Sachbeschädigung, Rauferei und Attacke auf Rettungsdienst

Betrunkenes Duo in Schongau auf Krawall aus

+
Auf Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung, müssen sich die zwei Unruhestifter einstellen.

Schongau – Deutlich zu viel intus hatten wohl ein 24-Jähriger und ein 49-Jähriger am Sonntagmorgen. Sie brachen einen Vorfall vom Zaun, der in mehreren Ermittlungsverfahren mündete.

Beide waren gegen 5.20 Uhr auf der Altenstadter Straße in Schongau unterwegs, als ihnen ein Auto entgegen kam. Das Duo stellte sich auf die Fahrbahn und versuchte, den Wagen anzuhalten. Die 37-jährige Lenkerin aus Schongau wollte jedoch an dem Schwabsoier (24) und dem Altenstadter (49) vorbeifahren, woraufhin diese begannen, auf das Fahrzeug einzutreten. Die Frau stoppte, ihr Beifahrer, ein 25-Jähriger aus der Lechstadt, stieg aus, woraufhin eine Rauferei entbrannte. Alle drei Männer verletzten sich. Als der Rettungsdienst eintraf, gingen der Schwabsoier und der Altenstadter auch diesen an. 

Einzelheiten, der Sachschadens und die Schwere der Blessuren sind noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen zahlreicher Straftaten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Umzug von 19 Tonnen
Umzug von 19 Tonnen

Kommentare