Investitionspakt für Sportstätten

Finanzhilfen fürs Schongauer Eisstadion und Peitinger Anlagen

Eisstadion Schongau Haushalt
+
Oft zitiertes mögliches Opfer des Sparzwangs: das Eisstadion. Nun machen Bund und Freistaat Geld für seine Sanierung locker.
  • vonRasso Schorer
    schließen

Schongau/Peiting – Schongau erhält zur Sanierung des Eisstadions Finanzhilfen in Höhe von 960.000 Euro; 450.000 Euro gehen zur Sanierung des Hallenbodens und zur Erneuerung der Tartanbahn am örtlichen Sportzentrum (wir berichteten) nach Peiting. 

Das teilte Landtagsabgeordneter Harald Kühn (CSU) am Mittwoch nach Rücksprache mit dem Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr mit. Das Geld stammt aus dem Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2021 von Bund und Ländern. Dessen Schwerpunkt sind Sportstätten, die primär einer breiten Öffentlichkeit offenstehen. Heuer sind dabei gut 19 Millionen Euro Finanzhilfen von Bund und Freistaat für 25 bayerische Städte, Märkte und Gemeinden verfügbar.

Schongau dürfte der Zuschuss angesichts klammer Kassen besonders gut tun, Peiting hatte in Sachen Investitionspakt jüngst einen zweiten Anlauf unternommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zebrastreifen am Hohenpeißenberger Netto?
Zebrastreifen am Hohenpeißenberger Netto?
Unmut im Schongauer Stadtrat wegen Peitinger Baumarkt-Projekt
Unmut im Schongauer Stadtrat wegen Peitinger Baumarkt-Projekt
Vollsperrung der Lechtalbrücke
Vollsperrung der Lechtalbrücke

Kommentare