Start am Montag

Bauarbeiten an Hohenpeißenberger Ortsdurchfahrt

+
Eine Wanderbaustelle richtet das Staatliche Bauamt ein, um die Ortsdurchfahrt auf Vordermann zu bringen. Gearbeitet wird ausschließlich nachts.

Hohenpeißenberg – Zum Nadelöhr wird die B472 ab Montag in Hohenpeißenberg. Weil der Fahrbahnbelag der Ortsdurchfahrt einer dringend notwendigen Auffrischung unterzogen wird, wird die Straße einige Tage lang halbseitig gesperrt. Die Arbeiten finden nachts statt.

Über 3,3 Kilometer Strecke zieht sich der marode Belag, dessen Instandsetzung das Staatliche Bauamt am Montag ab 18 Uhr in Angriff nehmen will. „Die Baustelle wird als Wanderbaustelle eingerichtet“, erklärt der zuständige Abteilungsleiter der Behörde, Andreas Lenker. Deshalb komme es abschnittsweise zu halbseitigen Sperrungen der Ortsdurchfahrt.

„Die Verkehrsführung wird in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Restfahrbahnbreite mittels Ampel beziehungsweise Beschilderung geregelt.“ Um den Verkehr nicht mehr als nötig zu beeinträchtigen, finden die Arbeiten jeweils nur von 18 bis 6 Uhr statt. Spielt das Wetter mit, soll die Maßnahme am Donnerstagmorgen, 24. August, abgeschlossen sein. 

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Milch-Streit am Auerberg
Milch-Streit am Auerberg
Nachzügler Deckschicht 
Nachzügler Deckschicht 
Abschied von der "schönsten Kaserne Deutschlands"
Abschied von der "schönsten Kaserne Deutschlands"
Zügige Fortschritte beim bedeutendsten Wohnbau-Projekt im Schongauer Land
Zügige Fortschritte beim bedeutendsten Wohnbau-Projekt im Schongauer Land

Kommentare