Für Sicherheit der Kinder

In Hohenpeißenberg und anderswo: Schulweghelfer gesucht

Schulweghelfer Hohenpeißenberg
+
Werner Hoyer von der Gebietsverkehrswacht (links) und Hohenpeißenbergs Bürgermeister Thomas Dorsch (rechts) wissen: Der Schulweghelferdienst ist das beste Mittel um die Schulwegsicherheit zu fördern.

Hohenpeißenberg – Sie stehen früh auf, stellen sich bei Dunkelheit, Wind, Regen und Schnee an stark befahrene Straßen, um den jüngsten Verkehrsteilnehmern beim sicheren Überqueren zur Seite zu stehen: ehrenamtliche Schulweghelferinnen und Schulweghelfer. Ihr Dienst ist wertvoll – in Hohenpeißenberg und überall sonst.

Nachdem das Schulweghelferessen der Gemeinde Hohenpeißenberg 2020 pandemie-bedingt ausfallen musste, dieses Jahr aber wieder stattfinden konnte, sprachen Bürgermeister Thomas Dorsch und Werner Hoyer von der Gebietsverkehrswacht Schongau allen Schulweghelferinnen und Schulweghelfern ihre Anerkennung aus. Besonderen Dank richteten sie an Kirsten Kirbach und Gerti Rößle, die seit 15 Jahren im Einsatz sind. Katharina Seelig kommt bereits auf 14 Jahre, Nina Böse auf zehn, Heidi Heger auf sieben, Charlotte Schmitz und Carina Berchtold auf fünf Jahre. Seit drei Jahren sind Barbara Badstieber, Katrin Führer, Syliva Bernhard, Inge Dreer, Sandra Pröbstl, Anna Rößle, Ernst und Silvia Schmidhuber und die Schulweghelferkoordinatorin Tanja Dressel dabei.

„Leider haben mehrere Personen ihren Dienst beendet und sich für das kommende Schuljahr noch keine neuen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gemeldet, die regelmäßig an einem Tag in der Woche den so wichtigen Schulweghelferdienst leisten können“, bedauert Dorsch. Dabei habe sich diese Tätigkeit seit vielen Jahren als beste Einrichtung zur Verbesserung der Schulwegsicherheit erwiesen.

Damit der Schulweghelferdienst auch im Schuljahr 2021/22 gewährleistet werden kann, sucht die Gemeinde engagierte Personen. Kontakt bei Koordinatorin Tanja Dressel, Tel. 08805/9223436, oder Gudrun Schuster im Rathaus, Tel. 08805/921014.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Streit in Peiting Messer gezückt
Schongau
Bei Streit in Peiting Messer gezückt
Bei Streit in Peiting Messer gezückt
Endlich wieder Markt in Schongau
Schongau
Endlich wieder Markt in Schongau
Endlich wieder Markt in Schongau
Herzogsägmühle blickt auf Jubiläumsjahr
Schongau
Herzogsägmühle blickt auf Jubiläumsjahr
Herzogsägmühle blickt auf Jubiläumsjahr
Wirbelsäulenchirurgie in Schongau feiert Zehnjähriges
Schongau
Wirbelsäulenchirurgie in Schongau feiert Zehnjähriges
Wirbelsäulenchirurgie in Schongau feiert Zehnjähriges

Kommentare