Modernisierungsarbeiten ab Montag:

Umbau der Schongauer Notaufnahme

+
Während der Umbauzeit verläuft der ein oder andere Weg ins und im Krankenhaus anders, als bisher gewohnt.

Schongau – Das Schongauer Krankenhaus modernisiert seine Notaufnahme. Geöffnet bleibt diese aber durchgängig. Der Umbau startet ab Montag und wird wohl bis Dezember dauern.

„Die Notaufnahme wird ein abgeschlossener Bereich, es gibt einen neuen Schockraum und die Digitalisierung wird verstärkt“, erklärt Krankenhaus-Sprecherin Isa Berndt. Während des Umbaus wird die Notaufnahme im vorderen Teil der Station 2 im ersten Obergeschoss eingerichtet.

Der Zugang erfolgt in der Zeit von 8 bis 16 Uhr noch vor dem Haupteingang und ist deutlich ausgeschildert. Ansonsten ist der Zugang zur Not­aufnahme über den Empfang und die Triage wie bisher erreichbar. Die Liegendanfahrt erfolgt über die Radiologie und über das Untergeschoss, der Hubschrauberlandeplatz bleibt in Betrieb.

Von August bis Dezember ist der ebenerdige Durchgang in den hinteren Gebäudeabschnitt gesperrt und wird umgeleitet. Der Zugang zum Kreißsaal und der Patientenverkehr zu den Praxen und Sprechstunden im hinteren Gebäudeteil werden beim Empfang über die Fahrstühle und durch das Untergeschoss geleitet und ausgeschildert. Dies betrifft die Praxen von Dr. Soldner, Dr. Neuwirth und die Radiologische Praxis, sowie die Sprechstunden von Dr. Löffler, Dr. Baumann, Dr. Anikwe und Dr. Cimin-Bredée und weitere Sprechstunden in diesem Bereich.

Der Zugang zu den Stationen 5 und 6 wird direkt am Empfang über den Gang zum Zentrum für Altersmedizin abgeleitet. Die KV-Praxis läuft unverändert weiter und ist über den Haupteingang zu erreichen. Die dortigen Öffnungszeiten bleiben bestehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Geschrumpfter Haushalt bei der VG Steingaden
Geschrumpfter Haushalt bei der VG Steingaden
Zeitreise mit Hohenfurchs Feuerwehr
Zeitreise mit Hohenfurchs Feuerwehr

Kommentare