Sechs Babys an einem Tag

Hochbetrieb im Schongauer Kreißsaal

+
Freuen sich über ihren ersten Nachwuchs (v. li.): Heiko und Jennifer Leich aus Hohenfurch mit Hannah sowie Stefanie mit Magdalena Gasteiger und Papa Yannic Stolle aus Peiting.

Schongau – Paul und Quirin, Magdalena, Hannah, Theresa und Jamila sind noch keine ganze Woche alt und doch schon kleine Berühmtheiten am Schongauer Krankenhaus: Denn an ihrem gemeinsamen Geburtstag, dem Donnerstag vergangener Woche, hatten die Hebammen alle Hände voll zu tun.

Morgens um 1.30 Uhr erblickte der erste Erden-Neuankömmling an diesem Tag das Licht der Welt, bis 21.30 Uhr taten es ihm noch fünf weitere Kinder gleich. „Das gab es zuletzt zu Altbauzeiten“, erinnert sich Stationsleiterin Gerda Guderian.

Mittlerweile durften alle Familien nach Hause, zuletzt die Leichs aus Hohenfurch mit der kleinen Hannah sowie Magdalena Gasteiger und Yannic Stolle aus Peiting, die sich über ihre Magdalena freuen.

„Morgens zu kommen und die Geburten des Vortags zu sehen, ist immer wieder ein fröhlicher Tagesbeginn“, freut sich Isa Berndt, Leiterin der Kommunikation am Schongauer Krankenhaus.

Der Baby-Boom der vergangenen Jahre in der Schongauer Geburtshilfe hat 2017 allerdings noch nicht so recht eingesetzt. Waren 2016 zum vergleichbaren Zeitpunkt schon 150 Kinder zur Welt gekommen, sind es 2017 erst 133 (Stichtag: 12. Mai).

Doch wer weiß: Vielleicht bleibt der 11. Mai ja nicht der letzte Tag, an dem die Geburten von gleich sechs Babys für Hochbetrieb im Kreißsaal sorgen.

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Punk, Metal und Heimatsound
Punk, Metal und Heimatsound
Positive Bilanz nach zwölf Tagen Historischer Markt
Positive Bilanz nach zwölf Tagen Historischer Markt
Borkenkäfer-Population rund um Schongau wächst rasend schnell
Borkenkäfer-Population rund um Schongau wächst rasend schnell
Chancenlos im Wasser
Chancenlos im Wasser

Kommentare