Landratsamt reagiert mit Verbot

Zwei Mädchen kentern mit Luftmatratze auf dem Lech - Elfjährige wird eingeklemmt

PantherMedia B174019880
+
Symbolbild

Steingaden – Das ist noch einmal glimpflich ausgegangen: Zwei Mädchen (11 und 12 Jahre) sind am Dienstag auf dem Lech gekentert. Die Elfjährige musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, das andere Mädchen wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei Erwachsene befuhren gegen 16.30 Uhr mit ihrem Kanu den Lech auf Höhe der Litzauer Schleife. Hinter dem Kanu zogen sie eine Luftmatratze her, auf der sich die beiden Mädchen befanden. An einem Rechtsknick bei Bodenwiesen kippte die Luftmatratze der Kinder um und sie fielen ins Wasser. Die Elfjährige wurde dabei unter einem im Wasser liegenden Ast eingeklemmt, konnte aber von den beiden Erwachsenen sowie einem vorbeikommenden Bootsfahrer befreit werden.

Landratsamt reagiert mit Verbot

Am heutigen Mittwoch hat eine Ortseinsicht durch das Landratsamt, das Wasserwirtschaftsamt sowie der Kreisbrandinspektion durchgeführt. Diese ergab, dass durch die Gefahrenstelle eine Gefahr für Leib und Leben der Bootsfahrer entstehe, da es an dieser Stelle durch den momentanen Wasserstand des Lechs schwierig ist, den Bereich zu umfahren, so Martina Huber von der Pressestelle des Landratsamt. Das Landratsamt weist daher darauf hin, dass das Befahren des Lechs im Abschnitt Litzauer Schleife von der Einstiegsstelle bei Dessau bis zur Ausstiegsstelle bei Niederwies ab sofort bis auf weiteres verboten ist.

Durch das Wasserwirtschaftsamt Weilheim als Unterhaltungsverpflichteter für den Lech wird deshalb diese Gefahrenstelle baldmöglich beseitigt, indem die Bäume aus dem Hauptabstrombereich entfernt werden. Sobald die Gefahrenstelle an der Litzauer Schleife beseitigt wurde, soll die Befahrung des Lechs wieder erlaubt sein.

In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt Weilheim-Schongau noch darauf hin, dass nach der gültigen Naturschutzgebietsverordnung der Lech im Abschnitt der Litzauer Schleife grundsätzlich nur im Hauptstrom zügig zu durchfahren ist. Ein Anlanden und Betreten von Kiesbänken und Inseln ist in der Zeit vom 01.03. bis 31.08. eines Jahres grundsätzlich untersagt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Frust am Bau: Hohe Preise, schwieriger Nachschub
Frust am Bau: Hohe Preise, schwieriger Nachschub
Peitings Sicherheitswacht erstmals im Einsatz
Peitings Sicherheitswacht erstmals im Einsatz

Kommentare