Das könnte Sie auch interessieren

Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg

Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg

Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg
Schongauer Hoteliers gegen Boardinghouse

Schongauer Hoteliers gegen Boardinghouse

Schongauer Hoteliers gegen Boardinghouse
"Jugend forscht"-Regionalentscheid in Schongau

"Jugend forscht"-Regionalentscheid in Schongau

"Jugend forscht"-Regionalentscheid in Schongau

Lechgauwertungsplatteln 2018

Neue und alte Plattel-Sieger im Lechgau

+
Steingaden verteidigte seinen Titel und erreichte den ersten Gruppen-Platz.

Landkreis – Über 150 Plattler und Dreherinnen haben sich beim Lechgauwertungsplatteln in der Fuchstalhalle in Leeder den strengen Augen der Wertungsrichter gestellt. Die beste Gruppe kam aus Steingaden, die Einzeltitel gingen nach Peiting, Steingaden, Schongau, Apfeldorf, Burggen und Reichling.

Auf Taktgefühl, sauberes Auftreten und eine gute Körperhaltung achteten die Wertungsrichter Tobias Kögel, Martina Steiner, Axel Zehentbauer, Adi Haller, Norbert Fischer, Toni Nöß, Tobias Lutz und Hans Benedikt unter anderem. In der Klasse von 18 bis 24 Jahren plattelte Andreas Nöß aus Steingaden ihrem Dafürhalten nach am besten, er setzte sich gegen Franz Multerer und Christian Schelle aus Peiting durch. Einen Peitinger Dreherinnen-Sieg holte Melanie Holl vor Elisabeth Geiger aus Apfeldorf und der Schongauerin Regina Kassebaum.

Bester Plattler ab 25 Jahren wurde Florian Schamper aus Apfeldor, gefolgt von dem Hohenfurcher Stefan Linder und Toni Schmerold aus Steingaden. Bei den Dreherinnen gewann Regina Ressle aus Schongau vor Hedwig Dietmair, Hofstetten, und Anna Knappich, Hohenpeißenberg . In der Altersklasse gewann Stefan Arnold aus Burggen, und in der Ehrenklasse Christian Kölbl, Reichling. Das Spielen der verschiedenen Plattlermelodien übernahmen die Musikanten Margeret Gregor und Korbinian Hurnaus.

Mit großer Spannung wurde die Bekanntgabe der Gruppenwertung erwartet, unter den 22 teilnehmenden Plattlergruppen bestätigte Steingaden I seinen Vorjahressieg und schüttelte die Verfolger Hohenfurch I und Schongau ab.

Mit leeren Händen nach Hause gehen musste aber niemand. „Der Trachtenverein ‚Wurzbergler‘ Reichling hatte für alle Teilnehmer einen Sachpreis hergerichtet, und auch sonst die Veranstaltung sehr gut organisiert“, lobt Gaupressewart Stephan Schütz.

Das könnte Sie auch interessieren

Aufleben einer Tradition

Musikschule Pfaffenwinkel gibt Faschingskonzert in Schongau

Musikschule Pfaffenwinkel gibt Faschingskonzert in Schongau

Ohne Abendmahl am Karfreitag

Kompromiss um Basilika

Kompromiss um Basilika

Nun doch Grundstücksverkauf

Kehrtwende bei der Basiliwiese

Kehrtwende bei der Basiliwiese

Auch interessant

Meistgelesen

Landfrauen im Landkreis Weilheim-Schongau wollen im Dialog bleiben
Landfrauen im Landkreis Weilheim-Schongau wollen im Dialog bleiben
Musikschule Pfaffenwinkel gibt Faschingskonzert in Schongau
Musikschule Pfaffenwinkel gibt Faschingskonzert in Schongau
Schongauer CSU probiert den Schockerbock
Schongauer CSU probiert den Schockerbock
Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg
Behörde äußert Bedenken beim Feneberg am Steingadener Kellerberg

Kommentare