Aufstieg über Umweg – TSV Peiting II steigt nach 3:0 in der Relegation in die Kreisliga auf

Die dritte legte bereits mit dem Meistertitel in der C-Klasse vor, die zweite Garnitur des TSV Peiting schaffte das in der Kreisklasse zwar nicht ganz. Die Truppe von Trainer Markus Ansorge landete auf Platz zwei. Über den Umweg Relegation gelang der Peitinger Reserve aber dennoch der Aufstieg in die Kreisliga.

Nachdem die Ansorge-Elf im Elfmeterduell den SV Polling mit 4:1 ausschaltete, triumphierte sie im Anschluss auch gegen den FC Emmering. Vor 650 Zuschauern in Utting gewann sie souverän mit 3:0 in der Fremde. „Meine Mannschaft ist läuferisch unheimlich stark, sie hat Charakter und kann sich quälen“, verriet Trainer Ansorge das Erfolgsrezept nach der obligatorischen Sektdusche. „Wir waren die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen“, ergänzte der Coach freudestrahlend. Sein Team erwischte den besseren Start. Kapitän Johannes Eirenschmalz brachte den TSV unter dem Jubel der mitgereisten Fans mit 1:0 (11.) in Führung. „Das Tor hat uns natürlich in die Hände gespielt“, erklärt der Coach. In der Folge bestimmten die Peitinger das Geschehen. Die Emmeringer wirkten geschockt und gehemmt. Selbst die rote Karte gegen Christopher Friebel, nach einem Handspiel (36.) steckte der TSV locker weg. Wenig später zappelte der Ball nach einem Konter erneut im FCE-Netz. Wieder war Eirenschmalz (38.) der Torschütze. Bis dahin traten die Emmeringer offensiv kaum in Erscheinung. Daran änderte sich auch nach dem Wechsel nicht viel. Der eingewechselte Matthias Dalügge (47.) baute vielmehr den Vorsprung der Peitinger umgehend auf 3:0 aus. Nach der überzogenen Ampelkarte gegen Eirenschmalz (62.) agierte der TSV mit zwei Mann weniger. Die Emmeringer kamen dadurch zu mehr Chancen. Die beste landete am Pfosten (77.). Der Sieg der Peitinger Reserve geriet aber nicht mehr in Gefahr. Zu sicher stand die Abwehr um den guten Torhüter Jan Scheffel. Als sich kurz vor Schluss auch noch ein Emmeringer mit Gelb-Rot (86.) verabschiedete war die Partie endgültig gelaufen und die Aufstiegsfeiern beim TSV konnten beginnen.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder

Kommentare