Gründstückspreise in Peiting festgelegt

240 Euro pro Quadratmeter

+
Für die neuen Baugrundstücke auf der Basiliwiese sowie das neue Baugebiet in Birkland stehen jetzt die Preise fest.

Peiting – Für 240 Euro je Quadratmeter verkauft die Gemeinde Peiting die 41 Bauplätze auf der Basiliwiese, die sich südlich des Ortskerns befindet. Im Fall, dass Interessenten beziehungsweise Familien bestimmte Kriterien zur Bedürftigkeit erfüllen, sind es in einem ermäßigten Satz 210 Euro je Quadratmeter. Ein Grundstück mit 500 Quadratmetern kostet also über 100 000 Euro.

In Birkland werden von Interessenten im neuen Baugebiet an der Dekan-Schmölz-Straße 125 Euro je Quadratmeter verlangt. Ermäßigt sind es 100 Euro. Bei einem noch unbebauten Grundstück direkt an der Staatsstraße 2014, das noch zum alten Baugebiet gerechnet wird, verlangt die Gemeinde 80 Euro je Quadratmeter.

Diese Festlegung hat der Gemeinderat zunächst hinter verschlossenen Türen getroffen. Stefan Kort, der geschäftsleitende Beamte im Peitinger Rathaus, hat den Beschluss zu den Baulandpreisen zu Beginn der letzten Gemeinderatssitzung öffentlich gemacht.

Zu klären ist noch, wie viele Bauplätze auf der Basiliwiese (zwischen Peitnach und Füssener Straße gelegen) auf der Basis des Einheimischenmodells veräußert werden und wie viele ohne eine Prüfung der Bedürftigkeit frei verkauft werden. Darüber werde zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, sagt Kämmerer Christian Hollrieder.

Welche Kriterien bei der Vergabe greifen, ist heuer in einer neuen Richtlinie zur Veräußerung von Baugrundstücken festgeschrieben worden. Für die Bewertung der Bedürftigkeit ist unter anderem das Vermögen des Bewerbers maßgebend.

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesen

Osterfeuer im Bücherschrank
Osterfeuer im Bücherschrank
Gutes Zeugnis
Gutes Zeugnis
Peitinger rammt Kopf gegen Polizeiauto
Peitinger rammt Kopf gegen Polizeiauto
Ausrufezeichen in der Blasmusik
Ausrufezeichen in der Blasmusik

Kommentare