Ferdinand Baur folgt in Altenstadt auf Kommandeur Alois Hösle

Mit einem feierlichen Appell im Innenhof der Franz-Josef-Strauß Kaserne wurde am vergangenen Mittwoch im Beisein von Festgästen der Kommandowechsel an der Luftlande- und Lufttransportschule in Altenstadt vollzogen.

Der neue Kommandeur, Oberst Ferdinand Baur, nahm aus den Händen von Brigadegeneral Josef Blotz aus Hammelburg die Truppenfahne entgegen. Dieser hatte sie in dem Zeremoniell vom scheidenden Kommandeur Oberst Alois Hösle erhalten. Nachdem der bisherige Kommandeur Oberst Alois Hösle dem Ruf nach einer neuen militärischen Verwendung nach Neapel zur Nato gefolgt ist, tritt in Altenstadt am Mutterhaus der Fallschirmtruppe Oberst Ferdinand Baur die Nachfolge an. Baur hat, nach seinem Eintritt in die Bundeswehr im Jahre 1972, hochqualifizierte Stationen der Fallschirmtruppe durchlaufen und war in seiner letzten Verwendung Inspizient des Inspekteurs des Heeres für Truppenausbildung im Heeresamt in Köln. Das seien beste Voraussetzungen, die Truppe in die richtige Richtung weiterzuführen, hieß es. Im Beisein von drei ehemaligen Schulkommandeuren, zahlreicher prominenter Gäste aus dem In- wie aus dem Ausland, Zuschauern der Garnisonsgemeinde sowie des angetretenen Stammpersonals hatte General Blotz ausführlich Hösles Verdienste gewürdigt. Er sprach von einer dreieinhalbjährigen sehr erfolgreichen Zeit des scheidenden Kommandeurs. Unter Hösle habe sich die Truppe weiterentwickelt, wobei der Oberst sowohl in der Fallschirmspringerausbildung als auch in der Einzelkämpfer- und Überlebensausbildung neue Akzente gesetzt habe. Besonders erwähnt wurde auch das Engagement Hösles bei der Traditionspflege der Fallschirmjägertruppe sowie der Errichtung des neuen Gedenksteines auf dem Appellplatz. Als letzte offizielle Tätigkeit von Oberst Alois Hösle nahm dieser eine besondere Ehrung vor. Er verlieh dem Bürgermeister der Garnisonsgemeinde Albert Hadersbeck für dessen Verdienste um die Luftlande- und Lufttransportschule die Ehrennadel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Peiting wird wieder gefensterlt
Schongau
In Peiting wird wieder gefensterlt
In Peiting wird wieder gefensterlt
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Schongau
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Neuer Vorsitzender für Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt
Schongau
Neuer Vorsitzender für Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt
Neuer Vorsitzender für Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt
Berufsschule Schongau verabschiedet 133 erfolgreiche Absolventen
Schongau
Berufsschule Schongau verabschiedet 133 erfolgreiche Absolventen
Berufsschule Schongau verabschiedet 133 erfolgreiche Absolventen

Kommentare