geplant.
Fastenaktion: "Sieben Wochen bewusst leben"-Challenge
Fünf Mal die Traumnote 1,0 am Beruflichen Schulzentrum Schongau

Fünf Mal die Traumnote 1,0 am Beruflichen Schulzentrum Schongau

Schongau – 123 gut ausgebildete Fachkräfte haben im Winter an der Staatlichen Berufsschule Schongau ihren Abschluss gemacht. Fünf von ihnen mit der Traumnote 1,0. 35 Schülerinnen und Schüler wurden für einen Notenschnitt bis 1,5 ausgezeichnet.
Fünf Mal die Traumnote 1,0 am Beruflichen Schulzentrum Schongau
Dieb kehrt nach Supermarkt-Überfall zweimal in den gleichen Laden zurück

Dieb kehrt nach Supermarkt-Überfall zweimal in den gleichen Laden zurück

Schongau – Die Polizei auf Trab gehalten hat ein 28-jähriger Mann senegalesischer Herkunft aus Rottenbuch.
Dieb kehrt nach Supermarkt-Überfall zweimal in den gleichen Laden zurück
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen

Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen

Schongau - Der Schongauer Polizei ist am Dienstag ein empfindlicher Schlag gegen die lokale Rauschgiftszene gelungen. Gegen einen 61-jährigen mutmaßlichen Drogenhändler erging Haftbefehl, nachdem in seiner Wohnung über zwei Kilo Marihuana sichergestellt werden konnten. Die Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen
Wegen geplantem Baumarkt in Peiting: Grünen-Abgeordneter schreibt an Ministerin

Wegen geplantem Baumarkt in Peiting: Grünen-Abgeordneter schreibt an Ministerin

Peiting – Der geplante große Baumarkt im Süden Peitings, für den die Marktgemeinde eine Fläche von 2,8 Hektar zur Verfügung stellt, lasse das Ziel einer geringeren Flächenversiegelung in Bayern fraglich erscheinen. So äußert sich der Landtagsabgeordnete Andreas Krahl (Murnau) in einem Schreiben an die neue Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer.
Wegen geplantem Baumarkt in Peiting: Grünen-Abgeordneter schreibt an Ministerin
Peitinger Marienheim: Jetzt kommt ein Bürgerbegehren

Peitinger Marienheim: Jetzt kommt ein Bürgerbegehren

Peiting – Zum aktuellen Thema Nummer eins in Peiting, dem geplanten Neubau des Marienheims auf einem gemeindlichen Grundstück am Bühlach, wollen die Anwohner ein Bürgerbegehren in die Wege leiten. Dies bestätigte Jürgen Schleich namens der betroffenen Anlieger am Tag nach der Sitzung des Marktgemeinderates.
Peitinger Marienheim: Jetzt kommt ein Bürgerbegehren
Schongauer Jung-Tüftler keine Runde weiter

Schongauer Jung-Tüftler keine Runde weiter

Schongau – Neun Nachwuchsforscher aus dem Voralpenland haben sich bei „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ für die Landeswettbewerbe in München und Regensburg qualifiziert. Die Teilnehmer aus der Region gingen dieses Mal leer aus. Einen Sonderpreis durften Paula Schindele (15) und Regina Schmid (17) vom Schongauer Welfen-Gymnasium für „Lenard, ein LED Bildschirm“ entgegennehmen.
Schongauer Jung-Tüftler keine Runde weiter
Ein Meilenstein: Schongauer Stadtrat verabschiedet das ISEK

Ein Meilenstein: Schongauer Stadtrat verabschiedet das ISEK

Schongau – 139 Seiten umfasst der Abschlussbericht des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für Schongau, welches der Stadtrat am Dienstag nun einstimmig verabschiedet hat. Es beinhaltet nicht nur ein neues Sanierungsgebiet, sondern auch zwölf weitere Maßnahmen, die zeitnah umgesetzt werden sollen.
Ein Meilenstein: Schongauer Stadtrat verabschiedet das ISEK
Versuchter Einbruch im Schongauer Forchet

Versuchter Einbruch im Schongauer Forchet

Schongau – Ein unbekannter Täter hat versucht, sich über eine Nebentür Zugang zu einem Haus im Schongauer Forchet zu verschaffen. Er scheiterte jedoch an der verschlossenen Tür.
Versuchter Einbruch im Schongauer Forchet
Geburtenrekord, besondere Geburtstage und Ehe-Premiere in Schongau

Geburtenrekord, besondere Geburtstage und Ehe-Premiere in Schongau

Schongau – Geburten, Sterbefälle, Zuzüge – die Bevölkerung Schongaus befindet sich in einem steten Wandel. Das Standesamt hat die Zahlen aus 2019 nun veröffentlicht. Es blickt auch auf geschlossene Ehen sowie beliebte Vornamen. Eine Zusammenfassung.
Geburtenrekord, besondere Geburtstage und Ehe-Premiere in Schongau
Frau fährt in Schongau betrunken zur Polizei

Frau fährt in Schongau betrunken zur Polizei

Schongau – Das ist für eine 57-jährige Peitingerin ziemlich blöd gelaufen: Die Frau hatte am Samstag einen Termin bei der Schongauer Polizei. Pflichtbewusst kam die Dame diesem nach, wie Polizeisprecher Maximilian Kröll schildert.
Frau fährt in Schongau betrunken zur Polizei
Erster Faschingsumzug in Urspring seit 1969 ein voller Erfolg

Erster Faschingsumzug in Urspring seit 1969 ein voller Erfolg

Urspring – Lange mussten die Urspringer auf einen Faschingsumzug warten – dies war einigen Mitwirkenden auch anzusehen. Eine Nostalgie-Fußgruppe kam mit Rollator daher und war einfach nur froh, dass sie noch einen Umzug erleben durften. Die Idee hierzu entstand zufällig bei einem Treff unter Freundinnen im Dezember.
Erster Faschingsumzug in Urspring seit 1969 ein voller Erfolg
Erstmals Preise für Fußgruppen und Wagen beim Schongauer Faschingszug

Erstmals Preise für Fußgruppen und Wagen beim Schongauer Faschingszug

Schongau – Mit dem Faschingsumzug durch die Schongauer Altstadt erreicht die närrische Zeit am nächsten Sonntag, 23. Februar, ihren Höhepunkt. Erstmals steht auch eine Prämierung der besten Wagen und Fußgruppen an.
Erstmals Preise für Fußgruppen und Wagen beim Schongauer Faschingszug
Cobi Reiser im Sachsenrieder Forst

Cobi Reiser im Sachsenrieder Forst

Schongau/Sachsenried – Wer unterwegs ist von Sachsenried nach Osterzell, der kommt an einer Stelle vorbei, wo ein kleines Werk des auch in Schongau bekannten Künstlers Cobi Reiser zu finden ist. Einheimische nennen den Platz „am Stachus-Taferl“. Gut, man muss schon genau hinsehen, um den Steinbrocken mit der eingelassenen Tafel zu erspähen. Denn erkennen kann man dabei von der Arbeit Reisers nicht mehr viel.
Cobi Reiser im Sachsenrieder Forst
Seminararbeiten des Welfen-Gymnasiums zu Förderschule und Nationalsozialismus

Seminararbeiten des Welfen-Gymnasiums zu Förderschule und Nationalsozialismus

Schongau – Ein alljährlicher Glanzpunkt im Vereinsjahr des Historischen Vereins ist die Vorstellung der Seminararbeiten der Abiturienten des Welfen-Gymnasiums. Betreut von ihren Lehrern haben diese in Gruppen ihre praktischen P-Arbeiten und als Einzelkämpfer ihre wissenschaftlichen W-Arbeiten erstellt.
Seminararbeiten des Welfen-Gymnasiums zu Förderschule und Nationalsozialismus
Landfrauentag in Schwabbruck

Landfrauentag in Schwabbruck

Schwabbruck – Der Landfrauentag des Altlandkreises Schongau in der Bernbeurer Auerberghalle ist jährlich ein fester Termin. Im Kalender fand er sich auch diesmal, allerdings an einem anderen Schauplatz, nämlich beim Schäferwirt in Schwabbruck. Während Waltraud Ranz aus Schwabsoien ihre Eindrücke schilderte, die sie im Zuge eines Kenia-Projekts gesammelt hatte, arbeitete sich Ehrenlandesbäuerin Annemarie Biechl an der Entzweiung zwischen einem Teil der Landwirte und der Gesellschaft ab.
Landfrauentag in Schwabbruck
Hat Schongau ein Zaun- oder ein Hundeproblem?

Hat Schongau ein Zaun- oder ein Hundeproblem?

Schongau – Immer wieder muss sich der Bauausschuss in letzter Zeit mit den verschiedensten Grundstückseinfriedungen beschäftigen. Und oftmals stößt das Gremium dabei auch auf Schwarzbauten. Jetzt sollen neue Rahmenbedingungen festgelegt werden.
Hat Schongau ein Zaun- oder ein Hundeproblem?
Neue Terrasse und Kellerraum auf dem Helgoland

Neue Terrasse und Kellerraum auf dem Helgoland

Schongau – Das Trachtenheim auf dem Helgoland soll eine neue Terrasse sowie einen Keller erhalten. Dem Vorhaben hat der Bauausschuss der Stadt in seiner jüngsten Sitzung am vergangenen Dienstag ohne Einwände zugestimmt.
Neue Terrasse und Kellerraum auf dem Helgoland
Warum Martin Hinterbrandner sich in Bernbeuren nochmals zur Bürgermeisterwahl stellt

Warum Martin Hinterbrandner sich in Bernbeuren nochmals zur Bürgermeisterwahl stellt

Bernbeuren – Jener Tag im Oktober glich einem Paukenschlag: Die Fraktion des amtierenden Rathauschefs, die Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG), gab Josef Köpf den Vorzug für die anstehende Bürgermeisterwahl. Was folgte, sei eine sehr emotionale Zeit gewesen, erklärte Martin Hinterbrandner. Und machte klar, warum er trotzdem nochmals ins Rennen um das Amt geht.
Warum Martin Hinterbrandner sich in Bernbeuren nochmals zur Bürgermeisterwahl stellt
Rettung für Tiere und mehr

Rettung für Tiere und mehr

Schongau – Nur noch wenige Tage, dann ist es so weit: Am 18. Februar starten die Wettbewerbe „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ in der Region Voralpenland. 68 Teilnehmer präsentieren ihre Projekte in der Schongauer Lechsporthalle. Hoerbiger unterstützt den Wettbewerb erneut als Patenunternehmen.
Rettung für Tiere und mehr
"Warum wir in Hohenpeißenberg anders ticken"

"Warum wir in Hohenpeißenberg anders ticken"

Hohenpeißenberg – Der Mehrzweckraum im Haus der Vereine war am Dienstag vergangener Woche bis auf den letzten Platz besetzt, als Rudi Hochenauer gegen 19.30 Uhr seinen Vortrag begann. Unter dem Titel „Warum wir in Hohenpeißenberg anders ticken – Kurzweilige Ortsgeschichte für Alteingesessene und Zugezogene“ nahm er seine Zuhörer mit auf eine Reise in die Geschichte des Bergbauortes.
"Warum wir in Hohenpeißenberg anders ticken"
"Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut"

"Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut"

Schongau – In diesem Jahr ist einiges anders in Schongau: Nicht nur, dass mit Falk Sluyterman bei der Kommunalwahl ein Amtsinhaber seinen Sessel verteidigen will. Die Bewerber duellieren sich auch deutlich leiser, zumindest bis jetzt. Prägend für die letzte Auflage 2014 war Tobias Kalbitzer. Sein unkonventioneller Wahlkampf bescherte seiner Heimatstadt Wochen der deutschlandweiten Aufmerksamkeit. Bis in die Stichwahl schaffte er es, wo er hauchdünn unterlag. Wieso er diesmal nicht mehr antritt, ob er in Zukunft nochmal Anlauf auf den Posten des Stadt­oberhaupts nimmt, wie er seine Zeit in der Kommunalpolitik bewertet und seine Sicht auf das laufende Bürgermeisterrennen schildert Kalbitzer im Gespräch mit dem Kreisboten.
"Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut"
Steingadener Bürgermeisterkandidaten stellen sich bei Podiumsdiskussion vor

Steingadener Bürgermeisterkandidaten stellen sich bei Podiumsdiskussion vor

Steingaden – Erstmals haben sich alle vier Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen in Steingaden der Öffentlichkeit vorgestellt. Eingeladen hatte die Frauenliste mit ihrer Kandidatin Roberta Leimbach, daneben standen Max Bertl (CSU), Thomas Illert (Pro Steingaden) und Bernhard Hollerbach (UWV, PWV und Liste für Steingaden) auf dem Podium Rede und Antwort. In der Hauptsache ging es um die Zukunft des Marktplatzes und den innerörtlichen Verkehr, aber auch um Tourismus, Handel und Handwerk sowie um eine transparente Politik.
Steingadener Bürgermeisterkandidaten stellen sich bei Podiumsdiskussion vor
Schongau wird zu Beatrice Eglis "Wohnzimmer"

Schongau wird zu Beatrice Eglis "Wohnzimmer"

Schongau – Die großen Hallen sind es nicht, die Beatrice Egli während ihrer „Bei mir zuhaus Tour 2020“ ansteuert. Und so kommt es, dass der Schlagerstar am 31. März in Schongau zu Gast ist. Das Musikhaus Kirstein wird Bühne für das Konzert sein, das Wohnzimmeratmosphäre verspricht. Der Kartenvorverkauf läuft.
Schongau wird zu Beatrice Eglis "Wohnzimmer"
Das kosten die Grundstücke am Peitinger Hochweg

Das kosten die Grundstücke am Peitinger Hochweg

Peiting – 292 Euro je Qua­dratmeter: Das ist der reguläre Preis, zu dem die Marktgemeinde Peiting die Grundstücke am Hochweg (Baugebiet Lexe) veräußert. Der ermäßigte Betrag ist mit einem Abschlag von 20 Prozent verbunden. Dann sind es 234 Euro je Quadratmeter.
Das kosten die Grundstücke am Peitinger Hochweg
Die Geschichte des Schongauer Faschings

Die Geschichte des Schongauer Faschings

Schongau – Parallel zur aktuellen Narren-Saison und bis zum 29. März zeigt das Stadtmuseum eine Ausstellung zur Geschichte des Schongauer Faschings. Die von Franz Grundner und Harald Scharrer von der Arbeitsgemeinschaft Stadtmuseum in Szene gesetzte Veranstaltung wurde bei der Eröffnung von Helmut Hunger, dem Faschingsprinz im Jahr 1971, in einjähriger Arbeit nicht nur mit kuratiert. Er führte die rund 60 Eröffnungsgäste auch selbst durch die Ausstellung.
Die Geschichte des Schongauer Faschings
Zukunfts-Projekt Schongauer Lechbrücke

Zukunfts-Projekt Schongauer Lechbrücke

Schongau – Als gordischen Knoten, den es zu durchtrennen gilt, bezeichnete Bürgermeister Falk Sluyterman kürzlich die Kreuzungssituation in der Lechvorstadt. Hier treffen Kommunal- und Staatsstraße sowie die Deutsche Bahn aufeinander, was häufig – gerade bei auswärtigen Fahrern – für Verwirrung und teilweise chaotische Situationen sorgt. Ein „Befreiungsschlag“ könnte laut Sluyterman die Idee einer Unterführung und Anbindung mit einer neuen Brücke über den Lech sein. Dass dieses Projekt zwar beim Staatlichen Bauamt in Weilheim auf der Agenda steht, aber noch in weiter Ferne liegt, machte Abteilungsleiter Christoph Prause auf Anfrage des Kreisboten deutlich.
Zukunfts-Projekt Schongauer Lechbrücke
Schleierfahnder in Hohenfurch: Betäubungsmittel, Schlagstock und unterwegs ohne Führerschein

Schleierfahnder in Hohenfurch: Betäubungsmittel, Schlagstock und unterwegs ohne Führerschein

Hohenfurch - Am gestrigen Donnerstagabend fand eine Schleierfahndungskontrolle durch Beamte der Grenzpolizei Murnau mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei München am Ortsrand von Hohenfurch statt.
Schleierfahnder in Hohenfurch: Betäubungsmittel, Schlagstock und unterwegs ohne Führerschein
Querungshilfe für Peitings Birkenriedstraße 

Querungshilfe für Peitings Birkenriedstraße 

Peiting – Das sei „eine Verbesserung, aber keine optimale Lösung“. Diese Worte fand Marktbaumeister Fabian Kreitl für die Querungshilfe, die auf der Birkenriedstraße an der Stelle errichtet werden soll, bevor sie in die Alfons-Peter-Straße einmündet.
Querungshilfe für Peitings Birkenriedstraße 
Spielplatz an der Weidenstraße ab Frühjahr wieder offen

Spielplatz an der Weidenstraße ab Frühjahr wieder offen

Schongau – Erst den Bedarf abklären, nachher womöglich instandsetzen. So hat es der Bauausschuss im Mai 2019 für den Schongauer Spielplatz an der Weidenstraße beschlossen. Doch dann wurde ein anderes Vorgehen erarbeitet. Nachdem er im Jahr 2014 wegen sicherheitstechnischer Mängel gesperrt worden war, bekommt der Spielplatz im Frühjahr die Freigabe.
Spielplatz an der Weidenstraße ab Frühjahr wieder offen
Die Auswirkungen des Klimawandels auf den heimischen Wald

Die Auswirkungen des Klimawandels auf den heimischen Wald

Wildsteig – Das Klima ändert sich, auch im Wald, das ist das Fazit von Ralf Petercord. Als einer von einem halben Dutzend Referenten sprach der Mitarbeiter am Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über das Thema „Wo steht der Wald im Klimawandel“. Die Gemeinde Wildsteig war Gastgeber der Fachtagung Wald. Eine, so Bürgermeister Josef Taffertshofer, „Mut-mach-Veranstaltung“, bei der er mehr als 200 Interessierten in der Gemeindehalle begrüßte.
Die Auswirkungen des Klimawandels auf den heimischen Wald
Ansage der AWO zum Peitinger Marienheim

Ansage der AWO zum Peitinger Marienheim

Peiting – Für die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Oberbayern kommt nur ein Neubau des Marienheims infrage. Ein massiver Umbau des jetzigen Gebäudes an der Bahnhofstraße oder gar eine komplette Entkernung mit einer vorübergehenden Auslagerung der Patienten scheide als Alternative aus. Freilich: Die AWO möchte als Betreiber zusätzlich zum umstrittenen Standort am Bühlach eine alternative Planung für ein Grundstück vorlegen, das sich mitten im Ort zwischen Bahnhofstraße und AWO-Seniorenzentrum befindet.
Ansage der AWO zum Peitinger Marienheim
Schongauer Bürgermeisterkandidaten stehen bei Podiumsdiskussion Rede und Antwort

Schongauer Bürgermeisterkandidaten stehen bei Podiumsdiskussion Rede und Antwort

Schongau – Am 15. März geht es an die Urnen für die Bürgermeisterwahlen. Die Schongauer können sich zwischen drei Kandidaten entscheiden. Am Montagabend nutzten etwa 300 Zuhörer die Gelegenheit, Hans Rehbehn (CSU), Daniela Puzzovio (ALS) und Falk Sluyterman (SPD) bei der Podiumsdiskussion der Tageszeitung im Jakob-Pfeiffer-Haus genauer unter die Lupe zu nehmen.
Schongauer Bürgermeisterkandidaten stehen bei Podiumsdiskussion Rede und Antwort
Besonders dreister 28-Jähriger vergreift sich am Polizeiauto

Besonders dreister 28-Jähriger vergreift sich am Polizeiauto

Schongau – Da war jemand auf Stress mit der Polizei aus: Am Samstagmittag war gerade eine Streife mit der Aufnahme eines Ladendiebstahls in der Bahnhofstraße beschäftigt, als ein 54-jähriger Schongauer die Beamten darauf aufmerksam machte, dass sich ein junger Mann am Streifenwagen zu schaffen machte.
Besonders dreister 28-Jähriger vergreift sich am Polizeiauto
"Welfenburg" für Peiting

"Welfenburg" für Peiting

Peiting – Die Peitinger sagen dazu „Welfenburg“; der Hersteller selbst nennt es das „Römertor Via Claudia Augusta“: Jedenfalls ist die Entscheidung dazu gefallen, wie der neue, großzügige Abenteuerspielplatz in Peiting gestaltet werden soll.
"Welfenburg" für Peiting