Untrennbar mit dem Schongauer Eishockey verbunden

Ehrenamtspreis der Bürgerstiftung geht an Franz Heger

+
Eine Urkunde und 500 Euro überreichte Bürgermeister Falk Sluyterman (links) an Franz Heger, dessen Frau Elfriede erhielt einen Blumenstrauß.

Schongau – Die Verbindung zwischen Franz Heger und dem Eishockeysport in Schongau ist eine ganz enge. Er gehörte zu den Pionieren der Sportart am Lech, ist Gründungsmitglied der EAS, begleitete sie beim Stadionbau sowie im Vorstand und steht noch heute, mit 86 Jahren auf der Hebebühne, um sich um die Elektrik zu kümmern.

Der Ehrenamtspreis der Bürgerstiftung würdige Menschen, die sich ums Wohl der Stadt verdient machen. Die erkannt haben, dass Herz statt Ellbogen die Gesellschaft voranbringt. So erklärte es Bürgermeister Falk Sluyterman bei der Weihnachtssitzung des Stadtrats. Auf Franz Heger trifft das zu.

Dieser war schon dabei, als sich Altstädter und Lechvorstädter in der Rösenau und unter der Lechbrücke mit Eishockey-Schlägern der Marke „Haselnussstaude“ duellierten, schildert Sluyterman. Im Jahr 1951 war Heger Gründungsmitglied der EA Schongau im Gasthaus Zur Glocke, seinen Mitgliedsausweis ziert die Nummer 6. In den Folgejahren brachte sich Heger in der Vorstandschaft ein, unter anderem als Jugendleiter.

Einen ganz großen Anteil, zum Beispiel im Bereich der Elektrik, hatte er beim Bau des Natureis- und später des Kunsteisstadions, das im Jahr 1968 nach 13.000 freiwilligen Arbeitsstunden der EAS-Mitglieder eingeweiht wurde. Hegers Einsatz und auch seine Fähigkeit, andere Helfer zu gewinnen, sei vorbildhaft, lobte der Bürgermeister. Das gilt bis heute. Noch im Oktober – und damit im Alter von 86 Jahren – ließ sich Heger mit der Hebebühne unter die Eishallendecke fahren, um dort an einer Stadionlampe zu werkeln.

Gewürdigt wurde so viel Engagement nun mit dem Ehrenamtspreis, einstimmig sprach sich der Stiftungsrat für Heger aus. Er wolle „nix sagen“, erklärt Heger. „Es waren nicht nur arbeitsreiche, sondern auch schöne Jahre.“ Die 500 Euro, die er erhielt, spendet er an seine EA Schongau.

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Die größte Baustelle zwischen Pfaffenwinkel und Ammergauer Alpen
Die größte Baustelle zwischen Pfaffenwinkel und Ammergauer Alpen
Änderung des Bebauungsplans für Erweiterungen der Firma Gaplast
Änderung des Bebauungsplans für Erweiterungen der Firma Gaplast
Wahlurnen für Bürgerentscheid zum Marienheim nur in Mittelschule
Wahlurnen für Bürgerentscheid zum Marienheim nur in Mittelschule

Kommentare