1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Schongau

400.000 Euro für Fenster und Lüftung der Staufer-Grundschule Schongau

Erstellt:

Von: Astrid Neumann

Kommentare

Y-Bau Staufer-Grundschule Fassade Fenster Schongau
Fassade und Fenster am sogenannten Y-Bau der Staufer-Grundschule müssen dringen erneuert werden. © Stadt

Schongau – Knapp 400.000 Euro steckt die Stadt in den Austausch von Fenstern und die Fassadensanierung an der Staufer-Grundschule. Der Stadtrat gab dafür in seiner jüngsten Sitzung einstimmig grünes Licht.

Die „extreme Entwicklung im Bausektor“ führe auch hier zu Mehrkosten, wie Stadtbaumeister Sebastian Dietrich in der Sitzung erläuterte. Für den Austausch der Fenster am sogenannten Y-Bau und die Fassadensanierung an Y- und V-Bau habe man ursprünglich 240.000 Euro vorgesehen. „Aktuell liegen wir hier bei 385.000 Euro“, so Dietrich, was immerhin rund 145.000 Euro mehr sind. Die Fenster stammen jedoch aus dem Jahr 1954, eine Erneuerung sei dringend notwendig. „Wir vergeuden auch Heizkosten“, mahnte der Stadtbaumeister.

Gute Förderung

Auch bei der geplanten Lüftungsanlage liege der Preis anhand der Ausschreibungen über der Kostenberechnung. Im Haushalt waren dafür 335.000 Euro vorgesehen, der Ansatz liege jedoch mittlerweile bei 421.000 Euro. Hier erwarte man jedoch eine sehr gute Förderung von rund 268.000 Euro. „So eine Förderquote werden wir nie wieder bekommen“, ist Dietrich überzeugt.

Die Erneuerung des Bodenbelags werde man aus Termingründen verschieben, erläuterte er den weiteren Plan. Dafür werde die Verschattung zeitnah erneuert.

„Wir müssen das machen. Um die Fenster kommen wir nicht rum“, war die Meinung von Kornelia Funke (CSU). Die Förderung für die Lüftungsanlage bleibe ja bestehen. „Ziehen wir‘s komplett durch“, befand auch Martin Schwarz (SPD). Der Beschluss fiel einstimmig.

Auch interessant

Kommentare