"Hilfe in schwerer Zeit"

Gutschein-Portal will Schongauer Lieblingsgeschäfte unterstützen

+
Schongauer Geschäfte in der Krisenzeit unterstützen möchte das neue Gutschein-Portal – hier nur drei Beispiele aus der Schongauer Altstadt.

Region – Seit nunmehr fünf Wochen gelten in Bayern die Ausgangsbeschränkungen. Erst am Dienstag wurden diese um eine weitere Woche bis 10. Mai verlängert. Gleichzeitig treten aber auch Ladenöffnungen und gewisse weitere Lockerungen in Kraft. In Schongau hat man sich außerdem – wie auch schon die Nachbargemeinde Peiting – zu einer Gutschein-Aktion für die Geschäftswelt entschieden.

Zahlreiche Vereine müssen vorerst mit geringeren Zuschüssen von Seiten der Stadt klar kommen (lesen Sie dazu auch Seite 2 unserer Samstagsausgabe). Kaum Einwände gab es hingegen in der vorangegangenen Stadtratssitzung zu der Unterstützung des Projektes „Gutscheine-Schongau.de“. Bereits im Vorfeld der Sitzung hatte dazu Bürgermeister Falk Sluyterman die Zustimmung aller Fraktionsvorsitzenden eingeholt, damit das Vorhaben möglichst schnell mit 1.000 Euro gefördert werden kann.

Auf der Internetseite www.gutscheine-schongau.de können sich Schongauer Geschäfte registrieren und Gutscheine anbieten. „Mit dem Kauf von Gutscheinen – für die Mama, den Papa, die Großeltern, Freundinnen und Freunde, nur für dich, deine Mitarbeiter – kannst DU deinen Lieblings-Geschäften und -Dienstleistern über diese schwere Zeit helfen“, heißt es auf der Seite, die von der Stadt Schongau, dem Bund der Selbständigen, Ortsgruppe Schongau und der Werbegemeinschaft Altstadt Schongau unterstützt wird. 

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Der neue Alltag in der Schongauer Akutgeriatrie
Der neue Alltag in der Schongauer Akutgeriatrie
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Umbau der Schongauer Notaufnahme
Umbau der Schongauer Notaufnahme
Stadtkapelle Schongau gibt Wanderkonzert
Stadtkapelle Schongau gibt Wanderkonzert

Kommentare