Berufspraktikant Philipp Elste

Zeitweise Verstärkung fürs Peitinger Juze

Jürgen Schaffarczik Berufspraktikant Philipp Elste Juze Peiting
+
Der Routinier und der Neue: Juze-Leiter Jürgen Schaffarczik (links) mit Berufspraktikant Philipp Elste.
  • VonRasso Schorer
    schließen

Peiting – Personelle Unterstützung hat Jürgen Schaffarczik vom Jugendzentrum „Go in“ bekommen. Es ist Philipp Elste. Der 23-jährige Peitinger macht an der Fachakademie in Rottenbuch die Ausbildung zum Erzieher, ist im letzten Jahr und absolviert das Berufspraktikum.

Zu bedenken ist freilich, dass die langjährige Mitarbeiterin Sonja Merkle im „Go in“ aufgehört hat und sich ab Herbst beruflich verändert hat. Da bedeutet der Einstieg von Philipp Elste eine gute Übergangslösung. Vor allem gibt es keine große Vakanz. Elstes Ausbildung an der Fachakademie, die fünf Jahre dauert, endet im August 2022. Das Berufspraktikum ist das letzte Modul. Die Prüfungen hat der angehende Erzieher schon hinter sich.

Für den jungen Mann, er ist der Sohn des Peitinger Gemeinderates Thomas Elste (Grüne), hat die offene Jugendarbeit im Juze Neuland bedeutet, als er im September angefangen hat. Er sei aber glücklich, resümiert er nach den Erfahrungen der ersten zwei Monate. Bislang war er während seiner Ausbildung in Kindertagesstätten, in der Schulbegleitung oder als Ergänzungskraft in Förderschulen im Einsatz. Die Umstellung zur Tätigkeit im Jugendzentrum sei schon groß.

Die Arbeit im Juze mag neu sein, das „Go in“ an der Lorystraße ist es aber keinesfalls. Denn Philipp hat hier als Jugendlicher Konzerte besucht und so manches Mal selber mitgespielt. Mit seiner letzten Band ist er selbst im Juze aufgetreten. Er sei gerade dabei, wieder Leute für eine Band zusammenzutrommeln. Denn Musik ist das Hobby des jungen Mannes. Er mag Metal, Techno, aber auch mittelalterliche Musik. Keyboard und Synthesizer sind sein Ding. Das Hauptinstrument ist jedoch die E-Gitarre.

Derzeit bilden im Juze also ein Sozialpädagoge und ein angehender Erzieher ein Team: der langjährige Leiter Jürgen Schaffarczik (48) und Berufspraktikant Elste (23). Die Stelle der früheren Mitarbeiterin Sonja Merkle ist vorerst noch nicht ausgeschrieben worden. Sie soll aber mittelfristig im Zusammenhang mit dem Neubau des Jugendzentrums schon wieder besetzt werden. Gut möglich, dass sich auch Philipp Elste bewirbt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurven, Sprünge und ganz viel Spaß
Schongau
Kurven, Sprünge und ganz viel Spaß
Kurven, Sprünge und ganz viel Spaß
Schlagstock griffbereit in der Mittelkonsole des Autos
Schongau
Schlagstock griffbereit in der Mittelkonsole des Autos
Schlagstock griffbereit in der Mittelkonsole des Autos
Schweigender Unbekannter attackiert Eheleute in Altenstadt
Schongau
Schweigender Unbekannter attackiert Eheleute in Altenstadt
Schweigender Unbekannter attackiert Eheleute in Altenstadt

Kommentare