Burggener Bürgermeisterwahl

Gemeindeoberhaupt Joseph Schusters Verzicht auf Rechtsmittel

Wahlurne Symbolfoto
+
Die Zeichen in Burggen stehen nun noch deutlicher auf Wiederwahl.
  • vonAstrid Neumann
    schließen

Burggen – In Sachen der Ungültigkeitserklärung der Bürgermeisterwahl in Burggen hat sich Gemeindeoberhaupt Joseph Schuster nun entschlossen, keinen Antrag auf Zulassung der Berufung einzulegen. 

Mit diesem Rechtsmittelverzicht wolle er dazu beitragen, die Durchführung einer Neuwahl nicht noch weiter zu verzögern, so Schuster am heutigen Donnerstagmittag gegenüber dem Kreisboten. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung
Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung
Bauausschuss gibt grünes Licht für Tiny House im Forchet
Bauausschuss gibt grünes Licht für Tiny House im Forchet
»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg
»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg
Wirbelsäulenchirurgie in Schongau feiert Zehnjähriges
Wirbelsäulenchirurgie in Schongau feiert Zehnjähriges

Kommentare