Anpassen an neuen Zweck

Früher Bundesstraße, jetzt Kreisstraße: Sperrung bei Hohenpeißenberg

+
Symbolbild

Hohenpeißenberg – Weil es lange Zeit zu feucht war, haben die Arbeiten etwas auf sich warten lassen, jetzt geht es aber los: Der Abschnitt der ehemaligen B 472 bei Hohenpeißenberg, der seit der Freigabe der neuen Ortsumfahrung als Kreisstraße WM 22 zur Anschlussstelle firmiert, wird für seine neue Funktion hergerichtet. Es kommt deshalb zu Sperrungen.

Ab dem heutigen Dienstag ist die Kreisstraße von Hohenpeißenberg zur Anschlussstelle B 472 Hohenpeißenberg West komplett dicht. „Ab dem Ortsschild wird außerorts die Fahrbahn der ehemalige Bundesstraße rückgebaut, überschüssiger Asphalt entfernt, Randbereiche angeglichen, die Querneigung an die neuen Verhältnisse angepasst und eine neue Asphaltdeckschicht aufgebracht“, erklärt Andreas Lenker, der beim Staatlichen Bauamt in Weilheim für den Straßenbau im Landkreis zuständig ist. Außerdem wird auch die Einmündung der Gemeindestraße nach Hohenbrand an die neuen Gegebenheiten angeglichen. Zuletzt stehen dann noch Markierungsarbeiten an.

Nachdem die Maßnahmen witterungsbedingt später starteten als ursprünglich geplant, sollen die Arbeiten nun bis zum 28. Juni abgeschlossen sein.Während der Bauzeit ist Hohenpeißenberg nur über die Anschlussstelle B472 Hohenpeißenberg Ost zu erreichen.Die Zufahrt nach Hohenbrand ist während der Sperrung nur über die Anschlussstelle Peiting Ost erreichbar.

Auch interessant

Meistgelesen

Jugendliche Klimaaktivisten und Schongaus Stadtverwaltung suchen Gespräch
Jugendliche Klimaaktivisten und Schongaus Stadtverwaltung suchen Gespräch
Stadträtin steigt Schongauer Ausschuss aufs Dach
Stadträtin steigt Schongauer Ausschuss aufs Dach
Ausblick aufs anstehende Trachtenfest in Hohenfurch
Ausblick aufs anstehende Trachtenfest in Hohenfurch
Kein Kreuz auf Schongaus Galgenbichl
Kein Kreuz auf Schongaus Galgenbichl

Kommentare