Warten auf die Fahrerlaubnis

Keine Führerscheinprüfungen wegen Corona

PantherMedia 13154446
+
Wer seinen Führerschein machen will, muss sich derzeit gedulden.

Landkreis – Von Corona betroffen ist ein weiterer Fixpunkt im Prüfungskalender vieler junger Menschen. Der TÜV Süd führt bis vorerst 19. April keine Theorie- und Praxisfahrprüfungen mehr durch.

Vereinbarte Prüfungen wurden ohne Stornokosten abgesagt, gezahlte Gebühren werden angerechnet. Für Bewerber, die zur Sicherstellung der öffentlichen Ordnung eine Fahr­erlaubnis benötigen, beispielsweise Feuerwehr, THW, Polizei und Rotes Kreuz, gibt es eine „Notfallversorgung“. Die Schongauer Fahrschule Armin Huber hatte am Montag vergangener Woche beschlossen, keinen Unterricht mehr abzuhalten. Ab Mittwoch darauf griff die Entscheidung der Landesregierung, dass Fahrschulen geschlossen bleiben müssen. Der eine Prüfling sei nach wochenlanger Pause womöglich noch fit, sodass eine Auffrischung reiche. „Manche wird man aber intensiver schulen müssen“, schätzt Huber. Auf eine große Zahl an Prüflingen, die dann alle auf einmal ihren Führerschein erwerben wollen, müsse man sich einrichten, schildert TÜV-Sprecher Vincenzo Lucà. „Wir bekommen das hin.“ 

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Geschrumpfter Haushalt bei der VG Steingaden
Geschrumpfter Haushalt bei der VG Steingaden

Kommentare