Fahrbahnbeschichtung muss erneuert werden:

Dreitägige Sperrung der Behelfsbrücke Echelsbach

+
Ab Herbst 2021 soll der Verkehr über die neue Echelsbacher Brücke fließen. Solange muss ihre Behelfsbrücke noch aushalten. Doch auch hier sind Instandsetzungen mittlerweile unumgänglich.

Rottenbuch – Die Behelfsbrücke Echelsbach ist seit Juli 2018 unter Verkehr. Das geht am Belag der Stahlfahrbahn nicht spurlos vorbei, die rutschhemmende Epoxidharzbeschichtung hat sich an mehreren Stellen großflächig gelöst. Die Instandsetzung erfordert ab Montag von 20 Uhr bis Mittwoch, 2. September, bis etwa 17 Uhr eine Komplettsperrung.

Damit die Griffigkeit bei Nässe, Schnee und Eis gewährleistet ist, muss noch vor Herbst und Winter neu beschichtet werden. Da sich die Schäden hauptsächlich um die Mittelmarkierung konzentrieren und die Fahrbahnbreite nur 6,10 Meter beträgt, kann der Verkehr nicht per halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung geführt werden. Die Umleitung erfolgt großräumig über die B 23 (Steingaden-Rottenbuch-Peiting), B 472 (Peiting-Peißenberg- Huglfing) und die B 2 (Huglfing-Murnau-Oberau). Ab Herbst 2021 soll der Verkehr über die neue Echelsbacher Brücke rollen.

Derweil werden die Baustellenführungen wieder angeboten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Peitinger Corona-Regeln: Fiebermessen im Kindergarten, Hallen zu
Die Peitinger Corona-Regeln: Fiebermessen im Kindergarten, Hallen zu
Goldener Ehrenring für den Minister
Goldener Ehrenring für den Minister
Langhammer’s Lackiererei im Schongauer Osten
Langhammer’s Lackiererei im Schongauer Osten

Kommentare