Pro-Kopf-Verschuldung 2020 deutlich gesunken

Hohenfurchs Haushalt 2021 noch im Wartestand

Geld Haushalt
+
„Einige Eckpunkte“ seien noch nicht bekannt, wollte der Bürgermeister sich noch nicht dazu festlegen, wann der Haushalt 2021 steht.

Hohenfurch – Am 21. April des zurückliegenden Jahres hatte der Hohenfurcher Gemeinderat die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan 2020 beschlossen. Der Verwaltungshaushalt der Gemeinde lag mit einem Gesamtvolumen von 3.018.964 Euro um 3,45 Prozent über dem Ansatz des Jahres 2019, das Gesamtvolumen des Vermögenshaushalts mit 1.633.923 Euro um 5,38 Prozent unter dem des Haushaltsjahres. Zu Beginn des Haushaltsjahres 2020 betrug der Schuldenstand der Gemeinde auf dem Kreditmarkt 495.678 Euro. Daraus ergab sich seinerzeit bei 1.752 Einwohnern rechnerisch eine Verschuldung von pro Kopf 282,93 Euro. 

Bei der letztwöchigen Gemeinderatssitzung stand nun der jährlich bekanntzugebende Rechenschaftsbericht auf der Tagesordnung. Dieser beinhaltet die wichtigen Ergebnisse der Jahresrechnung und soll unter anderem einen Überblick über die Haushaltswirtschaft im abgelaufenen Jahr geben und erforderlichenfalls maßgebliche Abweichungen von den Haushaltsansätzen erklären. Zu erklären gab es von Bürgermeister Guntram Vogelsgesang jedoch nichts, denn anhand des den Mitgliedern des Gremiums ausgehändigten Berichts dürfte die dauerhafte Erfüllung der Aufgaben der Gemeinde als gesichert gelten.

Im Jahresergebnis weist der Haushalt 2020 Soll-Einnahmen und Soll-Ausgaben im Verwaltungshaushalt von 3.028.836 Euro und im Vermögenshaushalt von 1.994.263 Euro auf. Zum Jahresende betrug der Schuldenstand nurmehr 378.156 Euro. Trotz der um acht Einwohner im Jahresverlauf geringfügig gesunkenen Bevölkerungszahl verringerte sich die Pro-Kopf-Verschuldung um gut 25 Prozent auf nur noch 216,83 Euro.

Insbesondere an der Höhe der Zuführung vom Verwaltungshaushalt zum Vermögenshaushalt kann man die finanzielle Situation einer Gemeinde sehr gut festmachen und auch deren Investitionskraft beurteilen. Diese ist umso höher, je mehr laufende Einnahmen dem Verwaltungshaushalt abgewonnen werden können. In Hohenfurch waren es über 267.500 Euro, die dem Vermögenshaushalt zugeführt werden konnten. Im betrachteten weiteren Finanzzeitraum 2021 bis 2023 werden es mit jeweils über 300.000 Euro noch größere Beträge sein.

Bei den zur Finanzierung des Gewerbegebiets Nord durchgeführten kreditähnlichen Rechtsgeschäften lag der Schuldenstand mit 292.665 Euro Ende letzten Jahres mit etwa 3.700 Euro geringfügig höher als noch zu Jahresbeginn.

Die allgemeine Rücklage, die die Liquidität der Gemeindekasse sichern hilft, erhöhte sich im Jahresverlauf auf 1.086.839 Euro. Das sind über 33.000 Euro mehr als noch zu Jahresbeginn. Bei den nur in ganz bestimmten Fällen zulässigen Sonderrücklagen hatte die Gemeinde bei der Abwasserbeseitigung am Jahresende 2020 mit fast 15.000 Euro mehr als das Fünffache auf der hohen Kante als noch zu Jahresbeginn. Gebührenerhöhungen sollten zumindest hier in der nächsten Zeit kein Thema sein.

Die Investitionen im Jahr 2020 beliefen sich einschließlich der gewährten Investitionszuschüsse auf 831.168 Euro. Die Schwerpunkte lagen mit etwas über 210.000 Euro bei dem Erwerb von Grundstücken (Bauhof/Gemeindestraßen) und mit fast 323.000 Euro beim Straßenbau einschließlich der Baunebenkosten.

Haushalt 2021

Auf die Frage von Gemeinderat Josef Schmidbauer, wann man den Haushalt 2021 im Gemeinderat zu erwarten habe, entgegnete Guntram Vogelsgesang zunächst scherzhaft „in 21“. Letztlich wollte er aufgrund „einiger noch nicht bekannter Eckpunkte“ noch keine verbindliche Aussage machen, ob diese noch im April oder vielleicht auch erst im Mai geklärt sein werden.

Manfred Ellenberger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erfolgreiche Sammelimpfung in Hohenfurch
Erfolgreiche Sammelimpfung in Hohenfurch
Jäger findet enthaupteten Rehbock bei Prem
Jäger findet enthaupteten Rehbock bei Prem
Schongauer bei Feuer schwer verletzt
Schongauer bei Feuer schwer verletzt
Neue Challenge beim Fotoclub Schongau
Neue Challenge beim Fotoclub Schongau

Kommentare