Erkranktenzahl nun dreistellig

Corona-Update für den Landkreis Weilheim-Schongau vom Dienstag

+
Bei einigen Patienten, die Anfang März positiv getestet wurden sind die Test zwischenzeitlich wieder negativ.

Landkreis – Die Zahl der Personen im Landkreis Weilheim-Schongau, die positiv auf den Corona-Virus getestet sind, ist in den dreistelligen Bereich vorgedrungen. Am heutigen Dienstagnachmittag, 15 Uhr, lag sie bei 104.

13 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, für zwei Patienten ist intensivmedizinische Betreuung notwendig. Die übrigen Erkrankten weisen leichte Symptome auf.

Die Mehrzahl der Patienten befindet sich in häuslicher Betreuung. Bei einigen Patienten, die Anfang März positiv getestet wurden, sind die Tests zwischenzeitlich wieder negativ, sodass sie aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden konnten.

"Aktuell stabilisiert sich die Zahl der täglich gemeldeten Neuerkrankungen bei zirka zehn bis zwölf pro Tag, was nach Auffassung des Gesundheitsamts ein Hinweis darauf sein kann, dass die rigiden Quarantänemaßnahmen und die Ausgangssperren doch rechtzeitig genug gegriffen haben, um die Ausbreitung etwas zu verlangsamen", schildert Hans Rehbehn, Pressesprecher des Landratsamts.

Am Montag lag die Zahl der Infizierten noch bei 92.

Am Donnerstag vergangener Woche ist erstmals ein Landkreisbürger dem Virus erlegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ohne Papa und Besuch auf der Wochenstation
Ohne Papa und Besuch auf der Wochenstation
Baumstämme fürs neue Schongauer Lechfloß liegen am Lido bereit
Baumstämme fürs neue Schongauer Lechfloß liegen am Lido bereit
Sanierung an der Hohenpeißenberger Umgehung beginnt
Sanierung an der Hohenpeißenberger Umgehung beginnt
Landratsamt befürchtet "Stigmatisierung"
Landratsamt befürchtet "Stigmatisierung"

Kommentare