Arbeiten schreiten gut voran

Zügige Fortschritte beim bedeutendsten Wohnbau-Projekt im Schongauer Land

+
Im südlichen Bereich des ehemaligen Bundeswehr-Depots: Links werden die Stadthäuser hochgezogen, vorne die Reihenhäuser.

Peiting – Dank des prächtigen Herbstwetters schreiten die Arbeiten auf der Großbaustelle für das aktuell bedeutendste Wohnbau-Projekt im Schongauer Land voran. Gemeint ist damit das 13.500 Quadratmeter große Gelände südlich der Bahnhofstraße in Peiting. Wie bereits mehrfach geschildert, werden dort in einer U-förmigen Anlage insgesamt 70 Wohnungen errichtet. Davon sind 52 Einheiten für den sozialen Wohnungsbau bestimmt.

Zuerst entstehen südlich des großen Komplexes acht Reihenhäuser und sechs sogenannte Stadthäuser. Das sind Einfamilienhäuser mit einem kleinen Garten, bei denen die Garage direkt ans Haus angebaut wird und den Puffer zum Nachbarn bildet. Über der Garage ist Platz für einen großen Balkon.

Die Häuser sind 2019 bezugsfertig. Sie werden jetzt schon vermarktet. Wer sich für ein Stadthaus mit zirka 145 Quadratmetern Wohnfläche interessiert, muss dafür 516.000 Euro bezahlen. Die Reihenhäuser, die ein Stockwerk mehr mit einer großen Dachterrasse haben und sogar über knapp 160 Quadratmeter Wohnfläche verfügen, sind mit 465.000 Euro ausgeschrieben. Diese Neubauvorhaben sind ein Beispiel dafür, wie der Immobilienmarkt in den vergangenen Jahren auch im Bereich Schongau/Peiting/Altenstadt preislich angezogen hat.

Bauherr ist die Firma Haseitl aus Schongau. Zahlreiche Handwerker sind auf der Großbaustelle beschäftigt. Aktuell errichteten sie den Rohbau für die Stadthäuser und für die Reihenhäuser. Auch wurde damit begonnen, auf der Ostseite des Geländes die Tiefgarage zu betonieren. Wegen der Arbeiten auf der Bahnhofstraße (s. nebenstehender Artikel) muss die Zufahrt der Betonmischer und anderer Fahrzeuge zur Baustelle meistens durch das Wohngebiet erfolgen, und zwar von Osten her über die Ferdinand-Reber-Straße. 

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peitinger Wellenfreibad bald wieder zu
Peitinger Wellenfreibad bald wieder zu
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst

Kommentare