Viele helfende Hände pflanzen »Naschgarten«

Frühlingserwachen im Brahms-Garten

Brahms-Garten Schongau Naschgarten
+
In wenigen Stunden haben die Helfer viel geschafft.

Schongau – „Natürlich wurden wir durch Corona ausgebremst, aber es tut sich trotzdem viel im Brahms-Garten.“, sagt Margarete Mayer. „Gerade jetzt brauchen die Menschen einen Ort, der sie aufatmen und sich im Freien begegnen lässt.“

Die Bepflanzung des „Naschgartens“ mit Johannisbeersträuchern, die glücklicherweise mit Geldern aus dem LAG-Fördertopf erworben werden konnten, stand an. Beinahe hätte es die zarten Pflänzchen im wahrsten Sinne des Wortes verhagelt. Spontane Hilfe bewahrte vor Schäden und nach dem Unwetter kamen die helfenden Hände der Schongauer Müllinitiative zum Aufräumen. Das Wetter in den nächsten Tagen mochte erst nicht zur Pflanzaktion einladen, aber als die Sonne durchbrach kamen tatkräftige Helfer. Sogar der eine oder andere Spaziergänger packte mit an, so dass in wenigen Stunden zehn Johannisbeersträucher in die Erde gebracht werden konnten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Erste Rundgänge der Peitinger Sicherheitswacht
Erste Rundgänge der Peitinger Sicherheitswacht
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch

Kommentare