Nasse Grube:

Mehr Aushub und mehr Kosten beim Peitinger Kita-Bau

Kindergarten Jägerstraße Peiting
+
Aushub auf der Baustelle für den Kindergarten. Spätestens Ende Juni sollen die Maurer mit den Arbeiten beginnen.
  • VonJohannes Jais
    schließen

Peiting – An drei Stellen auf dem Gelände für die neue Kindertagesstätte war die Beprobung des Bodens einwandfrei. Doch in der Mitte des Areals kam beim Aushub eine nasse Grube zu Tage. Die Folge: Es muss mehr Material entnommen werden. Dort wurde mit Schroppen, also mit großen Steinen, wieder verfüllt. Das berichtete Marktbaumeister Fabian Kreitl aktuell zur Großbaustelle, wo es noch im Juni mit den Baumeisterarbeiten losgehen soll.

Derzeit sei man, was den Terminplan angehe, mit drei bis vier Wochen hintendran. Geplant ist, den Kindergarten an der Jägerstraße, der auf sieben Gruppen ausgelegt ist, bis September 2022 fertigzustellen. Dazu müssen freilich mehrere Voraussetzungen greifen.

Anders als auf manch anderer Baustelle gebe es bei der Lieferung von Holz keinen Engpass, berichtet Marktbaumeister Kreitl dem Kreisboten. Schwieriger sei es schon, Dämmmaterial oder spezielle Rohre rechtzeitig zu bekommen.

Aufgrund der „wassergesättigten“ Bodenverhältnisse in der Mitte des Bauquartiers, die dort ans Tageslicht kamen, entstehen „Mehrkosten, die wir in Kauf nehmen müssen“, erklärt der Chef des Bauamtes. Waren die Kosten bisher knapp unter sieben Millionen Euro, so wird diese Ziffer mittlerweile gerissen. Abgesehen von dem nassen Bereich, der ausgehoben und neu verfüllt werden musste, ist laut Kreitl bei den Kosten bislang eine „tolle Entwicklung“ festzustellen. Mit den Erdarbeiten, Baumeisterarbeiten und Zimmerer seien drei wesentliche Gewerke ausgeschrieben worden, die gut die Hälfte der Gesamtsumme ausmachen. Für die ausstehenden Gewerke gibt es bislang erst eine Kostenschätzung des Architekturbüros Baldauf/Prill/Lutz aus Schongau.

Der Kindergarten an der Ecke Jägerstraße/Uhrerskreuzweg wird zweistöckig gebaut. Im ersten Stockwerk sind die Räume etwas zurückgesetzt. So kann im Obergeschoss ein Freibereich – sozusagen ein großer Balkon – berücksichtigt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parken am Lido: Tagesticket soll acht Euro kosten
Schongau
Parken am Lido: Tagesticket soll acht Euro kosten
Parken am Lido: Tagesticket soll acht Euro kosten
Mann entblößt sich am Peitinger Gumpen vor 26-jähriger Frau
Schongau
Mann entblößt sich am Peitinger Gumpen vor 26-jähriger Frau
Mann entblößt sich am Peitinger Gumpen vor 26-jähriger Frau
Pfandringe für die Schongauer Altstadt
Schongau
Pfandringe für die Schongauer Altstadt
Pfandringe für die Schongauer Altstadt
Wechsel bei der BRK-Bereitschaft Schongau
Schongau
Wechsel bei der BRK-Bereitschaft Schongau
Wechsel bei der BRK-Bereitschaft Schongau

Kommentare