Stillstand an der Baustelle

Bauarbeiten an der Echelsbacher Brücke müssen ruhen

+
Stillstand herrscht seit Donnerstag an der Baustelle Echelsbacher Brücke – wie und ob es weitergehen kann, entscheidet sich am Montag.

Schongau/Rottenbuch – Der Baustellenbetrieb an der Echelsbacher Brücke ist seit dem gestrigen Donnerstag eingestellt. Das hat laut Christoph Prause nur bedingt mit der Corona-Pandemie zu tun. Ob es dort nächste Woche weitergehen kann, wird sich im Laufe des Montags entscheiden. An der Baustelle an der Schongauer Mühlkanalbrücke läuft es indes ungestört weiter, so Prause.

Am gestrigen Donnerstag wurde der Betrieb an der Echelsbacher Brücke vorerst eingestellt. Christoph Prause begründet das mit dem Arbeitsschutz. „Die Arbeiter kommen gewöhnlich für zehn Tage und fahren dann wieder nach Hause.“ Das Problem: Die nächste Mannschaft kommt aus Kärnten und kann vermutlich nicht anreisen. Auch, ob es der zuständigen, österreichischen Firma Strabag gelinge, einen Bauleiter und einen Kranfahrer zu stellen, müsse sich am Montag zeigen, sagt der zuständige Abteilungsleiter im Staatlichen Bauamt Weilheim.

Die Arbeiten an der Schongauer Mühlkanalbrücke könnten derzeit aber ungestört weiterlaufen, sagte Prause am Freitag. Hier arbeiten derzeit nur Deutsche. Allerdings könnten auch dort in einigen Wochen Probleme auftreten. Um die Brückenkappen zu bewehren, müsse eine polnische Kolonne anrücken. Wie und ob diese in ein paar Wochen einreisen kann, steht natürlich noch in den Sternen.

asn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion
Peiting passt Bebauungsplan für Baumarkt an
Peiting passt Bebauungsplan für Baumarkt an
Viertes Baulandquartier in Peiting
Viertes Baulandquartier in Peiting
Bauen am Hochweg in Peiting: Das soll auf dem Areal entstehen
Bauen am Hochweg in Peiting: Das soll auf dem Areal entstehen

Kommentare