Schmökern nach Vorschrift

Büchereien öffnen wieder, auch in Steingaden

+
Plexiglas, Mund-Nasen-Bedeckung, Besucherlenkung: Auch die Bücherei im Fohlenhof um Leiterin Sylvia Hindelang hat sich ausführlich Gedanken zur Wiedereröffnung gemacht.

Landkreis/Steingaden – Viele Büchereien im Altlandkreis öffnen wieder ihre Türen. Sie alle standen zuletzt vor der Aufgabe, einen Rahmen zu schaffen, der den Neustart ermöglicht. So auch in Steingaden.

In der Bücherei im Fohlenhof sind die Öffnungszeiten zunächst sogar ausgeweitet. Täglich, außer an den Sonn- und Feiertagen, können Medien bis einschließlich 28. Mai zurückgegeben und ausgeliehen werden. Die Öffnungszeiten hier sind Montag bis Freitag jeweils von 15 Uhr bis 18.30 Uhr und Samstag von 9 bis 12 Uhr.

„Aufgrund der Größe unserer Räume dürfen sich nur jeweils vier Leser gleichzeitig in der Bücherei aufhalten“, erklärt deren Leiterin Sylvia Hindelang. Der Zutritt wird mit sogenannten Leser-Eintritts-Billetts reguliert, die am Eingang vergeben werden.

Deshalb geht die Bitte an alle Familien, nur ein Mitglied mit dem Büchereibesuch zu beauftragen, damit sich in der begrenzten Zeit möglichst viele verschiedene Familien mit neuem Lesestoff versorgen können. Kinder ab zwölf Jahren dürfen die Bücherei allein besuchen.

Der Eingang wird auf die Westseite des Fohlenhofs verlegt, nach der Verbuchung der Ausleihe wird die Tür an der Ostseite als Ausgang genutzt. Zusätzlich befindet sich am Haupt­eingang eine kontaktlose Rückgabemöglichkeit.

In der Bücherei ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. „Der Mindestabstand zur nächsten Person von 1,50 Meter muss in den Räumen, aber auch in der Warteschlange draußen eingehalten werden“, schildert Hindelang. Um die Verweildauer kurz zu halten, können sich die Leser im Online-Katalog über den Medienbestand informieren und eine Vorauswahl treffen.

Zurückgegebene Medien bleiben mindestens 24 Stunden liegen, bevor sie wieder für die Ausleihe verfügbar sind. Dadurch verzögert sich die Bereitstellung vorbestellter Medien um einen Tag. „Wie immer werden alle zurückgegebenen Medien gereinigt, bevor sie ins Regal zurückgestellt werden“, versichert Hindelang.

Das Team der Bücherei im Fohlenhof freue sich, dass es nun wieder für die Leser da sein kann. Auch wenn der Plausch, das gemütliche Aussuchen und Hineinschmökern vorerst nicht möglich sind.

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"

Kommentare