Einladung zum Bummel

Erster Einkaufsführer für Schongauer Altstadt 

+
Den ersten Einkaufsführer für Schongau präsentierte Wirtschaftsförderin Meike Petro (vorne links) gemeinsam mit der Werbegemeinschaft.

Schongau – Unter dem Titel „Altstadt Schongau – Einkaufen, Wohlfühlen, Geschichte erleben“ ist der erste Einkaufsführer der Stadt erschienen. Er umfasst 42 Seiten und präsentiert die Geschäfte der Altstadt. Auch eine App wurde entwickelt.

Neben Grußworten von Bürgermeister Falk Sluyterman und Wirtschaftsförderin Meike Petro, enthält der Führer eine Übersicht der Geschäfte, Sehenswertes in der Altstadt, Veranstaltungen sowie Anzeigen und Gutscheine. Insgesamt haben sich 21 Unternehmen an dem Heftchen im „Hosentaschenformat“ – DIN A6 – beteiligt.

Bürgermeister Falk Sluyterman lädt in seinem Grußwort zum Bummel ein: „Mit einem Einkauf in unserer schönen Altstadt kann jeder seinen ganz persönlichen Beitrag für den Erhalt dieses besonderen Einzelhandelsstandortes leisten“, so das Stadtoberhaupt.

In einer Auflage von 4.000 Stück liegt der Einkaufsführer in vielen Geschäften aus. Aber auch im Plantsch, im Krankenhaus, in Bücherei und Museum sowie in Hotels und Tourist-Infos finden sich Exemplare. Das Printmedium soll jährlich neu aufgelegt werden und die Händler der Altstadt unterstützen, so die Wirtschaftsförderin. Während der Einkaufsführer sich aber einzig der Altstadt widmet, soll in einer App das gesamte Stadtgebiet abgedeckt werden, kündigt Petro an. In einer Art „Online-Schaufenster“ sollen sich die Unternehmen dort präsentieren können. Die App ist unter https://schongau.app/ zu erreichen. 

asn

Auch interessant

Meistgelesen

"Haus der freien Liebe" für Peiting?
"Haus der freien Liebe" für Peiting?
Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Jugend forscht kommt erneut nach Schongau
Jugend forscht kommt erneut nach Schongau
Christian Meier übergibt die Leitung der Schongauer Tafel
Christian Meier übergibt die Leitung der Schongauer Tafel

Kommentare