Amt reagiert

Beseitigung abgemeldeter Autos in Peiting-Ost

+
Die Autos ohne Kennzeichen stehen auf einem eingefriedeten Grundstück westlich der Kleingartenanlage Tiefenbach.

Peiting – Das Abstellen der Fahrzeuge, wie es zurzeit auf einem eingewachsenen Grundstück an der Kleingartenanlage in Peiting-Ost praktiziert wird, ist gleich aus zwei Aspekten verboten. Es ist weder bauordnungsrechtlich noch bauplanungsrechtlich zulässig. Darauf weist das Landratsamt Weilheim-Schongau hin.

Wie Pressesprecher Hans Rehbehn auf Nachfrage des Kreisboten erklärt, wird der neue Eigentümer des Grundstücks zeitnah angehört und zur freiwilligen Beseitigung der Fahrzeuge aufgefordert. „Sollte dies nicht fruchten, dann wird die Beseitigung mittels förmlichen Bescheides angeordnet“, ergänzt Rehbehn. Notfalls werde die Beseitigung mithilfe von Zwangsmitteln durchgesetzt. 

Im April hatte Herbert Salzmann (SPD) mittlerweile zum dritten Mal im Gemeinderat darauf hingewiesen, dass auf einem Grundstück bei der Kleingartenanlage an der Seestraße mehrere Autos ohne Kennzeichen stehen. „Das kann’s doch nicht sein“, kommentierte er. Es müsse sichergestellt sein, dass da nicht das Erdreich verschmutzt werde. Auch zweifle er daran, dass der Abstellplatz auf der Wiese baurechtlich in Ordnung sei. Salzmann forderte die Gemeinde dazu auf, nochmals beim Landratsamt nachzuhaken. 

Geschäftsleiter Stefan Kort schilderte, dass es sich nicht um Schrottautos handle, die dort abgestellt seien. Die Fahrzeuge seien zwar abgemeldet, würden aber wieder in den Verkehr kommen. Wie Kort schon im Februar berichtete, hatte ein junger Mann aus dem Münchner Raum das Areal gekauft, das als landwirtschaftliche Ödfläche zu betrachten sei. Der junge Mann sei als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Knapp zehn Autos, die zuvor ohne Nummernschilder auf verschiedenen Straßen Peitings abgestellt waren, stünden nun auf dem Gelände. 

Der Baukontrolleur sei noch nicht vor Ort gewesen; er werde aber so bald als möglich eine Ortseinsicht vornehmen und einen Kontrollbericht fertigen, informierte das Landratsamt nach Ostern. 

jj

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"

Kommentare