34 Jahre im Gemeinderat und 23 Jahre Feuerwehrkommandant

Altenstadter Ehrenring für Johann Deschler

+
Urkunde zum Ehrenring: Bürgermeister Albert Hadersbeck (links) mit Johann Deschler.

Altenstadt – Als er 1984 das erste Mal in den Gemeinderat von Altenstadt gewählt wurde, war Johann Deschler ein junger Mann mit 24 Jahren. Seitdem gehört er dem Gremium ununterbrochen an. Nun erhielt der 58-Jährige, der seit 1995 auch Kommandant der Feuerwehr Altenstadt ist, den Goldenen Ehrenring verliehen.

Nach 2017, als die gleiche Würdigung Wilhelm Ostler (71) aus Schwabniederhofen zuteil wurde, war es nur ein Jahr später wieder ein langjähriger Gemeinderat, der die höchste Auszeichnung, die in der Schönachgemeinde vergeben wird, in Empfang nehmen konnte. Bürgermeister Albert Hadersbeck überreichte Johann Deschler die Urkunde und steckte ihm den Ring an den Finger.

Der Rathauschef hielt bei der Jahresschlusssitzung die Laudatio. Deschler habe durch sein Engagement – er war auch Fraktionsvorsitzender der CSU von 1996 bis 2014 – die Entwicklung der Gemeinde „maßgeblich mitgestaltet“, sagte Hadersbeck.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr habe der Kommandant für einen notwendigen und zeitgemäßen technischen Ausrüstungsstand gesorgt. Dabei sei ihm die Nachwuchsarbeit stets ein großes Anliegen gewesen. Mannschaftsstärke und Ausbildungsstand in der Wehr seien „vorbildlich“, bescheinigte Hadersbeck. Zudem genieße Desch­ler als Kreisbrandmeister für die Wehren im Bezirk West, der von Schongau bis Bern­beuren reicht, hohes Ansehen bei den Kameraden weit über die eigene Gemeinde hinaus.

Zur Verleihung des Ehrenringes waren Deschlers Ehefrau Anita und Sohn Felix (18) gekommen. Mit dabei waren auch seine zwei Schwestern sowie die Schwiegereltern aus Hohenfurch. Von den Ehrenringträgern waren Ute Baar, Richard Kögl senior, Josef Reich, Willi Ostler, Sepp Reich, Albert Herrmann und Monsignore ­Alois Linder (Roßhaupten) anwesend. Nicht dabei sein konnte Abgeordneter Alexander Dobrindt (Peißenberg), dem der Ehrenring vor drei Jahren für seine Verdienste um den Erhalt und Ausbau des Bundeswehrstandortes Altenstadt verliehen wurde. 

jj

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenfurchs neuer (Modell-)Bahnhof
Hohenfurchs neuer (Modell-)Bahnhof
Kreisbote und Rotary-Club starten das Projekt "Leuchtturm" für Menschen in Notlagen
Kreisbote und Rotary-Club starten das Projekt "Leuchtturm" für Menschen in Notlagen
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Bald verstärkt Blitzer in Rottenbuch
Bald verstärkt Blitzer in Rottenbuch

Kommentare