Konstituierende Sitzung:

Schongaus neue Stadträte und Referenten

+
Bei der konstituierenden Sitzung am vergangenen Dienstag wurden insgesamt acht neue Stadträte vereidigt.

Schongau – Es war bereits die dritte Stadtratssitzung, die Corona-bedingt im Jakob-Pfeiffer-Haus stattfand. Dennoch war es eine besondere, denn es war die erste des neuen Gremiums mit insgesamt acht neuen Räten. Neben der Vereidigung dieser sowie der neuen Zweiten Bürgermeisterin, erfolgte auch die Besetzung der Ausschüsse sowie der Referentenposten.

„Sie alle genießen das Vertrauen der Bürgerschaft“, führte Rathauschef Falk Sluyterman in die Sitzung ein. Doch die Aufgaben der Stadträte könnten gerade aufgrund der Corona-Krise schwierig zu bewältigen sein. „Nicht alles, was wünschenswert ist, kann sofort in Angriff genommen werden“, mahnte er. Dabei wäre es unklug, sich Illusionen hinzugeben. „Das Beste für unser Schongau sollte das gemeinsame Ziel für die nächsten sechs Jahre sein“, so Sluyterman.

Wechsel bei Senioren

Neben der Besetzung der Ausschüsse, wurden auch die Referentenposten vergeben. Neu zu besetzen war hier das Amt des Seniorenreferenten, welches zuletzt Siegfried Müller (ALS) innehatte, der nicht mehr für den Stadtrat kandidierte. Ihm wird nun auf Vorschlag von Ilona Böse und mit 14 Stimmen gewählt Barbara Karg (beide SPD) folgen. Ihre Stellvertretung übernimmt die neue Stadträtin Jana­ina Subiabre Haseitl (Grüne). Als Umweltreferentin wird weiterhin Bettina Buresch tätig sein, als ihre Stellvertretung fungiert Teresa Subiabre Haseitl (beide Grüne).

Beim Alten bleibt es auch bei den beiden Jugendreferenten. Neben den bisherigen Amtsinhabern Mona Maucher (UWV) und Thomas Schleich (CSU), stellten sich außerdem Teresa Subiabre Haseitl sowie Alexander Majaru (SPD) zur Wahl. „Ich fände es gut, wenn es wieder ein Mann und eine Frau wäre“, so Ilona Böse. Dieser Vorschlag wurde mit 16:9 Stimmen angenommen. Bei den Frauen machte Maucher mit 13 Stimmen das Rennen, bei den Herren setzte sich Schleich mit 20 Stimmen durch.

Als Behindertenreferentin wurde erneut Marianne Porsche-Rohrer (CSU) benannt, ihr Stellvertreter wird Stefan Konrad (SPD). Auch beim Tourismusverein Schongau und dem Tourismusverband Pfaffenwinkel bleibt Kornelia Funke (CSU) Vertreterin des Stadtrats. „Ich würde das gerne wieder machen“, bekräftigte sie. Ihr Stellvertreter im Tourismusverein ist Stefan Konrad.

Nicht zu spät

Funke regte außerdem an, Sitzungen des Bauausschusses auf 18 oder 19 Uhr zu verlegen. Normalerweise beginnen diese um 17 Uhr, an Doppelsitzungstagen bereits um 15.30 Uhr. „Da sollte man schon an die Berufstätigen denken“, fand auch Michael Eberle (CSU). Für angemessen hielt dagegen Friedrich Zeller 17 Uhr. „Die Verwaltungsmitarbeiter möchten auch Feierabend“, gab Rathauschef Sluyterman zu bedenken. Die Sitzungszeiten werden aber vermutlich noch vor der Sommerpause erneut diskutiert, wenn es um eine neue Geschäftsordnung geht. asn

Auch interessant

Meistgelesen

Der neue Alltag in der Schongauer Akutgeriatrie
Der neue Alltag in der Schongauer Akutgeriatrie
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Sommermarkt auf Schongaus Marienplatz
Sommermarkt auf Schongaus Marienplatz
Stadtkapelle Schongau gibt Wanderkonzert
Stadtkapelle Schongau gibt Wanderkonzert

Kommentare