Im Herzen der Auerberggemeinde

Bauphase zwei an Bernbeurens Ortsdurchfahrt

+
Bauphase eins ist abgeschlossen, die zweite läuft seit gestern.

Bernbeuren – Die erste von drei Phasen ist abgeschlossen, nun steht bis voraussichtlich Ende November die nächste an. Und die verlagert den Ausbau der Kreisstraße WM 3 seit Montag mitten ins Herz von Bernbeuren hinein.

Den Auftakt der Kreisstraßen-Sanierung hatten die Arbeiten beim Ortsteil Ried dargestellt. Nach deren Abschluss ist jetzt der Ausbau der Ortsdurchfahrt von Bernbeuren dran. Die am Montag angelaufene Bauphase zwei erstreckt sich vom nördlichen Ortseingang bis zur Abzweigung der Kaufbeurer Straße. Ohne Vollsperrung könne sie nicht vonstatten gehen, teilt Peter Reichert vom Staatlichen Bauamt in Weilheim mit.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende November andauern, seien „umfangreich“ und dienten dem Erhalt eines verkehrssicheren Straßenzustands. Zu ihnen gehören das Erneuern der Entwässerung, der Gehwege und des Fahrbahnaufbaues. Die Umleitung erfolgt für beide Fahrtrichtungen über Rettenbach. Je nach Routenverlauf zwischen Schongau und Lechbruck empfiehlt das Staatliche Bauamt auch das Ausweichen über Steingaden. Bauphase drei, die den südlichen Teil der Ortsdurchfahrung Bernbeurens betrifft, ist für nächstes Jahr vorgesehen.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme liegen bei rund 3,2 Millionen Euro. Den Kostenanteil des Landkreises fördert die Regierung von Oberbayern über das Bayerische Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz.

Auch interessant

Meistgelesen

Waldikonzert in Altenstadt
Waldikonzert in Altenstadt
"Allstars" rocken in alter Manier
"Allstars" rocken in alter Manier
Schongaus erstes Tinyhouse?
Schongaus erstes Tinyhouse?
Bürgermeisterwahl Schongau: ALS schickt Daniela Puzzovio ins Rennen
Bürgermeisterwahl Schongau: ALS schickt Daniela Puzzovio ins Rennen

Kommentare