Bundesentscheid "Unser Dorf hat Zukunft"

Böbing holt Silber

+
Böbings Bürgermeister Peter Erhard (li.) mit Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (4. v. li.)und der Bundeskommission beim Ortsbesuch in Böbing.

Böbing – Die Entscheidung ist gefallen: Am Mittwoch gab Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner die Sieger des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ bekannt. Zu Gold hat es für Böbing nicht gereicht, doch die Gemeinde darf sich immerhin über Silber freuen.

Von Enttäuschung war bei Bürgermeister Peter Erhard, der mit 100 weiteren Dorfbewohnern um 16 Uhr im Rathaus der Bekanntgabe entgegengefiebert hatte, allerdings keine Spur. „Für uns ist die Silbermedaille ein toller Erfolg“, jubelte der Gemeindechef stattdessen. Dass man gleich bei der ersten Teilnahme soweit kommen würde, habe keiner gedacht. „Wir haben viel geschafft, das können wir zurecht feiern.“ 

Tatsächlich war die Konkurrenz groß gewesen. Immerhin rund 2600 Dörfer aus ganz Deutschland hatten am Wettbewerb teilgenommen. Nur 24 schafften es durch Kreis-, Bezirks- und Landesentscheid letztlich in das Bundesfinale. 

Mit Gold wurden die Orte Bohlsen (Niedersachsen), Dechow (Mecklenburg-Vorpommern), Mengsberg (Hessen), Mürsbach (Bayern), Oberlangen (Niedersachsen), Rammenau (Sachsen), Sommerach (Bayern), Thier (Nordrhein-Westfalen) und Ueberau (Hessen) ausgezeichnet. Diese Dörfer konnten die Jury mit herausragenden, zukunftsfähigen Konzepten überzeugen. Darüber hinaus wurden acht Silber- und sieben Bronzemedaillen vergeben. 

„Ich gratuliere den Siegern ganz herzlich zur Auszeichnung, aber vor allem natürlich auch zu den beeindruckenden Ideen, die sie in ihren Dörfern umgesetzt haben“, ließ Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner ausrichten, die zum Auftakt des Bundeswettbewerbs selbst nach Böbing gekommen war. 

Dort wurde am Mittwoch zwei Stunden lang gefeiert und auf den Erfolg angestoßen. Im Herbst plant die Gemeinde ein offizielles Fest, ehe es im Januar zur Preisverleihung nach Berlin geht. „Da fangen wir nächste Woche mit der Planung an“, verriet Erhard. „Wir wollen uns ein paar schöne Tage machen.“ Das haben sich die Böbinger redlich verdient. 

chpe

Auch interessant

Meistgelesen

Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Digitale Ergänzung kommt an
Digitale Ergänzung kommt an
Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem
Das Wichtigste ist ein Stuhl
Das Wichtigste ist ein Stuhl

Kommentare