Dieter Dankesreiter auf Rekordjagd

Fallschirmsprung Nummer 16000

+
Wie immer und doch etwas besonderes: Dieter Dankesreiter bei seinem 16000. Fallschirmsprung.

Altenstadt – Es war ein Tag, wie ihn Dieter Dankesreiter schon zigmal in seiner Karriere als Fallschirmspringer erlebt hatte. Ein weiß-blauer Himmel erstreckte sich über der Altenstadter Franz-Josef-Strauß-Kaserne und bot beste Voraussetzungen für seinen nächsten Absprung. Und doch war es kein Tag wie jeder andere.

Als Dankesreiter diesmal aus dem Flugzeug stürzte, tat er das zum 16000. Mal – eine Zahl, die ihresgleichen sucht in Deutschland. 

Bis zu dieser Rekordmarke sind 27 Jahre vergangen, seit der Berufssoldat im April 1986 das Fallschirmspringerabzeichen erworben hatte. Der Schwabsoier blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück. Als Mitglied der Sportfördergruppe wurde er Welt- und Europameister. Gleich mehrere deutsche Meistertitel hat er bis heute gewonnen. 

Bei der Bundeswehr ist man daher besonders stolz auf den Stabsfeldwebel. Major Stephan Böker, Leiter des Bereichs Unterstützung der Luftlande- und Lufttransportschule und Kasernenkommandant der Franz-Josef-Strauß-Kaserne, gratulierte dem 48-Jährigen gleich persönlich zu seinem 16000. Fallschirmsprung.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau

Kommentare