Wegen vermeintlicher Drohung am Telefon

Polizei-Großaufgebot durchkämmt Schongauer Arbeitsamt

+
Der Anrufer wurde ermittelt, die Befragung läuft.

Schongau – Großeinsatz am Arbeitsamt: Weil ein Mann am Telefon eine vermeintliche Drohung ausgesprochen hatte, rückten am Donnerstag zahlreiche Einsatzkräfte an und untersuchten das Gebäude in der Marktoberdorfer Straße.

„Es wurde nichts gefunden, was in Richtung Gefahr ging“, erklärt Stefan Sonntag von der Pressestelle des Polizeipräsidiums. Von Anfang an sei fraglich gewesen, ob eine "substanzielle" Bedrohungslage vorgelegen habe. Doch sicherheitshalber sei die Entscheidung gefallen, vor Ort eine Überprüfung vorzunehmen. Die Marktoberdorfer Straße wurde gesperrt, die Behörde durchkämmt. Der Anrufer wurde ermittelt, die Befragung läuft (Stand: Donnerstag, 15.15 Uhr). 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Peitinger Wellenfreibad bald wieder zu
Peitinger Wellenfreibad bald wieder zu
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Alzheimer Gesellschaft Lechrain bietet Hilfe für betroffene Familien
Alzheimer Gesellschaft Lechrain bietet Hilfe für betroffene Familien

Kommentare