Auch exotisches im Programm – Neues Vhs-Heft für das Herbst-/Winter-Semester erschienen

Vera Friedl (Vhs Schongau), Erika Schwarzbauer (Bürgerservice), Eugen Giehl (Druck, Layout), Rosmarie Wörnle-Giehl (Anzeigen), Bürgermeister Karl-Heinz Gerbl, Ursula Diesch (Leiterin Vhs Schongau), Bürgermeister Michael Asam und Sabine Hickisch (Leiterin Vhs Peiting) präsentieren das neue Programmheft. Foto: Schmid

Von

MANUELA SCHMID; Schongau/Peiting – Es müssen nicht immer die Klassiker sein – es darf ruhig auch der eine oder andere ganz exotische Kurs dabei sein: Darin waren sich die Verantwortlichen, die an der Entstehung des neuen Programmheftes der Volkshochschulen (Vhs) Schongau und Peiting beteiligt waren, einig. Das Heft mit den Kursangeboten für das Herbst/ Winter-Semester ist jetzt fertig und liegt ab sofort im Schongauer Rathaus sowie in den Gemeindeverwaltungen, Geschäften und Banken im Altlandkreis aus. Anlässlich der Fertigstellung trafen sich jetzt erstmals all diejenigen, die jedes Halbjahr für Inhalt und Gestaltung des neuen Heftes verantwortlich sind, mit Schongaus Bürgermeister Karl-Heinz Gerbl und Peitings Bürgermeister Michael Asam zu einem Gedankenaustausch. Dabei wurde klar, dass der Stellenwert der beiden Volkshochschulen in den letzten drei Jahrzehnten enorm gestiegen sei. Über 400 Kurse im Jahr werden mittlerweile von den rund 150 Dozenten an beiden Volkshochschulen zusammen abgehalten. Allein in Peiting sind es 170 – eine erhebliche Steigerung im Vergleich zum Jahr 1979, als es gerade mal 24 Kurse jährlich gegeben habe, rechnete Bürgermeister Michael Asam vor. Neben den vielen altbewährten und altbekannten Kursen finden sich auch immer mehr eher außergewöhnliche Angebote im Programm, die von Teilnehmern gern angenommen werden – möglicherweise gerade deswegen, weil solche Angebote wie etwa das Kandieren von Rosenblättern oder Jonglieren sonst nicht so leicht zu finden sind. „Es macht ja auch die Vhs aus, dass man hier auch ganz exotische Dinge machen kann“, meinte Bürgermeister Gerbl. Toll findet es der Schongauer Rathauschef, dass auch Senioren mit 70 Jahren bei der Vhs noch ihren Hauptschulabschluss nachholen können. Oft haben diese Leute in ihrer Jugend keine Möglichkeit gehabt, einen Abschluss zu machen. Asam lobte auch die Computerkurse für ältere Menschen – solche Angebote seien wichtig. Vor allem betonten die beiden Bürgermeister die gute Zusammenarbeit zwischen Schongau und Peiting bei der Erstellung des gemeinsamen Programmheftes und hoben es als positiv hervor, dass durch die Anzeigen von Firmen und Geschäften das Heft kostenlos erstellt und gedruckt werden könne.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
 Gourmet-Essen auf Rädern
 Gourmet-Essen auf Rädern
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Nur die Automaten bleiben
Nur die Automaten bleiben

Kommentare