Ein Jahr USA erleben – Jugendaustauschprogramm des Bundestages ermöglicht Auslandsaufenthalt

Mona Herdlitschka (links) erzählte Karin Taffertshofer und MdB Alexander Dobrindt von ihren Erlebnissen in den Vereinigten Staaten. Foto: Jungwirth

Zu einem Pressegespräch in die Schongauer Altstadt hatte MdB Alexander Dobrindt geladen, denn bereits seit acht Jahren fungiert der Abgeordnete in seinem Stimmkreis als Pate für das Jugendaustauschprogramm des Deutschen Bundestags in die Vereinigten Staaten. Zwei Teilnehmerinnen waren mit von der Partie und konnten sich gegenseitig austauschen. Während die 16-jährige Karin Taffertshofer aus Forst am 5. August ins Flugzeug gestiegen ist, das sie zu ihrer Gastfamilie nach Houston in Texas brachte, ist die 17-jährige Mona Herdlitschka vor wenigen Wochen aus Massachusetts zurück gekehrt.

„Es ist ein tolles Programm, weil es auch dem Austausch der Kulturen gilt und es ist für junge Menschen eine Chance, Erfahrungen im Ausland zu gewinnen“, sagte der Bundestagsabgeordnete über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des Kongresses der Vereinigten Staaten. Ein Jahr wird Karin Taffertshofer nun bei einer Gastfamilie leben, dort zur Schule gehen und viele, ihr weiteres Leben prägende Eindrücke mit gewinnen. Das hat ihre Vorgängerin Mona Herdlitschka bereits hinter sich, die der aufmerksam zuhörenden Karin erzählte: „Meine Persönlichkeit ist schon anders geworden. Zugegeben , zu Anfang war das Heimweh sehr groß, doch nach einiger Zeit lässt es deutlich nach. Gerade am Anfang brauchst du richtig viel Zeit, dich einzuleben. Aber nach einiger Zeit wirst du ein Teil der Familie.“ Mona besuchte die Highschool und gewann rasch Freunde. In dem einen Jahr lernte sie Austauschschüler aus der ganzen Welt kennen, mit denen sie auch weiterhin Kontakt halten möchte. Die Bewerbungssaison für das Schuljahr 2011/2012 indes läuft noch. Bis zum 3. September 2010 können sich Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 bis 17 Jahre für den transatlantischen Jugendaustausch bewerben. Junge Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung sollten mindestens 16 und höchstens 24 Jahre alt sein. Teilnehmen können auch arbeitslose Jugendliche mit einer Berufsausbildung. Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.bundestag.de/ppp. Mit großer Vorfreude aber auch mit einer gebührenden Portion Respekt vor dem Unbekannten hat Karin den Flieger bestiegen. Doch einen Tipp von Mona hat Karin bereits beherzigt und mit ins Gepäck gepackt: „Das Wichtigste, das du mitnehmen musst, ist gute Schokolade“, hatte Mona ihr zugeflüstert.

Auch interessant

Meistgelesen

Erst 2020 barrierefrei
Erst 2020 barrierefrei
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Digitale Ergänzung kommt an
Digitale Ergänzung kommt an
Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem

Kommentare