20 Jahre Alten- und Pflegeheim

Die stellvertretende Pflegedienstleiterin Petra Kopacek (vorne rechts) führte die Besucher durch das Seniorenheim. Foto: Jungwirth

Bereits im Mittelalter, so stellte Bürgermeister Karl-Heinz Gerbl in seiner Festrede klar, hatte sich die Stadt Schongau um arme und kranke Mitmenschen gekümmert. Daran hat sich auch nach über 500 Jahren nichts geändert. Denn die Heiliggeist-Spital-Stiftung feierte am Wochenende Jubiläum im vor 20 Jahren von Grund auf sanierten Seniorenheim.

70 Beschäftigte kümmern sich rund um die Uhr um 114 Heimbewohner, die im Alten- und Pflegeheim an der Karmeliterstraße leben. „Am 22. Juli 1991 konnte nach über dreijähriger Bauzeit das neue Alten- und Pflegeheim der Heiliggeist-Spital-Stiftung eingeweiht werden. Seit zwei Jahrzehnten umsorgen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Bewohnerinnen und Bewohner mit Zuneigung und Menschlichkeit auf fachlich hohem Niveau“, sagte Gerbl im Beisein zahlreicher Bewohner, Angehöriger und Vertreter des Stadtrates. Heimleiter Werner Hefele erwähnte die Änderungen, die das Seniorenheim in den vergangenen 20 Jahren erfahren hatte, wie die großzügige Umgestaltung des Eingangsbereichs und die Vergrößerung der Aufenthaltsräume 2004 sowie die Umgestaltung des Hauses für demente Bewohner im September 2009. Und die erste Vorsitzende des Fördervereins für das Altenheim, Kornelia Funke, überreichte den Bewohnern einen Apfelbaum, damit sich diese „an der Blüte erfreuen und die Frucht genießen können“. Pfarrer Bernhard Mooser und Diakon Hans Steinhilber wiesen in ihrer Andacht auf manches Leid hin, das die Menschen im Alter zu ertragen haben, ließen aber gleichzeitig auch die Hilfe und Unterstützung, die sie erfahren, nicht außen vor. „20 Jahre Altenheim Heiliggeist-Spital-Stiftung. Das bedeutet Krankheit und Sterben, Versöhnung und Streit, Weinen und Lachen, Stress und Erleichterung“, sagte Diakon Steinhilber. Und weiter: „Ich danke allen, die sich bemühen, den Menschen hier zu helfen“. Die Besucher konnten anschließend bei einem Rundgang das Altenheim näher kennen lernen und den Festtag bei Kaffee und Kuchen gemeinsam mit den Bewohnern feiern.

Auch interessant

Meistgelesen

Erst 2020 barrierefrei
Erst 2020 barrierefrei
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Digitale Ergänzung kommt an
Digitale Ergänzung kommt an
Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem

Kommentare