Dafür noch dieses Jahr am Hohen Peißenberg?

Mittelaltermarkt erst 2022 wieder in Altenstadt

Mittelaltermarkt Altenstadt
+
Der Mittelaltermarkt wirkte aufgrund der auf 200 Personen festgelegten Besucherzahl im vergangenen September recht überschaubar. Doch für die Organisation und die Umsetzung der Auflagen gab es Lob.

Altenstadt – „Ich würde dem Gremium vorschlagen, dass wir den Mittelaltermarkt wieder genehmigen“. Mit diesen am 30. März an den Gemeinderat gerichteten Worten und noch weiteren Vorschusslorbeeren hatte Bürgermeister Andreas Kögl den Weg für eine Neuauflage des im letzten Jahr erstmalig in der Gemeinde durchgeführten Mittelaltermarktes geebnet. Doch diese lässt nun etwas länger auf sich warten.

Kögls Sätze blieben beim Gemeinderat nicht ungehört. Letztendlich waren alle Mitglieder dem Vorschlag ihres Bürgermeisters gefolgt und hatten der zum damaligen Zeitpunkt noch vom 13. bis 16. Mai dieses Jahres geplanten Veranstaltung einstimmig ihre Zustimmung erteilt.

Großes Lob

Wolfgang Funk als einer von zwei Veranstaltern sowie Roland Cieslak vom Organisationsteam hatten die Entscheidung als Zuhörer im Saal verfolgt und dabei ganz sicher auch die anerkennenden Worte des Bürgermeisters zur letztjährigen Organisation und der konsequenten Einhaltung der seinerzeit geltenden Corona-Auflagen als großes Lob verstanden.

Zwischenzeitig aber haben Veranstalter und Organisatoren mit Blick auf die Entwicklungen in Sachen Corona reagiert und den diesjährigen Mittelaltermarkt vorsorglich abgesagt. Konkret sei die einmütig getroffene Entscheidung am vergangenen Freitag, 9. April, gefallen, als die an diesem Tag geplante Ministerpräsidentenkonferenz abgesagt wurde, so Wolfgang Funk. Die Schausteller, Künstler und das Lagerleben seien sogleich über diesen Schritt informiert worden. Auch Bürgermeister Kögl habe man am darauffolgenden Tag in Kenntnis gesetzt.

Mittelalter ein Jahr später

Letztlich handelt es sich bei der Absage für dieses Jahr aber mehr um einen Aufschub. Statt heuer soll das Mittelalter nun im kommenden Jahr wieder Einzug auf dem Festplatz in Altenstadt halten. Konkret vom 26. bis 29. Mai könnte dann, ebenso wie schon diesjährig geplant, gleich an vier aufeinanderfolgenden Tagen das bunte Mittelaltertreiben für gute Stimmung sorgen – dem Feiertag Christi Himmelfahrt sei Dank. Wolfgang Funk zufolge habe der Bürgermeister den Platz bereits reservieren lassen und seine Hoffnung geäußert, dass es dann im nächsten Jahr umso besser wird.

Dem kommenden Juli sehen die Verantwortlichen anders als noch dem Mai aber schon wieder vertrauensvoller entgegen: Denn vom 23. bis 25. Juli 2021 soll in luftiger Höhe auf dem Parkplatz am Fernsehturm auf dem Hohen Peißenberg ein Mittelaltermarkt durchgeführt werden.

Manfred Ellenberger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pflege, Distanzunterricht, Rahmenbedingungen: Heimerer Schulen mit Warnung
Pflege, Distanzunterricht, Rahmenbedingungen: Heimerer Schulen mit Warnung
Hausarztpraxis im neuen Peitinger Ärztehaus eröffnet
Hausarztpraxis im neuen Peitinger Ärztehaus eröffnet

Kommentare