Erinnerung zum Lüften

CO2-Ampeln für 90 Klassenzimmer, Fach- und Gruppenräume in Peiting

CO2-Ampel Peiting Schulen Kita
+
Bei der Übergabe der Geräte im Therese-Peter Haus für Kinder: Leiterin Anika Auhorn, Kämmerer Christian Hollrieder und Bürgermeister Peter Ostenrieder (v. links) gemeinsam mit Kindern in der aktuellen Notbetreuung.

Peiting – Auch wenn Schulen und Kindergärten bis auf eine Notbetreuung geschlossen gehalten werden, heißt es doch, sich weiterhin um eine Wiederöffnung beziehungsweise den weiteren Umgang in Pandemiezeiten Gedanken zu machen. Der Markt Peiting stattete vorletzte Woche alle drei Schulen und neun Kindertagesstätten mit CO2-Ampeln für ihre Gruppenräume aus.

Insgesamt verfügen nun 47 Klassenzimmer und Fachräume sowie 43 Kindergarten- beziehungsweise Krippen-Gruppenräume über ein solches Gerät. Der Sensor zeigt an, wie stark der CO2-Gehalt (Kohlenstoffdioxid) ist und fordert rechtzeitig zum Durchlüften auf.

„Wir haben bei der Auswahl unserer Geräte auf den selben Hersteller wie der Landkreis Weilheim-Schongau in seinen Schulen gesetzt, damit wurden gute Erfahrungen gemacht“, erklärt Bürgermeister Peter Ostenrieder. Kämmerer Christian Hollrieder ergänzt: „Vom Gesamtaufwand in Höhe von zirka 14.500 Euro wurde etwa die Hälfte vom Freistaat Bayern übernommen. Natürlich wurden auch die Kindergärten anderer Träger vom Markt Peiting mit den entsprechenden Geräten ausgestattet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Taten im ganzen schwäbischen Raum: Polizei macht Opferstock-Diebe dingfest
Taten im ganzen schwäbischen Raum: Polizei macht Opferstock-Diebe dingfest
Zeichen stehen auf Wahlwiederholung in Burggen
Zeichen stehen auf Wahlwiederholung in Burggen

Kommentare