Kameras angebracht

Verkehrszählung am Schongauer Bahnhof

Kamera Bahnhof Verkehrszählung Schongau
+
Die Zählung im Bahnhofsumfeld erfolgt mittels Kameras. Der Datenschutz bleibe durch Verpixelung der Nahbereiche gewährt, heißt es.

Schongau – Ungewohnt aber harmlos sind die beiden Kameras, die in den kommenden Tagen nahe des Schongauer Bahnhofs angebracht sind. Sie dienen der Verkehrszählung.

Im Rahmen eines Verkehrsgutachtens für ein Neubauprojekt führt das Ingenieurbüro Schlothauer & Wauer ab dem heutigen Dienstag gleichzeitig zwei Verkehrszählungen im Bahnhofsumfeld durch. Das berichtet Martin Blockhaus, im Stadtbauamt zuständig für den Tiefbau. Die Zählungen erfolgen videounterstützt. Hierzu werden Zählkameras verkehrssicher montiert.

Ausgewertet wird das Verkehrsaufkommen am morgigen Mittwoch, im Zeitraum von 0 bis 24 Uhr. Die eine der beiden Anlagen ist auf den Kreuzungsbereich der Bahnhofstraße mit dem Kastanien- sowie Buchenweg gerichtet. Die andere auf die Hermann-Ranz-Straße nahe des Einmündungsbereichs Frühlingsstraße. „Der Datenschutz bleibt durch Verpixelung der Nahbereiche gewährt“, so Blockhaus. Am Donnerstag werden die Kameras wieder abgebaut .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis 2020 muss eine klare Aussage zur Zukunft des Marienheims her
Bis 2020 muss eine klare Aussage zur Zukunft des Marienheims her
Peitinger Bierfestival vorzeitig beendet
Peitinger Bierfestival vorzeitig beendet
Drainage-Ertüchtigung kostet Peiting 440.000 Euro
Drainage-Ertüchtigung kostet Peiting 440.000 Euro
Früher Bundesstraße, jetzt Kreisstraße: Sperrung bei Hohenpeißenberg
Früher Bundesstraße, jetzt Kreisstraße: Sperrung bei Hohenpeißenberg

Kommentare