Erster Schritt zur Wahl

Schongauer Sozialdemokraten wählen ihre Delegierten für Kommunalwahl

+
SPD-Fraktionsvorsitzende Ilona Böse und Ortsvereinsvorsitzender der Daniel Blum (rechts) bedankten sich bei Markus Keller vom Schongauer Bund Naturschutz.

Schongau – Die Schongauer Genossen sind offenbar zufrieden mit ihrem Vorsitzenden Daniel Blum und seinen Planungen für das Jahr 2019. Die Wein-Nacht vom vergangenen Oktober soll im Herbst wiederholt werden und sich als Tanzveranstaltung etablieren. Stadtteilgespräche mit den Bürgern werden kontinuierlich stattfinden sowie ein Workshop, der sich mit den Kommunalwahlen 2020 befassen wird. Die Schongauer SPDler wollen außerdem dran bleiben am Thema Klimaschutz und Artenvielfalt und dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“. Dessen Hintergründe stellte Naturschützer Markus Keller bei der Mitgliederversammlung vor.

„Rettet die Bienen – Artenschutz in der Region“ unter dieser Überschrift hatten die Schongauer Sozialdemokraten den örtlichen Naturschutzexperten Markus Keller eingeladen. Er erklärte sehr anschaulich, welche Naturräume Insekten benötigen, um überleben zu können. Mit Fachwissen und seiner Überzeugung versuchte er zu belegen, wie wichtig Kernforderungen des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ auch für das Schongauer Land seien. Eine Forderung laute zum Beispiel, dass die Uferstreifen längs der Bäche geschützt und nicht als Acker „missbraucht“ würden. Die SPDler, die ohnehin das angestrebte Volksbegehren und die nun begonnenen Verhandlungen unterstützen, „erhielten durch die Kompetenz des Referenten sehr gute ortsspezifische Argumente für den Artenschutz“, schildert Stadtrat Friedrich Zeller.

In der Mitgliederversammlung berichtete der Vorsitzende Daniel Blum über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres; wobei die Wein-Nacht im Oktober im Jakob-Pfeiffer-Haus von allen gelobt und eine Neuauflage für den Herbst beschlossen wurde. Zu den Delegierten für die Aufstellungsversammlung auf Kreisebene wurden gewählt: Falk Sluyterman, Ilona Böse, Friedrich Zeller, Kerstin Hahn, Alexander Maraju, Daniel Blum, Barbara Karg und Regina Haugg.

Da im März 2020 die Kommunalwahlen stattfinden werden, schlug Daniel Blum vor, einen Workshop zu organisieren, in dem die ersten Überlegungen zum Wahlkampf zusammengetragen werden sollten. Alle Ortsvereinsmitglieder rief er dazu auf, dort ihre Ideen einzubringen.

Für den 18. Mai plant der SPD-Ortsverein einen Ausflug nach Nördlingen, um die historisch bedeutende Stadt im Ries kennenzulernen und neue Anregungen für die Entwicklung von Schongau zu erhalten. Im Sommer vergangenen Jahres hatte die SPD Nördlingen bereits Schongau besucht und zu einem Gegenbesuch eingeladen.

Auch interessant

Meistgelesen

Wegen geplantem Baumarkt in Peiting: Grünen-Abgeordneter schreibt an Ministerin
Wegen geplantem Baumarkt in Peiting: Grünen-Abgeordneter schreibt an Ministerin
Fehlt es in Peiting an Fachärzten?
Fehlt es in Peiting an Fachärzten?
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen
An unbeschranktem Bahnübergang in Hohenpeißenberg: Regionalzug gegen Pkw
An unbeschranktem Bahnübergang in Hohenpeißenberg: Regionalzug gegen Pkw

Kommentare