Ressortarchiv: Schongau

Jäger findet enthaupteten Rehbock bei Prem

Jäger findet enthaupteten Rehbock bei Prem

Prem – Einen grausigen Fund hat ein Jäger am Sonntagmorgen gegen 7.30 Uhr an der Kreisstraße WM21 bei Prem gemacht: einen enthaupteten Rehbock. 
Jäger findet enthaupteten Rehbock bei Prem
Erfolgreiche Sammelimpfung in Hohenfurch

Erfolgreiche Sammelimpfung in Hohenfurch

Hohenfurch – Wie bereits im März bei den jeweiligen Gemeinderatssitzungen in Hohenfurch und in Altenstadt angekündigt, fand am zurückliegenden Samstag in der Hohenfurcher Schulturnhalle eine Corona-Sammelimpfung statt. 
Erfolgreiche Sammelimpfung in Hohenfurch
Neue Challenge beim Fotoclub Schongau

Neue Challenge beim Fotoclub Schongau

Schongau – „Wir lassen uns unser Hobby nicht verderben“, sagt der 1. Vorsitzende des Fotoclubs Schongau e.V. Franz Fischer. Allen Widrigkeiten zum Trotz lassen sich die engagierten Fotoamateure nicht unterkriegen und halten weiter die Fahne für ihr geliebtes Hobby hoch. 
Neue Challenge beim Fotoclub Schongau
Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung

Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung

Altenstadt – Um den Flächenverbrauch bei Bauvorhaben abzuschwächen, wird in Bayern schon seit Jahren verstärkt die Innenentwicklung der Kommunen betrachtet. Als solche wird im Städtebau die Strategie bezeichnet, den Flächenbedarf wo immer möglich durch die Nutzung von innerörtlichen Flächen zu decken und auf deren Ausweisung in der Peripherie und damit auf der „Grünen Wiese“ zu verzichten. 
Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung
»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg

»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg

Schongau – Seit 1. April ermöglicht es die neugefasste Bestattungsverordnung in Bayern, sich ohne Sarg, dafür aber im Leintuch beerdigen zu lassen. Vor allem Muslime begrüßen das. Nun ist die Stadt am Zug: Sie passt ihre Friedhofssatzung an – und regelt damit, wie Bestattungen vor Ort ablaufen dürfen. Die Verwaltung sendet positive Signale, macht aber auch deutlich: Nicht jeder, der will, wird auch im Leintuch bestattet werden können.
»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg
Ärztehaus im Zentrum Peitings bezogen

Ärztehaus im Zentrum Peitings bezogen

Peiting – Nach dem Einzug und der Eröffnung der „Apotheke am Hauptplatz“ in dem neuen Ärztehaus an der Peitinger Poststraße (wir berichteten), haben nun auch mehrere Ärzte ihre neuen Praxisräume bezogen. Im ersten Stock dreht sich nun alles um die Orthopädie. 
Ärztehaus im Zentrum Peitings bezogen
Sperrungen und Umleitungen rund um Rottenbuch, Steingaden und Wildsteig

Sperrungen und Umleitungen rund um Rottenbuch, Steingaden und Wildsteig

Rottenbuch/Steingaden – Instandsetzungen auf den Staatsstraßen St 2058 zwischen Rottenbuch und Ilgen sowie St 2059 zwischen Steingaden und der Abzweigung zur Wieskirche lösen zeitweise Sperrungen aus. 
Sperrungen und Umleitungen rund um Rottenbuch, Steingaden und Wildsteig
Corona im Peitinger AWO-Seniorenzentrum: Ausbreitung verhindert

Corona im Peitinger AWO-Seniorenzentrum: Ausbreitung verhindert

Peiting – Das Infektionsgeschehen im AWO-Seniorenzentrum Peiting, das Anfang März nach mehreren positiven Tests auf das Coronavirus entdeckt worden war, ist ausgestanden. Das teilt Einrichtungsleiter Dominik Spring mit.
Corona im Peitinger AWO-Seniorenzentrum: Ausbreitung verhindert
Wieder Brückenarbeiten in Schongau

Wieder Brückenarbeiten in Schongau

Schongau – Eine marode Brücke auf dem UPM-Werksgelände muss ersetzt werden. Ende September, so die Planung, soll das komplizierte Bauprojekt, das rund drei Millionen Euro kosten wird, abgeschlossen sein.
Wieder Brückenarbeiten in Schongau
»Sprudel, Strudel und stille Wasser in Schongau«

»Sprudel, Strudel und stille Wasser in Schongau«

Schongau – Was gut ankommt, wird noch einmal gemacht: Auch für das nächste Jahr soll es einen Schongauer Familienkalender geben. Das hat die Gruppe Schongau belebt bei ihrer Online-Sitzung beschlossen und auch schon ein neues Motto festgelegt: „»«Sprudel, Strudel und stille Wasser in Schongau“.
»Sprudel, Strudel und stille Wasser in Schongau«
Tempo 30 nur noch bei Nässe

Tempo 30 nur noch bei Nässe

Schongau – Ende Oktober waren entsprechende Schilder an der Peitinger Straße aufgestellt worden, seitdem galt dort Tempo 30. Das werde auch bis zur großen Sanierung der Staatsstraße im Jahr 2022 so bleiben, erklärte das Staatliche Bauamt im November und begründete dies mit den deutlichen dortigen Spurrinnen. Mittlerweile stellt sich die Situation etwas anders dar: Die Rinnen sind zwar tief wie eh und je, die Schilder stehen noch, doch wurden sie um einen wesentlichen Zusatz ergänzt.
Tempo 30 nur noch bei Nässe
Mittelaltermarkt erst 2022 wieder in Altenstadt

Mittelaltermarkt erst 2022 wieder in Altenstadt

Altenstadt – „Ich würde dem Gremium vorschlagen, dass wir den Mittelaltermarkt wieder genehmigen“. Mit diesen am 30. März an den Gemeinderat gerichteten Worten und noch weiteren Vorschusslorbeeren hatte Bürgermeister Andreas Kögl den Weg für eine Neuauflage des im letzten Jahr erstmalig in der Gemeinde durchgeführten Mittelaltermarktes geebnet. Doch diese lässt nun etwas länger auf sich warten.
Mittelaltermarkt erst 2022 wieder in Altenstadt
BAU da.HOAM - Ihr Bauratgeber im Landkreis Landsberg am Lech 2021

BAU da.HOAM - Ihr Bauratgeber im Landkreis Landsberg am Lech 2021

Das Baugewerbe zeigte sich im Corona-Jahr 2020 robust, die gute Wirtschaftslage der Branche beflügelt auch andere Gewerke, Sparten und Zulieferer. Das Handwerk hat immer noch goldenen Boden – zumindest was die Baubranche in unserer Region angeht. Trotz Corona-Krise sind die Auftragsbücher voll.
BAU da.HOAM - Ihr Bauratgeber im Landkreis Landsberg am Lech 2021
Kleiner Fehltritt, großer Drogenfund

Kleiner Fehltritt, großer Drogenfund

Peiting – Es war nur eine Ordnungswidrigkeit, die die Bundespolizei auf einen 25-Jährigen aufmerksam machte. Doch als sie rund 400 Gramm Marihuana und weitere Drogenutensilien in seinem Zimmer entdeckten, wurde den Beamten klar: Ihnen war ein mutmaßlicher Drogenhändler ins Netz gegangen. 
Kleiner Fehltritt, großer Drogenfund
Kunst macht weiter

Kunst macht weiter

Hohenfurch – In vielen Bereichen hat Corona vor Projekte einen Riegel geschoben. Eine Sauregurkenzeit für die Kunstschaffenden und natürlich die Kunst selbst.
Kunst macht weiter
Altenstadts »recht gute« Finanzen nach dem Haushaltsjahr 2020

Altenstadts »recht gute« Finanzen nach dem Haushaltsjahr 2020

Altenstadt – So wie bereits in der angegangenen Woche bei der Gemeinderatssitzung im benachbarten Hohenfurch gab jüngst auch in Altenstadt Bürgermeister Andreas Kögl den Rechenschaftsbericht der Gemeinde für das Jahr 2020 bekannt. Sein Fazit: „Wir stehen recht gut da“. Wobei das von manch anderer Gemeinde im Land womöglich als bescheidene Untertreibung empfunden werden mag. 
Altenstadts »recht gute« Finanzen nach dem Haushaltsjahr 2020
Das Online-Angebot SAM 2021 ist vorbildlich

Das Online-Angebot SAM 2021 ist vorbildlich

Schongau - Erneut kann die beliebte Ausbildungs-Präsenzmesse in diesem Jahr Pandemie-bedingt nicht wie gewohnt stattfinden, sondern präsentiert sich unter dem Namen „Schongauer Ausbildungsmarkt“ (SAM 2021) online. So sehr die persönlichen Gespräche und Informationsangebote auch vermisst werden, können sich Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Weilheim-Schongau doch umfassend über die Angebote der Firmen ins Bild setzen. Die Internet-Adresse lautet www.schongauer-ausbildungsmarkt.de.
Das Online-Angebot SAM 2021 ist vorbildlich
Audioguide für Steingaden

Audioguide für Steingaden

Steingaden – Die österreichische Firma Locandy soll für die Gemeinde Steingaden einen Audioguide umsetzen. Jetzt gab es für das mit Leadermitteln geförderte Projekt eines „interaktiven Wanderweges“ die Auftaktveranstaltung, eine erste Vorstellung der Möglichkeiten, so Bürgermeister Max Bertl in seinem Rechenschaftsbericht.
Audioguide für Steingaden
Happy End: Schönkahler-Gipfelbuch wieder zurück

Happy End: Schönkahler-Gipfelbuch wieder zurück

Peiting – Elfriede Heer kümmert sich um die Gipfelbücher des Schönkahlers bei Pfronten. Weil eines fehlte und seine Spur nach Schongau oder Peiting führte, wandte sie sich an die Kreisboten-Leser. Mit Erfolg: Das Archiv ist wieder komplett.
Happy End: Schönkahler-Gipfelbuch wieder zurück
Höhere Gebühr fürs Wasser in Peiting

Höhere Gebühr fürs Wasser in Peiting

Peiting – 646.000 Kubikmeter Wasser sind zuletzt innerhalb eines Jahres in Peiting verbraucht worden. Birkland ist da nicht mitgerechnet; die Ortschaft hat eine eigene Wasserversorgung. Ein Kubikmeter kostet bisher 1,17 Euro, hinzu kommt die Mehrwertsteuer von 7 Prozent.
Höhere Gebühr fürs Wasser in Peiting
Schongaus Stadtrat eher nicht in Hybridform

Schongaus Stadtrat eher nicht in Hybridform

Schongau – Wie auch schon der Peitinger Marktgemeinderat, so hat sich jüngst der Schongauer Stadtrat mit dem Thema der Sitzungen in hybrider Form, also der Zuschaltung einzelner Mitglieder auf digitalem Wege, auseinandergesetzt. Die Vorbehalte dagegen fielen ähnlich aus wie beim Nachbarn.
Schongaus Stadtrat eher nicht in Hybridform
Einladung zum Diebstahl

Einladung zum Diebstahl

Schongau – Diese Gelegenheit hat sich ein Dieb am Donnerstagabend nicht entgehen lassen: 
Einladung zum Diebstahl
Jugendlicher von falschen Polizisten kontrolliert

Jugendlicher von falschen Polizisten kontrolliert

Schongau – Zwei Männer, die sich als Polizisten ausgaben, haben am vergangenen Mittwoch zwischen 19 und 19.15 Uhr einen 17-Jährigen in der Tannenberger Straße angehalten und kontrolliert. 
Jugendlicher von falschen Polizisten kontrolliert
Mehr Zuschuss als beantragt für Hohenfurchs Fußballer

Mehr Zuschuss als beantragt für Hohenfurchs Fußballer

Hohenfurch – Als der Zuschuss­antrag der Abteilung Fußball des örtlichen Sportvereins in Höhe von 5.000 Euro bei der zurückliegenden Gemeinderatssitzung zur Sprache kam, hatte deren Abteilungsleiter Matthias Zeidlmaier seinen Platz als Angehöriger des Gremiums zuvor freiwillig geräumt. Dem Hinweis von Bürgermeister Guntram Vogelsgesang nach wäre jedoch „nur der Vorsitzende eines Vereins auszuschließen“ gewesen. Ins Hintertreffen gerieten die Fußballer dadurch aber nicht, ganz im Gegenteil. 
Mehr Zuschuss als beantragt für Hohenfurchs Fußballer
Passantin von Jugendlichem bespuckt

Passantin von Jugendlichem bespuckt

Schongau – Ein 53-jährige Frau war am vergangenen Mittwoch gegen 15.50 Uhr auf dem Fußweg entlang der Stadtmauer unterwegs, als sie am Mauerdurchgang am ehemaligen Amtsgericht einen Jugendlichen auf der Mauer bemerkte, wie dieser Schleim hochzog und nach ihr spuckte.
Passantin von Jugendlichem bespuckt
Sammelimpfaktion in Altenstadt und Hohenfurch

Sammelimpfaktion in Altenstadt und Hohenfurch

Altenstadt – Bereits seit dem 30. März erhalten alle Bürger der Gemeinde Altenstadt, die 70 Jahre und älter sind, Post aus dem örtlichen Rathaus. In dem Brief geht um das Thema Impfen und eine für Samstag, 17. April, geplante Sammel­­impfaktion.
Sammelimpfaktion in Altenstadt und Hohenfurch
Gemeindeoberhaupt Joseph Schusters Verzicht auf Rechtsmittel

Gemeindeoberhaupt Joseph Schusters Verzicht auf Rechtsmittel

Burggen – In Sachen der Ungültigkeitserklärung der Bürgermeisterwahl in Burggen hat sich Gemeindeoberhaupt Joseph Schuster nun entschlossen, keinen Antrag auf Zulassung der Berufung einzulegen. 
Gemeindeoberhaupt Joseph Schusters Verzicht auf Rechtsmittel
Karfreitagsgottesdienst live aus der Basilika

Karfreitagsgottesdienst live aus der Basilika

Schongau/Altenstadt – Nicht alle konnten live am evangelischen Gottesdienst an Karfreitag in der Basilika in Altenstadt teilnehmen. Bei 80 Anmeldungen war wegen der Hygienevorschriften Schluss. Gut, dass live übertragen wurde.
Karfreitagsgottesdienst live aus der Basilika
Neue Gaststätte in der Altenstadter Maxbrauerei 

Neue Gaststätte in der Altenstadter Maxbrauerei 

Altenstadt – Die Maxbrauerei Biermanufaktur wurde 2010 von Braumeister Max Sedlmeier als Kleinbrauerei gegründet. Nun schicken sich mit dem 33-jährigen Matthias Kranzfelder und dem zwei Jahre jüngeren Dominik Jaud zwei junge Altenstadter an, dort einen Gaststättenbetrieb zu eröffnen. Ihr dementsprechender Antrag war eines der Themen bei der zurückliegenden Gemeinderatssitzung. Gremiumsmitglied Michael Dulisch bezeichnete die beiden als „junge engagierte Leute“, sprach sich aber auch dafür aus, die Gaststättenerlaubnis zunächst befristet zu erteilen. Es gab aber auch mehrere Stimmen, die den beiden eine unbefristete Erlaubnis erteilen wollten. Letztlich wurde die Befristung mehrheitlich bei zwei Gegenstimmen auf eineinhalb Jahre festgesetzt.
Neue Gaststätte in der Altenstadter Maxbrauerei 
Fahrerflucht aus Schwabbrucker Vorgarten

Fahrerflucht aus Schwabbrucker Vorgarten

Schwabbruck – Auf seiner Fahrt auf der Raiffeisenstraße in Schwabbruck von der Pfannenschmiede kommend in Richtung Burggener Straße hat ein Unbekannter am Donnerstag, 1. April, gegen 22 Uhr die Kontrolle über sein Auto verloren. 
Fahrerflucht aus Schwabbrucker Vorgarten
Ärger um alkoholisierten Peitinger

Ärger um alkoholisierten Peitinger

Peiting – Erheblich alkoholisiert und ohne Maske hat ein 36-Jähriger am Karfreitag gegen 20 Uhr eine Peitinger Tankstelle betreten. Das blieb nicht der einzige Ärger.
Ärger um alkoholisierten Peitinger
Hohenfurchs Moosfeld wird teurer

Hohenfurchs Moosfeld wird teurer

Hohenfurch – „Manche lassen sich nicht vermeiden“ philosophierte Bürgermeister Guntram Vogelsgesang bei der zurückliegenden Gemeinderatssitzung zum Thema Nachträge. Denn auch beim Baugebiet Moosfeld hatten sich gleich zwei davon als notwendig erwiesen.
Hohenfurchs Moosfeld wird teurer
Ausbildungsstützpunkt Altenstadt ist wieder Schule

Ausbildungsstützpunkt Altenstadt ist wieder Schule

Altenstadt – „Namen sind sinn- und identitätsstiftend, sie wachsen im Laufe der Zeit, sie bringen in aller Kürze Komplexität auf den Punkt. Namen stehen auch für eine Einstellung, aber auch für Erwartungen. Kurzum, ein Name ist nicht nur eine Bezeichnung.“ Unter anderem waren es diese Worte, die der Leiter des Ausbildungsstützpunkts Luftlande/ Lufttransport, Oberstleutnant Udo Francke am 31. März in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne anlässlich des dort durchgeführten Umbenennungsappells an die angetretene Formation und die anwesenden nahezu ausschließlich militärischen Gäste gerichtet hatte. Zum Zeitpunkt der Rede war er sozusagen in Personalunion bereits der Leiter der so umbenannten Luftlande/Lufttransportschule.
Ausbildungsstützpunkt Altenstadt ist wieder Schule
Hohenfurchs Haushalt 2021 noch im Wartestand

Hohenfurchs Haushalt 2021 noch im Wartestand

Hohenfurch – Am 21. April des zurückliegenden Jahres hatte der Hohenfurcher Gemeinderat die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan 2020 beschlossen. Der Verwaltungshaushalt der Gemeinde lag mit einem Gesamtvolumen von 3.018.964 Euro um 3,45 Prozent über dem Ansatz des Jahres 2019, das Gesamtvolumen des Vermögenshaushalts mit 1.633.923 Euro um 5,38 Prozent unter dem des Haushaltsjahres. Zu Beginn des Haushaltsjahres 2020 betrug der Schuldenstand der Gemeinde auf dem Kreditmarkt 495.678 Euro. Daraus ergab sich seinerzeit bei 1.752 Einwohnern rechnerisch eine Verschuldung von pro Kopf 282,93 Euro. 
Hohenfurchs Haushalt 2021 noch im Wartestand
Direkter Weg zur Drogerie

Direkter Weg zur Drogerie

Peiting – Zwischen den beiden Supermärkten Netto und Rewe und dem Drogeriemarkt Müller, der in den nächsten Wochen fertiggestellt und im Sommer eröffnet werden soll, wird es eine direkte Verbindung geben. Darauf wurde im Peitinger Bau- und Umweltausschuss in der letzten Sitzung hingewiesen.  
Direkter Weg zur Drogerie
Deutlicher Fingerzeig fürs Heizkraftwerk Altenstadt

Deutlicher Fingerzeig fürs Heizkraftwerk Altenstadt

Altenstadt – Zumindest eine Vorentscheidung zur immissionschutzrechtlichen Genehmigung ist da: Auf Antrag der Heizkraftwerk Altenstadt GmbH und Co. KG für die Erweiterung ihrer Brennstoffpalette um Ersatzbrennstoffe hat die Regierung von Oberbayern die erforderlichen baulichen und technischen Maßnahmen vorzeitig zugelassen. Die Entscheidung fiel bereits am Dienstag vorvergangener Wochen 
Deutlicher Fingerzeig fürs Heizkraftwerk Altenstadt
Hilfe für Menschen in unserer Heimat mit dem »Leuchtturm« von Rotary Club, Hoerbiger und Kreisbote

Hilfe für Menschen in unserer Heimat mit dem »Leuchtturm« von Rotary Club, Hoerbiger und Kreisbote

Landkreis Weilheim-Schongau – Jedes Jahr unterstützt der Rotary Club Schongau gemeinsam mit dem Kreisboten mit seinem Projekt „Leuchtturm – Hilft vor Ort“ hilfesuchende Menschen im Altlandkreis. Vielen Personen konnte dadurch in den letzten beiden Jahren bereits geholfen werden. Die Firma Hoerbiger beteiligt sich nun außerdem, um das Projekt zu unterstützen. Trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie will der „Leuchtturm“ auch heuer Menschen im Schongauer Land unter die Arme greifen.
Hilfe für Menschen in unserer Heimat mit dem »Leuchtturm« von Rotary Club, Hoerbiger und Kreisbote
Schongaus Frühjahrsputz ein »voller Erfolg«

Schongaus Frühjahrsputz ein »voller Erfolg«

Schongau – Dass jede Menge Müll an den Spazierwegen, aber auch im Stadtgebiet die Umwelt verschandelt, ist nicht zu übersehen. Aber es ist ja nicht nur ein ästhetisches Problem, der Müll ist teilweise auch gefährlich: Igel können in Plastiktüten ersticken, Jungvögel können verenden, wenn die Eltern Plastikschnüre im Nest verbauen. Glasscherben können Brände auslösen, Kinder können sich beim Spielen verletzen. Zigarettenstummel sind hochgiftig und verpesten das Wasser. 
Schongaus Frühjahrsputz ein »voller Erfolg«
Kunstaktion »Und du so?«

Kunstaktion »Und du so?«

Peiting/Landkreis – Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Das dachte sich auch das Jugendzentrum Peiting, als die Idee eines Kunstprojektes Form annahm.
Kunstaktion »Und du so?«
Hohenfurchs Überschuss beim Blitzen

Hohenfurchs Überschuss beim Blitzen

Hohenfurch – Im von der B17 durchquerten Hohenfurch geht es Rasern schon seit einigen Jahren an den Geldbeutel. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung informierte Bürgermeister Guntram Vogelsgesang auf Nachfrage von Sieglinde Schuster darüber, dass die Gemeinde im Jahr 2020 durch das Aufstellen von Blitzanlagen einen Überschuss von 1.300 Euro erwirtschaftet habe. 
Hohenfurchs Überschuss beim Blitzen
Deutliche Peitinger Absage an Sitzungen in hybrider Form

Deutliche Peitinger Absage an Sitzungen in hybrider Form

Peiting – Weiterhin Präsenz zeigt der Peitinger Marktgemeinderat. Sitzungen in hybrider Form, zu denen sich Räte von daheim aus digital zuschalten können, wird es nicht geben. Ein entsprechender Antrag der Grünen-Fraktion ist mit deutlicher Mehrheit und 19:3 Stimmen zurückgewiesen worden. Vorausgegangen war eine fast abendfüllende Aussprache zu dem Thema.
Deutliche Peitinger Absage an Sitzungen in hybrider Form