Das könnte Sie auch interessieren

Sozialraumanalyse deckt Defizite in Schongau auf

Sozialraumanalyse deckt Defizite in Schongau auf

Sozialraumanalyse deckt Defizite in Schongau auf

Gaudiwurm der Nacht in Hohenfurch

Gaudiwurm der Nacht in Hohenfurch
Schongauerin tötet ihren Mann und begeht anschließend Selbstmord

Schongauerin tötet ihren Mann und begeht anschließend Selbstmord

Schongauerin tötet ihren Mann und begeht anschließend Selbstmord

Erfolgsfaktor Saunaland

Schongauer Plantsch legt aktuelle Zahlen vor

+
Beim Plantsch tut sich einiges: Ab Montag beginnen die Arbeiten an der neuen Hol- und Bringzone.

Schongau – Erfreuliche Zahlen vermeldet der Verwaltungsrat des Schongauer Plantsch. „Der Geschäftsverlauf entwickelt sich seit der Saunaerweiterung sehr positiv“, berichtet Vorstand Andreas Kosian. In den letzten 14 Monaten verbesserte sich das Jahresergebnis um rund 200.000 Euro, die Besucherzahlen gingen vor allem im Saunaland erneut um deutlich zweistellige Prozentsätze nach oben. Im Badbereich bezeichnet Kosian den Gästezuspruch als stabil bis leicht steigend. Im und um das Plantsch stehen Arbeiten an.

Die Mehrerlöse der letzten Monate erlauben Investitionen in technische Anlagen und notwendige Ersatzvornahmen ohne Kreditaufnahme. Und auch in Sachen Hol- und Bringzone geht es voran: Wie die Stadt mitteilt, beginnen die Straßenbauarbeiten schon kommenden Montag, 12. März. Bis Ende April werden sich diese hinziehen.

Außerdem gut für die Besucher: Bis mindestens April 2019 werde aufgrund der prächtigen Entwicklung auf eine Erhöhung der Eintrittspreise verzichtet. „Die gestiegenen Kosten werden von den Mehrerlösen mehr als ausgeglichen“, so Kosian, wenngleich der Vergleich mit anderen Wettbewerbern ein Anheben rechtfertigen würde.

Neu sind ab 15. März einige Aktualisierungen in der Haus- und Badeordnung. Diese sind dann unter www.plantsch.de abrufbar. Eine Überarbeitung, die ab dem 1. Mai greift, erfährt auch das Rabattsystem für Eintritte mit Geldwertkarten. Hintergrund: „Vermutlich aufgrund der Niedrigzinsphase ist festzustellen, dass Bad- und Saunanutzer vermehrt größere Geldsummen statt auf der Bank im Plantsch in Form von Geldwertkarten ‚anlegen‘“, so Kosian. Das verursache dem Plantsch hohe Verwahrgebühren.

Das könnte Sie auch interessieren

Bis zu 1.000 Euro Bußgeld

Schongau erlässt Taubenfütterungsverbot 

Schongau erlässt Taubenfütterungsverbot 

Identität mittlerweile bekannt

Frauenleiche an Schongauer Lechbrücke entdeckt

Frauenleiche an Schongauer Lechbrücke entdeckt

Kreisausschuss votiert einstimmig für Bauvorhaben – Circa 1,4 Millionen Euro Kosten veranschlagt

Die Bergstraße ruft

Die Bergstraße ruft

Auch interessant

Meistgelesen

Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg
Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg
Musikschule Pfaffenwinkel präsentiert "Kunterbuntes aus Oper und Operette" 
Musikschule Pfaffenwinkel präsentiert "Kunterbuntes aus Oper und Operette" 
Neues Hilfsangebot in Hohenpeißenberg
Neues Hilfsangebot in Hohenpeißenberg
Gaudiwurm der Nacht in Hohenfurch
Gaudiwurm der Nacht in Hohenfurch

Kommentare