Überbau des historischen Bogens läuft

Nächste heiße Phase an der Echelsbacher Brücke

+
Der historische Bogen (links) ist freigelegt, nun wird er Stück um Stück überbaut – in bis zu 80 Metern Höhe. Rechts die Behelfsbrücke, über die der Verkehr derzeit rollt.

Rottenbuch – Seit Frühjahr 2017 laufen die aufwändigen Bauarbeiten für die Teilerneuerung der historischen Echelsbacher Brücke zwischen Bad Bayersoien und Rottenbuch. Jetzt beginnt eine nächste heiße Phase, verkündet das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (StMB).

In bis zu 80 Metern Höhe über der Ammerschlucht haben Fachkräfte die alte Brücke von 1929, mit Ausnahme der denkmalschutz- und artenschutzrechtlich zu erhaltenden Brückenbögen, zurückgebaut, um darüber einen neuen Bogen zu konstruieren. Die Fertigstellung ist für Herbst 2021 geplant. Danach folgen der Rückbau der Behelfsbrücke und Renaturierungsmaßnahmen.

Bis die historische Brücke fertig instandgesetzt ist, wird der Verkehr über eine Behelfsbrücke geleitet. Außergewöhnlich ist dabei der mit einer Höhe von 70 Metern höchste der drei Pfeiler, der aus der Schlucht emporragt, um die Interimsbrücke zu tragen. Allein in diese Zwischenlösung investiert der Freistaat Bayern rund neun Millionen Euro.

Der neue Brückenüberbau wird mit einer Gesamtbreite von 17,60 Metern deutlich breiter als der des alten Bauwerks, wobei insbesondere den Fußgängern und Radfahrern mit jeweils drei Metern Breite auf beiden Seiten deutlich mehr Platz eingeräumt wird.

Derzeit sind für den Neubau das Widerlager Ost mit rund 350 Kubikmetern Beton und mehr als 50 Tonnen Bau­stahl sowie die beiden Bogenfundamente mit je rund 200 Kubikmetern Beton und etwa 30 Tonnen Baustahl hergestellt worden. Die Kosten für die Gesamtbaumaßnahme beziffert das StMB aktuell auf 30 Millionen Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Führungswechsel bei der Schongauer SPD
Führungswechsel bei der Schongauer SPD
Peitinger SPD benennt ihre Kandidaten für Kommunalwahl
Peitinger SPD benennt ihre Kandidaten für Kommunalwahl
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Bernbeurener Straße in Schongau muss saniert werden
Bernbeurener Straße in Schongau muss saniert werden

Kommentare