Auch in Schongu und Peiting:

FFP2 in und vor aller Munde

FFP2 Apotheke Marien-Apotheke Schongau
+
Am Dienstagmittag teilte Ministerpräsident Markus Söder mit, dass das Tragen von FFP2-Masken zur Pflicht werde. Ab diesem Zeitpunkt wuchs die Nachfrage stark an, sagt Iris Aschenbrenner (links) von der Marien-Apotheke.

Landkreis – Am Dienstagmittag kündigte Ministerpräsident Markus Söder an, dass eine FFP2-Maske brauche, wer ab kommenden Montag, den ÖPNV nutzen und Geschäfte besuchen will. Am gestrigen Mittwoch stand dann fest: Nach einer „Kulanzwoche“ ist das ab der Folgewoche Pflicht.

Gleich nach der Pressekonferenz des Ministerpräsidenten am Dienstag waren die Reaktionen der Bevölkerung in ihrer Markt Apotheke in Peiting spürbar, schildert Leiterin Sylvia Hirschvogel. Etwa um 30 bis 40 Prozent stieg das Kundenaufkommen, viele Bürger wollten sich außerdem telefonisch informieren. Vorrat an FFP2-Masken sei genug da, erklärte sie am Mittwoch. „Produziert in Deutschland und zu einem fairen Preis.“ Auch, weil vor der ohnehin geplanten Ausgabe der Masken an Über-60-Jährige gegen einen Coupon der jeweiligen Krankenkasse beziehungsweise -versicherung das Lager gut gefüllt sei.

Erste Rückmeldungen, dass bei anderen Kollegen ausverkauft sei, hatte Filialleiter Uwe Janssen von der Schongauer Brunnen Apotheke zu diesem Zeitpunkt schon empfangen. „Wir sind aber gut bevorratet.“ Auch bei ihm zog die Nachfrage am Mittwoch stark an, nachdem der Dienstagnachmittag noch ruhig geblieben war. Als Kritikpunkt nannte er, dass die betreffende Kundschaft noch keine Coupons erhalten hatten. Also Personen, die Gratis-Masken bereits in Aussicht hatten, nun für diese zahlen mussten: „Erst kaufen und in den Tagen danach gibt es die Masken kostenlos – das finde ich unglücklich, denn es ist nicht im Sinne des Verbrauchers.“

Auch in der Marien-Apotheke in Schongau war deutlich spürbar, dass die Nachfrage nach FFP2-Masken ab Dienstagmittag deutlich anstieg, schildert die pharmazeutisch-technische Assistentin Iris Aschenbrenner. „Wir haben aber genug vorrätig und es wurde auch noch einmal nachgeordert.“

Aktuelle Infos zum Thema Corona im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie auch hier.

ras

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Ende für die legendären »Hetten-Partys«?
Ende für die legendären »Hetten-Partys«?
»Click&Collect« in Schongau und Peiting
»Click&Collect« in Schongau und Peiting
Feuer in Mehrfamilienhaus in Hohenpeißenberg - Brandursache noch unklar
Feuer in Mehrfamilienhaus in Hohenpeißenberg - Brandursache noch unklar
Burggen: Gerichtstermin um Bürgermeisterwahl verschoben
Burggen: Gerichtstermin um Bürgermeisterwahl verschoben

Kommentare